E Bike Riverside mit Bosch zu empfehlen?

 - (Technik, Menschen, Fahrrad)  - (Technik, Menschen, Fahrrad)

3 Antworten

Hey Ranilos,

es gibt kein Schwarz und Weiss, jede technische Lösung hat ihre Vor- und Nachteile.

Grundsätzlich gibt es Gründe dafür, warum der Mittelmotor sich auf breiter Front durchsetzt, und zwar sowohl im Trekking- wie im E-Mountainbike-Bereich:

  • Bosch ist ein extrem zuverlässiger Lieferant was Lebensdauer, Garantie und Ersatzteilversorgung angeht
  • Bosch ist Marktführer, dadurch gibt es viele Stützpunkthändler die den Service vornehmen und das System auslesen können
  • Die Innenlagerwelle/Kurbel-Verbindung besitzt die sehr haltbare ISIS-Verzahnung
  • Pedelecs mit Mittelmotoren haben eine erheblich bessere Gewichtsverteilung, lassen sich dadurch leichter tragen/in die Bahn verladen
  • Bei der Wahl des hinteren Schaltsystems ist man völlig frei, das kann eine Kettenschaltung, Nabenschaltung oder automatische NuVinci Schaltung sein.
  • Bei Mittelmotor in Verbindung mit Kettenschaltung oder Rohloff Nabenschaltung habe ich hinten einen Schnellspanner, was den Radwechsel erleichtert.
  • Ein Bosch Mittelmotor ist kleiner und leichter als ein Hinterradmotor
  • Verwendung völlig normaler Speichen in marktüblichen Längen
  • Das Bosch Display verfügt über einen 5Volt/0.5Ampere Stromausgang zum Betreiben z.B. eines Smartphones mit Micro USB Anschluss

Nachteile des Mittelmotors:

  • Spezieller Rahmen, passt nur für diese eine Mittelmotor-Generation
  • Kugellager (Tretlager) sind NICHT austauschbar!!!
  • Tret- wie Unterstützungskraft zerren beide an der Kette
  • Durch ein Untersetzungsgetriebe leichte Geräuschentwicklung
  • Keine Rekuperation von Bremsenergie möglich
  • Spezielles Lockring-Tool fürs Abnehmen des vorderen Ritzels nötig

Vorteile von Hinterradmotoren:

  • Es kann eine vordere Kettenschaltung montiert werden
  • Die Wahl der vorderen Kurbel bzw. Tretlager ist völlig frei
  • Es kann eine Funktion zur Rekuperation beim Bremsen integriert werden
  • Durch den Direktantrieb ohne Getriebe fast null Geräuschentwicklung
  • Der Kettenzug entsteht nur durch den Fahrer, nicht durch die elektrische Unterstützung
  • Kein Spezialwerkzeug für die Ritzel-/Kettenradmontage nötig
  • Pinion-Tretlagergetriebeschaltung ist möglich

Nachteile von Hinterradmotoren

Die Nachteile des Hinterradmotors:

  • Sehr hecklastige Gewichtsverteilung
  • Keine Nabenschaltung wie NuVinci, Rohloff oder Alfine möglich
  • Spezielle superkurze Speichen nötig
  • Radausbau in der Regel nicht ohne Werkzeug möglich (Radmuttern)
  • Kleine Marktnische, dadurch oft kein Ansprechparnter vor Ort
  • Ausländischer Hersteller, dadurch schwierigere Ersatzteilversorgung
  • In der Regel kein Stromausgang für Smartphone
  • Schwerer als ein Mittelmotor

Ich kenne zig Bosch E-bikes, die völlig problemlos laufen. Der hier abgebildete Antrieb ist der Bosch Active Line mit etwas weniger Drehmoment beim Anfahren an der Ampel. Sonst absolut empfehlenswert.

Das was ich geschrieben habe bezüglich undichter Zahnkränze bei Hinterradmotoren bezog sich auf einen älteren Heckmotor. Hochwertige aktuelle Hinterradmotoren haben einen integrierten und gedichteten Kassetten-Freilauf, auf denen moderne Steckritzel befestigt werden, z.B. hier:

https://www.elektrofahrrad-einfach.de/products/bionx/BionX-D250-DV-RC3.html?ref=1&gclid=Cj0KCQjw6rXeBRD3ARIsAD9ni9CO5SxaHiygDOyhBjjwGSNfjDGy3wA5G-kvzyocZPxGIVn9I1qg4h0aAuZmEALw_wcB

Das Riverside Fahrrad ist eher von der einfacheren Sorte, erkennbar an den Felgenbremsen (statt Scheibenbremsen). Die Ferdergabel, die gefederte Sattelstange und der Nabendynamo im Vorderrad sind ein einfache Modelle (Dynamo wie es aussieht mit Muttern- statt Schnellspannbefestigung. Das heisst nicht dass es kein guter Kauf wäre. Die Frage ist, wieviel Aufladevorgänge die Akkus hinter sich haben und ob es Bosch Original-Akkus sind. In diesem Fall könnte man die Akkus auslesen lassen. Insgesamt scheint das Fahrrad aber aufgrund des 2. Akkus ein guter Kauf zu sein.

