Dur/Moll-Tonalität, Definition...

4 Antworten

Jeder Versuch die heute gängigsten Tongeschlechter zu beschreiben ist ein kläglicher. Sie definieren sich über die Anordnung der Halb- und Ganztonschritte alles ander kann man nur anhand von Hörbeispielen zu interpretieren versuchen.

Kann ich verstehen, dass dir die vorstehenden Antworten verwirrend vorkommen. Deine Frage erschöpfend zu beantworten, würde die Möglichkeit der Antworten hier sprengen: ist nämlich ein sehr umfassendes geschichtliches Gebiet. Ich würde dir empfehlen, einmal intensiv danach zu googeln, evtl. bei Wikipedia. Das Wesen der Hausaufgabe ist ja, eine gestellte Aufgabe selbständig zu lösen und nicht einfach jemanden nach der Lösung zu befragen.

Das hat 1. Mit Hausaufgaben gar nichts zu tun und 2. Wenn man etwas nicht versteht, dann muss man eben fragen, fertig aus Punkt, Strich, basta.

0

Ich sag's einfach mal so. Ich steh vor dem Thema wie ein Unwissenschaftlicher vor einer physikalischen Formel.

0

Hey...Deine Frage ist echt schwer zu beantworten,weil dieses Thema sehr komplex ist.Aber die Antworten die du bekommen hast sind schon sehr gut.Aber versuchs doch auch einmal bei Wikipedia unter den Begriffen Dur und Moll.Vielleicht hilft dir das etwas weiter.Da steht sehr viel nützliches dabei und ist gut erklärt.Da ist das auch mit den Dreiklängen (Akkorden) noch einmal beschrieben inklusive Tonleitern etc.Im Grunde ist es ganz einfach zu verstehn.Das ist eigentlich das Grundwissen der Musik,was man iwann in der Schule mal durchgekaut hat,was aber nicht heißt,daß es jeder auf Anhieb versteht.

Was möchtest Du wissen?