DVD bzw. Kinokarten kaufen gegen illegale Stream-Portale. Eure MEINUNG!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke bei vielen ist das einfach eine Kostenfrage. Geh mal zu zweit in einen aktuellen Film. Da bist du locker 30 oder 40 Euro los. Und dann bist du nicht mal sicher ob der Film gut war.

Da nehmen sich viele einfach die Möglichkeit und streamen oder ziehen sich den Film. In Zeiten wo die meisten doch eine Flat haben ist das Datenvolumen sicher nicht das größte Problem, und die Abstriche bei der Qualität muss man eben in Kauf nehmen wenn man nichts dafür bezahlen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhalten verändert. Ökonomie ist keine Einbahnstraße. Eine gut funktionierende Ökonomie und eine, die einigermaßen "gerecht" ist, ist auf Vertrauen angewiesen und kommt ohne sittliches Verhalten nicht aus. Streaming-Portale nutzen ist eine Form von unrechtmäßiger Aneignung. Es ist die Umsetzung des Generalgedankens: Ich bin doch nicht blöd. - der darauf hinausläuft, der Cleverere zu sein, der andere übers Ohr haut. Das ergibt in der Konsequenz eine Ohrwatschengesellschaft. Die Politiker und einige Wirtschaftsbosse machen es im großen Stil vor und da meinen einige, das gleich nachmachen zu müssen, statt denen auf die Finger zu hauen. Sie vergessen, dass die die größeren Hände haben. Schau Dir Griechenland an - eine durch und durch korrupte Gesellschaft, in der jetzt die Masse der kleinen Korrupten und die Korruption duldenden das Nachsehen haben. Es geht ja nicht nur ums Streaming-Portale nutzen. Es geht um die Akzeptanz unsozialen Verhaltens, Hauptsache der Vorteil ist auf meiner Seite. Da das irgendwann jeder mit jedem probiert, wird es eine harte, eisenhaltige Gesellschaft. Die Kluft zwischen Verlangen und der Bereitschaft, selbst zu geben, geht immer weiter auseinander. Das wird seine verändernde Wirkung haben. Ich sehe schon: Am Ende haben wir eine Gesellschaft, die so niemand will und für deren beschissenen Zustand alle anderen verantwortlich sind, sich selbst ausgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLETTNER
12.07.2013, 21:48

Wenn ich auch die Anspielung auf Griechenland ein bisschen übertrieben finde, pessimistisch gesehen könnte unsere Zukunft so aussehen.

0

Hallo BLETTNER,

was illegal ist und was nicht, entscheidet allein der Gesetzgeber. Gesetze lassen sich aber auch ändern und anpassen. Das versäumt man gerade bei der Wahrung der Urheberrechte.

Du fragst hier nach unserer Meinung - das ist für den Bestand einer Frage hier bei GF nicht ganz unerheblich. ;-( Wir dürfen zwar eine Meinung haben, dürfen sie auch vertreten, aber nicht danach gefragt werden. Dennoch, hier die meinige:

Das Urberrecht muss völlig neu überarbeitet werden, auch gegen den Widerstand der Lobbyverbände der Unterhaltungsindustrie. Mit einer monatlichen Pauschale von vielleicht 2 oder 3 Euro, die vom DSL Anbieter abgeführt wird, könnte man jedes Streamangebot legalisieren. Da käme pro Jahr schon ein nettes Sümmchen, allein in Deutschland zusammen.

Ein Kinobesuch ist heute schon sehr teuer, dazu kommen die oft unbequemen Sessel und das überteuerte Snackangebot. Wer dennoch die bessere Film und Tonqualität wünscht, soll den Besuch wahrnehmen. Mit dem Kauf einer BR kaufe ich mir viel Schrott mit ein, der mich gar nicht interessiert, aber eben mitbezahlt werden muss wie making offs und ähnliches. Dafür, dass ich den Film vielleicht nur einmal anschauen werde muss ich mir nicht gleich die BR oder DVD anschaffen, die dann irgendwo im Regal verstaubt.

Für andere wiederum ist die Disc ein Sammelobjekt. Du siehst also, es gibt viele Möglichkeiten, man muss nur die Gesetzeslage anpassen und man kann viele Menschen zufriedenstellen. Dann gibt es kein entweder oder, sondern ein sowohl als auch.

EF2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLETTNER
12.07.2013, 10:09

"Wir dürfen zwar eine Meinung haben, dürfen sie auch vertreten, aber nicht danach gefragt werden." Wieso darf ich nicht nach eure Meinung fragen? Naja dann in Zukunft nicht mehr oder was?

Die Idee mit der monatlichen Pauschale gefällt mir sehr gut, jedoch nicht mit 2-3 €. Welcher Filmproduzent möchte sein angebot für ein paar Cent (wenn man mit 2-3€ soviel Filme anschauen kann wie man will bleibt da pro film nicht viel über)

Angemessen wäre für mich so 5€/Film (Je nach Erscheinungsdatum und ermessen des Anbieters) in Ordnung. --> Es wäre Legal, die Qualität könnte erhöht werden, und auch der Filmproduzent hätte was davon

1

Ich schau mir gar keine Streams an sondern lade mir die Filme in Hd runter. Pro Film liegt meine "Wartezeit" bei 10-15Minuten derweil geh ich aufs Klo und mach mir Popcorn

und bei mir gibts keien viren keine nackten und dergleichen ;)

Ich hab auch keinen Bock in einem Kino zu sitzen und mir die Gespräche der Nachbarn an zu hören

die filme du da schreibst sind vielleicht in dein Dorf nicht bekannt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLETTNER
12.07.2013, 10:01

Wieso in meinem Dorf nicht bekannt? Als ich schrieb "Oft lange Wartezeiten weil die Streaming-Portale überlastet sind" meinte ich damit lediglich, dass die Filme oft ruckeln, oder alle 5min einmal kurz "hängen", bis der Inhalt geladen wird. Diese Websiten sind oft auf Internationaler Ebene, da ist es egal in welchem Ort man ist.

Und dass du dir die Filme herunterlädst ist im Prinzip das gleiche wie Streamen, mann muss nichts zahlen und es ist illegal (Es gibt kein Streaming/Download-Portal wo man 2 Wochen nach Erscheinen des Filmes gratis downloaden/streamen kann)

Mir geht es mehr in dieser Frage mehr um die Wirtschaft und Urheberrechtsverletzung als die Frage nach dem besten Streaming Portal :D

0

Wenn dir etwas wirklich gefällt, sollte es dir auch ein paar € wert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLETTNER
12.07.2013, 10:09

Danke :D

0

Ich bin bei Filmen, die einen tatsächlich interessieren, für Kinokarten oder DVD, wenn man aber wie manche Leute es nicht schafft, jeden Tag was zu unternehmen und stattdessen sich einen Film aussucht, dann sollte man vielleicht doch streamen, weil es sonst finanziell belastend wäre.

Post scriptum: streamen ist nicht illegal, nur uploaden und downloaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLETTNER
12.07.2013, 10:03

Jaja streamen ist nicht illegal :D Ich kenn auch die Gesetzteslücke, wo man Filme zum "Eigenbedarf" irgendwie anschauen kann, halt aber nicht viel davon :D

0

Was möchtest Du wissen?