E-Gitarre schnarrt. Wie kann man das beheben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also das Ding im zweiten Bild ist kein Werkzeug, sondern ein Vibratohebel (fälschlicherweise auch Tremolohebel genanngt), der in das auf dem 3. Bild erkennbare Loch geschraubt wird. Wenn die Brücke nicht festgeschraubt ist, kann man den Hebel runterdrücken und dabei geht der Ton tiefer, als Spielerei.

Zu dem Schnarren:

Saiten schnarren eigentlich nur, wenn die Saitenlage zu tief eingestellt ist, die Kerben des Sattels (das weiße Ding auf dem 1. Bild) zu tief geschliffen sind, die Saiten für dein Gitarrentuning zu dünn sind oder der Halsspannstab zu stark angezogen ist.

Da dieses Problem erst seit zwei Wochen auftritt, schließe ich das mit dem zu tiefgeschliffenen Sattel aus. Hast du vor zwei Wochen deine Gitarre tiefer gestimmt? Oder die Saitenlage an der Brücke tiefergestellt oder den Halsspannstab eingestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mensch12343
03.12.2015, 18:56

Danke erstmal für die Antwort. Ich habe eigentlich nichts verstellt, oder die Gitarre anders als sonst gestimmt.

0
Kommentar von Mensch12343
04.12.2015, 06:21

okay, danke

0

also bild 2 ist ein gerät das du in das loch von bild 3 einschrauben kannst.. wenn du eine seite spielst kannst du mit dem gerät aus bild 2 den ton erhöhen oder vertiefen indem du das ding wenns eingeschraubt ist runterdrückst und wieder hochziehst.. sollte die klar sein was ich meine wenn du es mal ausprobiert hast.. mit deinem gitarrenkopf ist alles gut.. schau mal bei den tonabnehmern nach ob die kaputt sind äusserlich.. oder schau innen ob irgendwas locker ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bild 1, zeigt den Halsstab (Truss Rod). Bild 2, einen Tremolohebel. Diesen nutzt man, um die Tonhöhe der Saiten zu verändern. Das ist kein Werkzeug. Bild 3, zeigt den Eingang, wo man den Hebel reinschraubt. 

Wenn die Saiten schnarren, kann das an einem schlecht eingestellten Hals liegen. Diesen kann man mit einem Inbusschlüssel, über den Halsstab (Bild 1), einstellen. Hast du das noch nie gemacht, lass es dir, vorher, von einem Fachmann zeigen. Reißt der Halsstab, ist die Gitarre hinüber. 

Ab 3:22, wird gezeigt, wie man einen Hals richtig einstellt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte aber auch daran liegen dass das Holz gebogen ist (Durch verformung mit Feuchtigkeit oder Trockenheit im wandel der Zeit). Sowas kann durchaus fast jeden passieren...

Ansonsten kann ich Chris100... mit dem Tremolo zustimmen... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archeage1302
05.12.2015, 15:58

Durch Verformungen kann es passieren dass die Saiten den Hals berühren oder entfernen. in deinem Fall zu nah

0

Da du selbst Dich nicht auskennst, würde ich an Deiner Stlle nicht daran herumfummeln. Geh in ein gutes Musikgeschäft. Die stellen Dir das ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?