DVBT verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hängt davon ab, wo du wohnst und welche Programme dort über DVB-T ausgestrahlt werden.

DMAX ist derzeit nur im Raum München über DVB-T zu empfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Putztuchkarton 20.03.2014, 21:53

Was is DVBT überhaupt für Mist :D Braucht kein Mensch

0
Rolf42 20.03.2014, 21:56
@Putztuchkarton

Es zwingt dich ja keiner, es zu nutzen - Alternativen sind Kabelanschluss und Satellitenempfang.

0
Putztuchkarton 20.03.2014, 22:07
@Rolf42

geht das einfach so? meine vermieterin meinte hier gäbe es nur dvbt. und mein digitaler receiver hat nämlich hier auch nichts zeigen wollen. deswegen musste ich mir extra einen für dvbt kaufen

0
Rolf42 20.03.2014, 22:29
@Putztuchkarton

Als Mieter ist man da allerdings vom Vermieter abhängig - wenn der keinen Kabelanschluss ermöglicht (falls am Ort überhaupt verfügbar) und auch die Installation einer Satellitenschüssel nicht duldet, wird es schwierig.

0

Es gibt 3 Haupt-Empfangswege für Fernsehen.

DVB-T:
Bei DVB-T kommt das Signal vom nächsten Fernsehturm. Je nachdem, wo du wohnst, genügt es, am DVB-T-Receiver eine kleine Zimmerantenne (am besten mit Verstärker) oder eine große Dachantenne anzuschließen.
Auf dem Land hat man aber nur 12 Programme.
In Ballungsgebieten kommen bis zu 40, neuerdings sogar noch mehr, wenn der Receiver gleichzeitig internetfähig (HbbTV) ist, z.B. Family-TV, mutithek, Bloomberg
DMAX soll erst kommen, wenn die RTL-Gruppe ihre Pläne wahr macht, aus dem DVB-T-Bereich auszusteigen. Es entfällt dann RTL, RTL2, SuperRTL und VOX.
Als Ersatz kommen dann DMAX, sixx, Sat1-Gold und ein Shopping-Sender.
Zur Zeit wird das nur in Bayern so gemacht.

DVB-S:
Ein DVB-S-Receiver (viel mehr Programme) geht nur dann, wenn man eine Sat-Schüssel am Haus hat. Das erlauben viele Vermieter nicht. Die Programme kommen vom Satellit über 300 km Luftlinie entfernt. DVB-S-Geräte sind leicht am schraubbaren Antennen-Eingang zu erkennen.

DVB-C:
Für einen DVB-C-Receiver (digitales Kabelfernsehen) benötigt man einen Kabelanschluss. Dazu muss das Haus ans örtliche Kabelnetz angeschlossen sein (über Erd-Kabel) und vom Keller aus wird das Signal über Kabel und Antennendosen in die Wohnungen verteilt.
Oft sind alte Kabeldosen auch für DVB-T geeignet. Wenn also bei dir dort DVB-T geht, sollte auch mal ein analoger (Kabel-)Suchlauf am Fernseher (ohne DVB-T-Receiver) gemacht werden. Das Antennenkabel muss dabei direkt in den Fernseher gesteckt werden.

Außerdem gibt es noch Internet TV z.B. über das kostenlose www.schoener-fernsehen.com
Ein schnelles Internet ab 6000 Mbit/s wäre dann aber zu empfehlen, damit das Bild "ruckelfrei" ist.
Gruß DER ELEKTRIKER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rolf42 21.03.2014, 08:10

Die Programme kommen vom Satellit über 300 km Luftlinie entfernt.

Kleine Korrektur: Die Satelliten befinden sich in einer Höhe von rund 36.000 km über dem Äquator.

0
JoGerman 21.03.2014, 19:37
@Rolf42

Upps, ja da hatte ich ein paar Nullen vergessen.

0

Du kannst es mit einer anderen Antenne versuchen. Es gibt welche mit eingebautem Verstärker. Auch ändert sich die Empfangsqualität nach dem Standort der Antenne. Musst du halt ausprobieren. Einige Sender strahlen ihre Programme über DVBT gar nicht aus, da nützt dir keine Antenne der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Putztuchkarton 20.03.2014, 21:52

Dann muss ich aufs Dach klettern und die Antenne auf gut Glück austauschen? :D Puuuuh...

0

Was möchtest Du wissen?