DWS RiesterRente Premium - Kündigung!

5 Antworten

Hallo, ich bin seit 20 Jahren Makler aber auch ein 42 jähriger Bürger der selbst auch eine Altersvorsorge hat und im Rentenalter überleben muss. Ich finde diese Diskussionen so überflüssig und lästig. Man schließt einen Vertrag ab und weiß doch, das keiner umsonst arbeitet. Der Vertrag kann ohne weiteres einfach gekündigt werden aber bedenken und Probleme habe ich nicht dabei extra erwähnt. Warum? Jeder von uns wird ein emenses Altersvorsorgeproblem haben. Die Maklerin hat hier wenigstens ein Produkt verkauft, welches nicht noch zusätzlich die Kosten eines Versicherungsproduktes bezahlen muss. Für lange Laufzeiten ist dieser Vertrag nicht übel und viel bessere Produkte sollen erst einmal in Massen genannt werden. Die gibt es nämlich nicht. Das ist kein Sparplan für Playstations oder IPhones sondern eine Altersvorsorge. Um so früher man anfängt, desto höher ist der Zisneszinseffekt im Alter. Wer spät seine Altersvorsorge aufbauen muss, der weis, wovon ich schreibe. Man kann davon ausgehen, das ca. 25 % der Jahresprämie in den ersten 5 Jahren an Abschlusskosten anfällt, da diese auf diese Laufzeit verteilt ist, wie bei fast jedem Versicherungsprodukt zur Altersvorsorge. Ansonsten würde ich sagen, sollten sich hier so manche mit ihren Äusserungen zurückhalten und lieber ihren eigenen Job nachgehen und bei der Verbraucherzentrale arbeiten, die haben nämlich genau so wenig Fachwissen wie die meisten, die hier geantwortet haben. Gruß, auch ein Michael

Hallo,

leider bekommst Du nicht alle eingezahlten Beiträge und staatlichen Zulagen bei Fondssparplänen wieder, sondern nach Altersvermögensbildungsgesetz lediglich den "aktuellen Kapitalwert". Das wissen die meisten Riester-Sparer nicht, da sie davon ausgehen, dass ihre Einlagen und die Zulagen - soll ja eine sichere Altersvorsorge sein - zu 100 % erhalten bleiben. Da dieser "aktuelle Depotwert" negativ ist, heisst das für den Staat (Zulagen, steuerliche Absetzbarkeit bei Angestellten) und den Riestersparer - sattes Minusgeschäft.

Der aktuelle Fondswert dürfte bei Deiner DWS Riester-Rente negativ sein. Zusätzlich darf die DWS noch eine Verwaltungskostenpauschale erheben.

Ich würde den Vertrag schlicht beitragsfrei stellen lassen, da die Kündigung von Vorsorgeverträgen immer immense Kosten verursacht. Vorteil: Du zahlst bei der Kündigung nicht drauf. Empfehlenswert: Riester-Banksparpläne, hier den Empfehlungen von Finanztest folgen. Vorteil bei Riester-Banksparplänen: keine Kosten und konstante Vermögensbildung durch Zinsen, Bonuszinsen und staatliche Zulagen. Warum der DWS-Riester-Rente Premium so stark beworben wurden, kann sich nur mit der Interessenslage der FDL-Brance erklären lassen. Ich selbst hatte dieses "Top-Produkt" fünf Jahre, er liegt trotz "toller Börsenentwicklung" immer noch ca. 18% UNTER meinen eingezahlten Beiträgen und staatlichen Zulagen. Ich kann die DWS-Riester-Rente-Premium daher keinesfalls empfehlen.

Also die DWS kann man vergessen. Also es wird, wenn man kündigen will, umgeschichtet, dann wenn man es vergessen hat, ist man wieder bei den EZB Minusfonds, sodass man die Zeche zahlt.

Ist eben neudeutsch. Jeder sagt, er muss selber durchkommen. Jeder empfindet die Aktionäre als nicht gegeben oder zu mächtig. Der nächste soll bezahlen. Außerdem sind das Steuergelder, und Steuergelder sind Steuern. Amerikanisch übernommenes System mit deutschem Akzent. Man hätte den Deutschen niemals sagen dürfen, dass sie nicht mehr rentensicher sind. Auch 36% Rentenabschlag sind kein Argument. Zugriff vor dem staatlichen Zugriff.

Klingt komisch, aber ist so. Alles war sicher. Alles war gut. Jetzt ist man international. Und damals vor 10 Jahren haben viele gedacht, was passiert, wenn die Leute mit Ebay aufwachsen.

Man darf euch auch nicht sagen wie wichtig der Binnenmarkt ist und die Steuerehrlichkeit. Dann spackt ihr, kauft im Ausland oder ändert eure Einstellung.

Genauso wurde die Einstellung geändert, bezüglich privater Renten. Das gab es ja direkt danach aus den Gremien, wie man dann denn auf dieses Geld zugreifen kann. Man fühlte einen Kontrollverlust.

Die MS DWS Deutschland ist eben so. Ohne Witz, dieses Umschichten in Minus hat Methode. Ausgerechnet Cosmos Direkt hat versucht mich zu warnen, ich solle bei der Kündigung bleiben und gut ist.

Ich kündige und verliere das Geld. Vielleicht bleiben ein paar Euro übrig.

Was möchtest Du wissen?