DVB-T bei LG RZ-20LA70 möglich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine DVB-T-Antenne ist im Prinzip nichts weiter, als ein gebogener Draht mit fester Länge und technisch GENAU DAS GLEICHE, wie eine analoge Antenne.  
Beim Verkauf klingt "für DVB-T", "neu", "digital", "HD-fähig" usw. besser und das animiert die Kunden zum Kauf.
Die wenigsten wissen, dass eine Antenne lediglich Funkwellen auffängt und es dabei völlig egal ist, welches Signal in dieser Funkwelle transportiert wird. Deshalb können auch 60 Jahre alte Dachantennen ebenso für DVB-T genutzt werden, wie ein Stück Draht für 2 Euro. 

Manche Antennen haben auch noch einen Verstärker eingebaut, was an der grundsätzlichen Funktion der Antenne aber auch nichts ändert.  

Erst der Tuner im Fernseher kann aus diesen Funkwellen das transportierte Signal herauslesen, daraus die mitgesendeten Daten extrahieren und aus den Daten ein Bild errechnen.  

Ohne DVB-T-Tuner im Fernseher ist eine Antenne genauso nutzlos, wie ein voller Benzin-Kanister für einen Dieselmotor.  

Du brauchst also mindestens noch einen DVB-T-Receiver. Dieser ersetzt den fehlenden Tuner im Fernseher.  

Tipp: DVB-T wird nach 2017 eingestellt und durch DVB-T2 ersetzt.  
Falls du dir einen Receiver kaufen willst, achte darauf, dass auch DVB-T2 unterstützt wird.  

Gruß DER ELEKTRIKER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?