E-Bike vs Moped/Mofa?

7 Antworten

Ein führerscheinfreies Pedelec bis 25km/h darf den Motor nur anschalten, wenn der Anwender auch selbst etwas Kraft aufwendet, nicht viel ist nötig aber etwas. Es bietet nur eine Trittunterstützung.

Ein Mofa ist übrigens auch Führerscheinfrei. braucht aber eine Prüfbescheinigung, weil es auch ohne eigene Kraft läuft. Aber wenn du die hast, wirst du auch nicht für Fahren ohne Fahrerlaubnis belangt, sondern nur für Fahren ohne Prüfbescheinigung, was nur 20 Euro kostet.

E-Bikes haben keinen eigenen Antrieb, sondern nur eine Tretunterstützung. Ohne eigene Muskelkraft auch kein Antrieb. Daher sind es keine Kraftfahrzeuge und dadurch entfällt das Erfordernis einer Prüfbescheinigung.

Die E-Bikes funktionieren nur mit Trittunterstützung. D.h. das Teil bewegt sich nur, wenn du auch tatsächlich in die Pedale trittst. Mofas zB kann man aber ohne "menschliche Kraft" bewegen und braucht somit eine Prüfbescheinigung.

Was möchtest Du wissen?