Danke für deine gute Antwort 👍

0
@Ranilos89

Der Wermutstropfen der bei Mittelmotoren bleibt ist derjenige dass man bei den beiden Marktführern Bosch und Shimano die Kugellager der Tretkurbeln weder selbst noch beim Hersteller wechseln kann.

Zugegebenermassen gibt es sehr wenige Fälle wo ein Austausch notwendig wäre, aber es gibt sie. Wir haben bei uns in der Werkstatt einmal testweise einen Lagertausch vorgenommen. Bisher funktioniert es, aber man ist mit einem Fuss im Knast wenn etwas passiert denn der Lagertausch ist vom Hersteller nicht vorgesehen. Ich warte darauf dass E-Mountainbikes durch Bäche gefahren werden und dadurch Wasser in die Lager eindringt. Die werden schliesslich einer höheren Beanspruchung unterworfen.

0

ist es wie beschrieben teschnisch in ordnung würde ich ja sagen. allerdings ist so was für wirklich ambitionierte ebiker eher ungeeignet, da die gesamte kraft über die kette übertragen werden muss.

ich empfehle einen hinterradmotor, einziger nachteil: der reifenwechsel wird ein klein wenig aufwändiger, weil man a.) auf die drehmomentstütze achten muss und b.) eine steckverbindung braucht. ist diese nicht vorhanden kann das hinterrad nur schwer abgenommen werden

lg, Anna

Ich verstehe das ganze nicht so. In letzter Zeit habe ich mehrere Fragen gestellt auch ob das Rad… Mit dem Mittel Motor gut sei und da wurde mir gesagt das der Mittelmotor nicht so zu empfehlen ist wegen dem Zahnkranz, undicht und nicht aktuell.

Dann wurde mir gesagt das der Mittelmotor das Mittelmaß sein sollte und jetzt kommen sie und sagen wir auf einmal das der Mittelmotor nicht zu empfehlen ist sondern besser ein hinter Motor? Seltsam

0
@Ranilos89
Ich verstehe das ... nicht...,und jetzt kommen sie und sagen wir auf einmal das der Mittelmotor nicht zu empfehlen ist 

Daran gibt es auch nichts zu verstehen, weil es Unsinn ist diese Behauptung aufzustellen..

0
@Ranilos89

lediglich Vorderradmotoren sind eher schwach & werden an günstigen E-Bikes eingesetzt. Mittel- oder Heckmotoren haben div. Vor- & Nachteile

Verschleiß ist beim Mittelmotor etwas größer. Auch muß man gegen den Widerstand antreten. Bosch, Brose, Yamaha PW usw. verbauen alle Motoren an den Kurbeln.

Bionx hat den großen Heckmotor, auch Klever oder Stromer verbauen für S-Pedelecs starke Hinterradmotoren.

0

Der einzige der Unsinn ist bist du und dein leben

0
@Ranilos89

was soll DAS jetzt bitte?

ich schrieb, dass der mittelmotor konstruktonsbedingt eben im nachteil ist, weil die ganze kraft fürs rad über die kette muss.

ich frage mich nur gerade, warum fragen gestellt werden, deren antwort wohl offenbar bekannt ist...

lg, Anna

PS: wer lesen kann, ist klar im vorteil

0

mal im www.pedelec-forum.de fragen. Ich bin zwar dort auch angemeldet, kenne die Marke aber nicht.

Es gibt wohl Bosch Motoren div. Generationen & Stärken. Das könnte ein schwächerer Motor wie Active Line sein

Das sind kleinere Akkus unter dem Gepäckträger ?

Beim Händler kann man die Akkuzyklen checken lassen. Dann sollten auch Inspektionen eingetragen werden.

Woher ich das weiß:Hobby

Das Forum ist Müll und da antwortet keiner

0
@Ranilos89

finde ich eigentlich nicht. Du solltest Dich als Neuling auch vorstellen

0
@Ranilos89

ist dir schon mal aufgefallen, dass eine gute antwort nicht immer das ist, was man hören will?

0

Was möchtest Du wissen?