DVB-T umstellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Receiver empfängt auch die DVB-T Sender,Du wirst die privaten wieder in SD gefunden haben.Da ist die Frage ob bei Dir noch keine privaten in HD verfügbar sind,oder ob der Receiver unter Umständen nicht Freenet tauglich ist und die privaten in HD nicht entschlüsseln kann.Der Receiver muss mit dem grünen DVB-T2 HD Logo gekennzeichnet sein,ist er das nicht kann er nur die öffentlich rechtlichen Sender wiedergeben.Gebe doch einmal die genaue Bezeichnung des Receivers an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die neuen Receiver können auch noch die alten DVB-T-Programme empfangen, da abwärtskompatibel.  

Du siehst RTL und Co. also noch per DVB-T.  

Das Problem: 
Ab März werden die privaten auf DVB-T2 (HD-Qualität) umgestellt und das können nur Receiver mit dem grünen Logo 
siehe hier:
http://www.chasseurdesanglier.com/wp-content/uploads/2016/04/LOGO-TNT-ULTRA-HD-4-K-DVBT2-compression-HEVC-logo-298x300.png  

Problem 2:
Private HD-Programme kosten dann 69 Euro pro Jahr und pro Gerät. 
Der Receiver muss dazu mit seiner Serien-Nummer registriert werden. 
Das kann man auch jetzt schon machen und bekommt es 3 Monate gratis.  

Problem 3: 
Ohne Bezahlung und ohne grünes Logo gibt es später nur noch öffentlich-rechtliche Programme.  

Gruß DER ELEKTRIKER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird ab jetzt kostenpflichtig.. Du benötigst eine Smartcard ab Maerz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andie61
21.01.2017, 19:49

Falsch,es gibt keine separaten Smartcards bei DVB-T2 sondern nur Freenet CI+ Module mit integrierter Smartcard zum Einsatz in Fernsehern und einigen Technisat Receivern mit Twintuner.Alle  Freenet geeigneten Receiver für DVB-T2 haben das fest integriert

0

Was möchtest Du wissen?