E-Bike , knacken und Tritt ins Leere... selber beheben oder Reklamation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es müsste erstmal nachgewiesen werden, dass es sich um einen Verschleiß, Wartungs- oder Pflegemangel handelt. Bei einer Laufleistung von 200 km eher unwahrscheinlich. Vielleicht erstmal hier bei einer Werkstatt bzw. damaligen Verkäufer fragen, was die Ursache ist und dann mit konkretem Anliegen an den damaligen Händler wg. Garantieanspruch herantreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Galla53
02.11.2015, 15:36

...bald soll mich ein "Mobiler Kundendienst" anrufen, ich werde erst mit der Person klären müssen, dass es sich um eine Mängelbeseitigung im Rahmen der Garantie und nicht um andere kostenpflichtigen Arbeiten handelt...

0

Reklamation. Bei der Laufleistung würde ich mich auf eine Argumentation bzgl. Verschleißteilen nicht einlassen. Ärgerlich könnte das Kaufdatum im April sein, da bei "normaler" Gewährleistung (wenn der Hersteller keine eigene "echte" Garantie gibt) hier bereits die Beweislastumkehr greift - sofern der Händler sich rauswinden möchte. Im Zweifelsfall ein Gutachten, welches der Hersteller dann auch bezahlen darf.

Dennoch kann man wohl davon ausgehen, dass ein Defekt bei dieser geringen Laufleistung als Mangel und nicht Verschleiß ausgelegt werden muss. Bricht eine Felge nach 12 Monaten, spricht das für Mangel. Sind die Bremsbelege nach 3000 km zu wechseln, ist das Verschleiß.

Eine Wartung oder Pflege gibst du nicht in Auftrag, sondern eine Mängelbeseitigung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?