E-bike Akku an 1,6kW Motor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist eine Frage der Übersetzung, aber mit 2 PS und auf einem Rad +Anhänger  kannst locker über 100kmh in der Ebene kommen. Das Gewicht spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Es dauert nur länger bis du die Geschwindigkeit erreichst. Ein Rad mit 250W Motor hat auch bei einem 150Kg Mann kein echtes Problem die maximal erlaubte Geschwindigkeit zu erreichen. Mit 1,6kW bist in einem Bereich der Auf der Straße illegal ist, schwer zu beherrschen ist und Probleme bei Kraftübertragung und Unfälle sind Vorprogrammiert.

Außerdem hast du das ganze nicht verstanden: der Motor nimmt nicht daurnd 34A  auf und hat dann  42A Spitze sondern er darf dauernd mit 34A belastet werden und kurzzeitig mit 42A.

Du wirst mit so einem Gerät aber in der Ebene normalerweise mit weniger als 200W fahren sonst bist ständig über 40

Ich möchte kein Bier öffnen mit dem du länger mit über 60 über den Asphalt gerast bist. 

Ganz ehrlich: du kannst machen was du willst, darfst strafen kassieren wenn du willst, aber im gesamten halte ich das für einen sehr unüberlegte Idee. Mit 1600W hast wesentlich mehr Kraft als ein Moped und das über den gesamten Drehzahlbereich. Ein Moped hat ja nur in einem ganz kleinen Bereich volle Leistung. Was hast du für eine Regelung? Kann es sein dass bei defektem Regler der Motor mit dir durch geht. Weißt du was es heißt  2PS mit dem Rad kontrtollieren wenn du es nicht mehr abstellen kannst?

Also mach was willst aber sei zu 100% sicher dass du auch elektronische und elektrische Steuerungsdefekte beherrschst, es kann sonst bei dieser Gewalt zu sehr schlimmen Unfällen kommen.

meyer973 24.03.2016, 17:13

Ich finde es ja gut, dass man sich solche Gedanken macht - allerdings gilt das ganze nur für den Privatgebrauch (Gelände..). Ich plane das ganze schon mehrere Monate/Jahre. Entschuldige bitte meine Wortwahl im Bezug auf die Belastbarkeit. Das ganze Prozedere wird an eine abstrahierte fahrende Bierkiste gebastelt.

Probieren geht über studieren.

0
kuku27 24.03.2016, 17:29
@meyer973

Auch im privaten Gelände gibt es schwere Unfälle und du musst die 2 PS beherrschen. Die Regelung muss  die Leistung begrenzen können, bis auf Null, sonst ist es außer gefährlich nur gefährlich. Und mit guter Regelung kannst auch die max Ampere begrenzen. Viel Spaß aber denk an die Sicherheit. 

0

Nein, der Akku wird überlastet und geht langfristig kaputt. Er sollte nicht mit mehr als 1000 Watt belastet werden. Mit 2000 Watt belastet könnte er dir um die Ohren fliegen. Die dem Akku entnehmbare Arbeit/Leistung verringert sich je mehr Strom entnommen wird, beträgt bei 10A ca. 400Wh.

der Akku macht das nicht mit, dessen max. Entladestrom darf nicht überschritten werden.

Aber 1,6kW? Was hast du vor? Mensch hat normal etwa 250-400Watt, Leistungssportler aus dem Radbereich vielleicht noch 800.

Entweder du brauchst nen Anhänger für einen geeigneten Akku oder du lädst nach 10-15km/ 20 Minuten wieder nach.

Ein Akku mit etwa 500Wh kann schon rein rechnerisch nur 19 Minuten 1,6kW liefern.

meyer973 22.03.2016, 18:38

Der Motor soll eine "Art fahrende Bierkiste" antreiben. Ich weiß, dass diese Akkus ja eigentlich als "Unterstützung" gedacht sind. Nur hier wird die Volle Leistungskapazität ausgereizt.

Natürlich gibt es auch größere mit 48V 32Ah, allerdings kosten diese auch 1000€+. Wenn ich 19 Minuten fahren kann (bei Vollgas?), sagen wir mit Abzügen 15 Minuten, würde das voll und ganz reichen. Doch wie du schon sagst, wenn der Entladestrom überschritten wird, könnte was passieren? Leistungsverlust oder Überhitzung?

Gruß

0
treppensteiger 22.03.2016, 19:00
@meyer973

Überhitzung, das ist einfach so, als würdest du den Akku kurzschließen. Kannste ja mal mit nem AAA Akku ausprobieren ;).

Den Maximalentladestromes gibt der Hersteller nicht umsonst an.

Ok, für ne fahrende Bierkiste braucht es wohl etwas mehr als die sonst üblichen 250Watt. Aber 34A dauerhaft ist nun mal schon ne Menge Strom, da braucht es rein technisch schon große chem. Reaktionsflächen, also auch großes Volumen, auch wenn du den Akku bloß 15min betreiben willst.

Auch ein AA Akku in 15min zu entladen ist ohne Zerstörung nicht ganz leicht und bestimmt bloß von hochwertigen Akkus zu bewältigen.

1
justinb12 22.03.2016, 20:01

bau dir am besten nen benzinmotor in die kiste dann get das ding mehr ab als mit nem e motor

0
meyer973 24.03.2016, 17:14
@justinb12

Damit kannst du es aufgrund des Geruchs nicht im Haus stehen lassen, durch einen Riemenantrieb ist es zudem viel leiser, Benzin brauche ich auch nicht zu bezahlen.

0

Akku kann offenbar nur 20Ax 48V dauerhaft abgeben, was knapp 1kW gibt.
Der Akku macht 1,6kW nicht mit und geht kaputt.

Musst du denn die ganzen 1,6kW abschöpfen?
Und ist der Motor für 48V gemacht?

meyer973 24.03.2016, 17:08

Der Motor ist für 48 V ausgelegt.

Kurzzeitig sind sogar 2000W drin.

0

Was möchtest Du wissen?