E-Gitarre aufbewahrung mit Tasche doch nicht schlimm?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube nicht dass es wirkliche Unterschiede macht, ob man Gitarren in der Tasche, im Koffer, oder auf einem Ständer aufbewahrt. 

Aber wenn man eine Gitarre Monate- oder gar jahrelang im Koffer, oder Bag aufbewahrt und nie mal checkt, wie sie gerade aussieht, dann kann es natürlich passieren, dass der Hals sich über die Zeit krümmt. Die ganze Gitarre wird sich aber eher nicht biegen.


Ganz im Gegenteil schützt eine Tasche oder ein Koffer die Gitarre vor Feuchtigkeitseinflüssen aus der Raumumgebung.

Bei E-Gitarren ist das weniger wichtig (weil lackiert) als bei hochwertigen akkustischen Gitarren.

Eine Gitarre auf einen Ständer zu platzieren, schützt gegen Umfallen bzw. davor, dass jemand aus Versehen drauf tritt. Ist die Gitarre gegen solche Unfälle geschützt, ist die Art der Lagerung ( liegend / stehend ) gleichgültig.

Der Zugkräfte der Saiten bzw. die Feuchtigkeit wirken auf die Gitarre gleichermassen, egal ob liegend oder stehend.

Mir wäre das neu.
Habe meinen E-Bass auch schon seit Jahren in einer Tasche gelagert und nicht auf einem Ständer.
Ist nicht verbogen ;)

Ich denke verbiegungen kommen wirklich von einseitiger Sonnenbestrahlung oder eventuell Feuchtigkeit.
Das wird in einer Tasche bereits ausgegelichen.

Aber bin jetzt kein Experte darin. Scheint mir nur unlogisch zu sein.

Man sollte Gitarren, wenn möglich niemals irgendwo gegenlehnen. Egal ob mit oder ohne Gigbag. Dadurch besteht die Gefahr, dass sich der Hals verzieht.  

Am Besten sind immer noch Gitarrenständer, oder Wandhalterung. 

Am Besten im Koffer lagern!

Aber ich wüsste auch nicht warum eine Tasche schaden sollte, m.E. besser als offen rumstehen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?