E- Gitarre oder Westerngitarre geeigneter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde viel mit den Fingern spielen und natürlich Akkorde.

Das macht nur bedingt Sinn. Du kannst die Spieltechnik der spanischen Gitarre nicht auf einer Westerngitarre und auch nicht auf einer E-Gitarre übernehmen- die Saitenspannung ist zu hoch. In der Regel spielt man mit einem Plektrum oder Fingerpicks.

Welche der beiden ist besser zum Anfangen geeignet

Das ist egal.

und muss man die elektronische immer mit Amp dpielen

Ja.

Spiel beide Arten auch mal, nicht nur in der Hand halten.

Eine E-Gitarre muss man nicht zwangsläufig mit Amp spielen. Unverstärkt hört man die auch, aber ist natürlich leiser als eine Akustikgitarre.

Eine Empfehlung kann ich dir nicht geben. Das musst du wissen welchen Klang und welche spielweise du bevorzugst. Bedenke aber, das dir mit einer E-Gitarre auch die Welt des Rocks offen steht, was sie bei einer Akustikklampfe nicht tut. 

Auch hast du neben den Gitarrenkosten noch Kabelkosten (ca. 15 -30€) und Ampkosten. Aber brauchbare Amps die auf unverstärkten Klang spezialisiert sind, bekommt auch schon ab 100€ (wobei natürlich jeder Euro mehr besser ist).

Eine E-Gitarre kann zum Üben ohne Verstärker gespielt werden, schön ists aber nicht. 

Normale (Akustik-)Akkorde kann man bei den meisten Einstellungen auch nicht spielen, es hört sich scheußlich an, weil zu viele Töne gleichzeitig gespielt werden. Außerdem ist ein Plek sinnvoll. Zupfen ist oft zu leise.

Bei mir kommt es immer auf das Lied an, welche Gitarre ich spiele. Manches geht eben nur auf der E-Gitarre, manches nur auf der Akustik.

Geh einfach mal in ein Gitarrengeschäft, probier verschiedene aus und lass dich beraten. Das ist am besten.

Würde an deiner Stelle ne Egitarre nehmen. Da lernst du einfach viel mehr Technik, und Pentatoniken, Arpeggios und so weiter sind sehr viel einfacher zu spielen, besonders in den hohen Lagen. Habe 3 Jahre lang nur Egitarre gespielt, danach ging Akustik super...

ich empfehle dir eine westerngitarre...
gerade wenn du moderne stücke spielen willst, wenn du wenig platz in deinem zimmer hast (verstärker) , wenn du deine gitarre mit unterwegs nehmen willst und wenn dir harmonie (meine, wenn du die Saite fester/leichter anschlägst oder zupfst -die verschiedenen nuancen) wichtig ist ;)

tut mir leid für alle E-gitarristen aber so gerne ich sie auch MAL spiele - es ist halt ausschließlich was für ROCKER ^^

Ich kenne mich Leider nur mit E-Gitarren aus und kann sagen dass sie doch recht viel Spaß machen zu spielen, jedoch brauchst für sie immer ein Verstärker. (außer wenn du sie an einen Pc anschließt). Ansonsten möchte ich dich nicht beeinflussen da ich mich mit WesternGitarren nicht auskenne.

Hoffe konnte helfen. Sei Gegrüßt, RisDoley.

 

Habe 3 Western und eine Konzertgitarre. Bei einer Western solltest du darauf achten, dass der Hals nicht zu breit ist. Je schmaler desto besser. Die Stahlseiten sollten auch nicht so dick sein. Auf den Gitarren sind bei Neukauf oft so schwulstige Seiten drauf, mit denen haste du nicht so viel spaß, deshalb gleich paar dünne Stahlseiten zusätzlich kaufen. Mit einer Western kannst du Noten wie Akkorde spielen und zupfen wie schlagen. E-Gitarre ist schon wieder fast ein anderes Instrument auf das du dich neu einstellen musst, also neue Griffe lernen u.s.w. Für eine neue Western reichen 250,- Öcken, da bekommst du schon was Gutes. Eine E-Gitarre mit Amp kostet gleich das 3-Fache, mindestens.

Was möchtest Du wissen?