Duschen nach Selbstbefriedigung wenn man fasten will?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man duscht gewöhnlich jeden Tag. Ob nun Fasten oder nicht.

Ich würd mich klebrig und verschwitzt fühlen.

Körperhygiene ist keine Glaubensfrage sondern eine des gesunden Menschverstandes.

Es geht hier mehr um rituelle Reinheit als um Hygiene. Wenn man SB gemacht hat, darf man nämlich nicht fasten solange man Junub (Zustand der großen Unreinheit) ist. Man wird rituell rein wenn man Ghusl macht. Ghusl macht man heutzutage normalerweise unter der Dusche, denn das Wasser muss an jeder Stelle des Körpers kommen.

0

Nach der SB bist du im Junub Zustand und musst dann Ghusl nehmen.

Heist es das der Ghusl allein reicht oder muss man auch duschen? 

0

Was soll das sein?

0

Was hat das Duschen bitte mit Fasten zu tun??

Wenn man SB gemacht hat, ist man im
Junub Zustand. Das bedeutet man ist im Zustand der großen
Unreinheit und in diesem Zustand darf man nicht fasten, nicht beten, nicht koran lesen und auch nicht koran rezitieren. Man muss Ghusl (eine rituelle Waschung) machen. Diese macht man normalerweise unter der Dusche, denn das Wasser muss überall an dem Körper  rankommen.

0

Ja das mit der Waschung ist mir klar, aber das Duschen hat damit eigentlich nichts zu tun. Man sollte sowieso regelmäßig duschen. Unabhängig von irgendwelchen Religionen

1

Du kannst dich selbst befriedigen und duschen, wann immer du möchtest. Dazu braucht man von niemandem die Erlaubnis.

Du kannst aber auch unter der Dusche onanieren.

Da erspart man sich einen Arbeitsgang.... 

0

Was möchtest Du wissen?