E-Book Reader oder Tablet hm

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi RapBeats, zum Lesen von ebooks ist ein Ebook-Reader viel besser geeignet als ein Tablet. Auf jeden Fall ein Reader mit E-ink und Beleuchtung. Ein ebook-reader ist schonender für die Augen und reflektiert nicht. Wenn man viel liest und insbesondere wenn man im Sommer auch mal draußen auf der Terasse oder so liest, merkt man schnell, dass ein Tablet dafür nicht ideal ist. Es strengt die Augen an und bei Sonnenschein sieht man auf dem Tablet NICHTS, weil auf dem Display alles spiegelt und reflektiert. Mit einem ebook-Reader kann man problemlos bei allen Lichtverhältnissen lesen, egal ob in der prallen Sonne oder nachts im dunklen Schlafzimmer. Zum Akku-Verbrauch: Beim Ebook-Reader hält eine Akkuladung mehrere Wochen, auch wenn man jeden Tag mehrere Stunden liest. Darüber hinaus ist ein Ebook-Reader kleiner, handlicher, leichter und unempfindlicher als ein Tablet. Z.B. im Urlaub kann man ihn problemlos mit an den Strand nehmen ...

Zum Thema "Kindle": Amazon - Kindle ist ein geschlossenes System mit eigenem speziellen Ebook-Format, das die Kindle-Nutzer daran bindet, alle ebooks bei Amazon zu kaufen. Andere Quellen (z.B. andere Buch-Shops oder die Onleihe der Stadtbibliotheken) sind mit Kindle nicht nutzbar. Kindle-Nutzer sind an Amazon gebunden, auch wenn ihnen die Amazon-Politik (Erpressung von Verlagen und Autoren, Ausbeutung der Mitarbeiter, ...) nicht passt.

Mit den anderen Ebook-Readern (Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, ...) ist man wesentlich flexibler: Die lesen alle das handelsübliche "EPUB-Format", man kann die ebooks in beliebigen Buch-Shops kaufen (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, beam-ebooks.de, …nur nicht Amazon) und man kann die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen.

Hier gibt's gute Info's: http://www.lesen.net/ebook-reader-vergleich/

Mein Tipp: Pocketbook Touch Lux

Ich hatte bis vor kurzem dasselbe Problem. Natürlich darf man nicht aus den Augen verlieren, was man möchte. Wirklich nur E-Books lesen (auch im pdf Format auf einem normalen Reader möglich) oder evt. auch mal Spiele spielen, bei Ebay mal suchen, oder eine Mail schreiben, oder oder oder. Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, das für meine Bedürfnisse ein Tab deutlich mehr in Frage kommt. Und mit dieser Entscheidung bin ich bis heute sehr zufrieden! Ein Reader ist wirklich nur zum runterladenund lesen von Ebooks da. Mit einem Tablet bist du weitaus flexibler, nicht nur lesen, sondern auch surfen. Aber eine Entscheidung mußt du allein treffen, da nur du allein weißt, was deine Vorlieben sind ...

RapBeats 06.09.2014, 01:39

Also wirklich nur Bücher lesen generell. Für alles andere kann ich ja das iphone oder den Laptop benutzen bzw den Desktop Rechner. Nur zum gemütlich auf der Couch bzw im Bett n Buch lesen :) Akku sollte halt länger halten. Das Kindle paper white soll ja ganz gut sein was das angeht hm? Wie sieht es mit dem Kindle Fire(Tablet) aus?

0

Kommt drauf an ob du nur lesen oder auch noch etwas anderes mit machen willst.Tablets halten von der Akkudauer ungefähr 8-10 stunden und eBook-Reader können mehrere Wochen halten...Musst dich entscheiden!

Falls du dich für ein tablet entschieden solltest, empfehle ich dir die app Aldiko... Behalte das im Hinterkopf, die kann jedes Format lesen

Was möchtest Du wissen?