"Duzen" geschickt ablehnen

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Regina97, es sind ein paar selten dämliche Antworten dabei. Es kommt ganz auf das Klima in der Firma an. Es gibt Firmen, da wird sich generell geduzt, allerdings auch da erst nach einer gewissen Kennenlernphase. Sag dem Chef das du generell nichts dagegen hast aber nicht gleich vom ersten Tag an. Dafür muß er Verständnis haben. Wenn es allerdings ein älteres Semester ist und du Lehrling, ich weiß nicht, aber früher war es eben üblich dass Lehrlinge geduzt wurden. Das berechtigte einen aber nicht, dass Gleiche mit dem Chef zu tun. Mach es so wie mineiro rät, der Vorname und "Sie", das geht in Ordnung schließlich sollst du dich ja wohlfühlen.

Einfach sagen, dass du das nicht möchtest - kannst ja anbieten, dich mit deinem Vornamen, aber mit "Sie" anzusprechen!

Du könntest sagen, dass es Dir unangenehm ist, Deinen Chef zu Duzen.

Du könntest ihn aber auch schlicht und ergreifend weiterhin Siezen - könnte nur sein, dass er DICH noch ne Weile lang Duzt.

du sagst einfach: NEIN ich will nicht geduzt werden denn ich finde das es so rüber kommt als hätte ich keinen Respekt und dein chef wird das schon ok finden und sie danach viel mehr schätzen

erstmal den anderen weiter siezen. wenn der dann immer noch nichts merkt freundlich bemerken, dass du bitte beim Sie bleiben möchtest. wenn es allerdings in einer firma üblich ist alle zu dutzen dann musst du da durch. den an die engländer die haben kein sie. mein sohn ist als lehrling in einer firma die das auch locker sieht. alle duzen sich aber er sietzt den chef weiter. er sagte zu mir, das er ein autoritätsproblem hat (mit lehrer z.b.) und das ist das sie gegenüber dem chef besser.

"Ich benötige eine Aufwärmphase, ich hoffe es ist in Ordnung wenn wir zueinander einstweilen noch Hr.xxx und Hr.yyy sagen."

Ist doch gut sich zu Duzen, ist persönlicher meiner meinung nach. du kannst ja deinen chef trotzdem Siezen. Wenn er fragt warum, sagst du aus Respekt.

oder man spricht einfach nicht mehr mit ihm ist doch auch gut !

0

Entschuldigung. Es wäre mir lieber wenn wir uns Siezen könnten, da ich Sie eig noch nicht lange kenne.

Wäre jedenfalls freundlich.

0

Ich hab das Problem auch Ich sage dann immer Sätze wo ich weder "SIe" noch "Du " sagen muss.

Statt : "Haben/Hast SIE/DU schon geschaut wie es mit dem Urlaub aus sieht", sag ich stumpf: "Ich wollte mal fragen wie es mit meinem Urlaub aussieht."

Wenn der Chef dir das Du anbietet, dann solltest du annehmen, alles andere wäre unfreundlich. Als Angestellter hast du dich den Sitten der Firma anzupassen.

Das "Sie" ist immer noch die höfliche Anredenorm. Unter Kollegen gilt: Der Ältere bietet dem Jüngeren das "Du" an, eine Ablehnung gilt nicht als unhöflich. Bietet der Chef dem Angestellten das "Du" an, so ist das eine besondere Auszeichnung und es wäre auch für einen älteren Angestellten unhöflich, das "Du" abzulehnen. Nur, wenn sich eine Schieflage andeutet, sollte man ein "Du" vom Chef ablehnen.

http://de.wikibooks.org/wiki/Umgangsformen:_Arbeitsplatz

0

Andere wären froh wenn man sie immer gleich duzt. Und du willst gesiezt werden...

Da versteh mal einer die Frauen... :-))

Außerdem wirkt es sich doch positiv auf das Arbeitsklima aus, wenn man gleich geduzt wird. Finde ich zumindest.

Nicht immer - "Du Depp" sagt sich immer noch leichter als "Sie Depp"

0

ja, gerne, aber später irgendwann - mein Partner hat dies vom obersten Chef mit einem freundlichen "... das paßt nicht (naja, halt langsam und sicher gesprochen, dabei gelächelt" - er hat sich damit massiven Respekt eingefahren

Ich sag da immer : Wir haben noch nicht zusammen Schafe gehütet, also bitte Sprechen Sie mich nicht mit Du an;). Hilft immer.

"Hab´ ich Dir erlaubt, mich zu duzen, Sie Scheff?"

aha und den Chef darf sie dann duzen oder wie?

0

sage du immer noch Sie

Entschuldigung haben wir schon einmal zusammen Schweine gehütet.

die kommis sind richtig lustig

Was möchtest Du wissen?