e-drum als Einsteigerin?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi!

ein E-Drumset hat tatsächlich ein etwas anderes "Spielgefühl". Dies liegt vor allem, bei den Einsteigervarianten, daran, dass es keine richtigen Felle hat, sondern massive Pads. Natürlich gibt es auch Varianten mit so genannten Mesh-Heads, aber auch wenn diese näher am richtigen Spielgefühl sind, ist es nicht das Gleiche.

Ich kann aber trotzdem zu einem E-Drumset raten. Denn am Anfang ist vor allem die Koordination schwierig und diese lässt sich an einem E-Drum, wenn es ungefähr die Abmaße eines normalen Drumsets hat, genauso üben. Wenn du außerdem noch an einem richtigen Set lernst bzw. Unterricht nimmst, sehe ich da keine großen Probleme.

Ich habe selbst jahrelang parallel E-Drum und normale Drums gespielt und es ist wirklich absolut ok, auf elektronischen Drums zu spielen.

Was du aber beachten solltest, ist, dass E-Drums auch durchaus laut sein können. Immerhin haust du mit den Stöcken immernoch mit Schmackes auf die Pads und allein das macht ein ordentliches Geräusch. Außerdem ist der Trittschall der Fußpedale nicht zu unterschätzen. Du solltest also in jedem Fall deine Nachbarn darüber informieren, zu welchen Uhrzeiten du wie lange spielen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MBubbleshake 17.05.2016, 02:20

Ich habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mich dem nur anschließen. Dennoch habe ich jetzt auch noch ein Akustisches Set und spiele auf dem auch mal ganz gerne zu Songs, die ich über In-Ear-Kopfhörer höre, wenn meine Eltern nicht da sind, denn so ohne "Gehörschutz" ist ein Akustikset nicht so nice, wenn man direkt dransitzt,

0

Was möchtest Du wissen?