E-Bikes ab 16?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo.

Zitat:
Bei 45 km/h wird der Motor abgeregelt – das E-Bike würde sonst in die Klasse der führerschein- und zulassungspflichtigen Kleinkrafträder fallen (Fahrerlaubnisklasse M).
Quelle Zitat: http://www.adfc.de/pedelecs/recht/rechtliches-fuer-pedelec-fahrer

Dort findest Du auch weitere wichtige Informationen in Bezug auf E-Bikes.

Liebe Grüße FD

Na dann gönn ich mir glaube ich ein mofa

1
@Ready2ask

Das ist doch ein tolles Ziel und drücke dir die Daumen, das Du deinen Wunsch umgesetzt bekommst.

Liebe Grüße FD

0
@Ready2ask

Ein gescheites Bike (zum Strampeln) bringt mehr Spaß und Fitness (= Gesundheit) dazu. Nur so als Denkanstoß :-)

0

Ja, ab 16. Du benötigst einen Führerschein der Klasse AM.

... sofern das Fahrzeug nicht als Leichtmofa zugelassen wurde. Das steht in den Zulassungspapieren. Wenn man dort die Einstufung als Leichtmofa findet, reicht eine Mofa-Prüfbescheinigung aus (Klasse Mofa). Die kann man mit 15 machen.

0

Bis 25kmh helmfrei und Führerscheinfrei ,

Alles drüber mindestens M

Füherscheinklasse M gibt es seit Januar 2013 nicht mehr. Sie heißt jetzt Mofa. Damit darfst Du nur mit Kfz mit max. 25 km/h bbH fahren (Leichtmofas). Ob ein Pedelec bis 40 bzw. 45 km/h Motorunterstützung als Leichtmofa eingestuft wird, sollte man den Fahrzeugpapieren entnehmen. Die Klasse Mofa darf man schon mit 15 machen. Wenn keine Einstufung als Leichtmofa erfolgte: Klasse AM ab 16.

1

Ja aber mit roller führerschein

Und die mit 20 km/h?

Mfg Ready2ask

0
@Ready2ask

Die sind ein Witz, weil dich bei 20 km/h jede halbwegs fitte Oma auf ihrem Hollandrad überholt. Fahren dürftest du sie aber ohne weiteres.

0

Was möchtest Du wissen?