Durfen Polizei beamter in privaten geschprich mit einander dinstliche Informationen austauschen und das dann im Dienstlichen Zwecken nutzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ KornienkoEd

Die Akten sind weiter an Staatsanwaltschaft geleitet. Verfahren löuft. Ich habe mein Führerschein wieder zurück, also ich habe Fahrerlaubnis. 

Was erwartest du jetzt für eine Antwort?

 Bei jeder Kontrolle  - je nachdem - wird Halterabfrage gemacht und wenn du schon mal auffällig geworden bist, dann steht das im Polizeicomputer.

Da tauscht keiner irgendwelche Infos untereinander aus.

Anzeigen kannst du immer, aber ob du Erfolg hast, ist eine andere Sache.

Im stark fließenden Verkehr, Polizisten schaffen nicht durch Computer alle Autos kontrollieren.  Als die haben mich gesehen, da haben die in Gegenrichtung gefahren.  Also haben die keinen Computer benutzt.  Das heißt, das dir haben über mich Info aus andere Quellen gehabt.  Mündliche Information austausch zwischen einander.  

Und zweiter Sache  , wenn ich werde saubere Blut haben , werde ich jetzt immer von diesen Polizisten angehalten ?   Dann wo ist die Neutralitätspflicht.?

0
@KornienkoEd

@ KommienkoEd

Polizisten schaffen nicht durch Computer alle Autos kontrollieren.

Oh je, sorry, aber wie alt bist du und wie naiv bist du?

Ein Polizist geht mal kurz zur Seite und macht telefonisch eine Halterabfrage und das geht raz faz.

Er hat doch dein Kennzeichen und wenn du im System erfasst bist, dann kennen sie dich.

Selber schuld, wenn man mit Drogen Auto fährt und dann sind alle anderen schuld, wenn man dich kontrolliert?

Dann wo ist die Neutralitätspflicht.?

Und wo ist deine Pflicht als Autofahrer, dich ohne Drogen ans Steuer zu setzen, gilt die nur für andere?


1

Da kannst du nichts machen. Du stehst unter Beobachtung weil du, schon ein mal unter Drogeneinfluß gefahren bist und somit eine erhöhte Gefahr für ander warst. Die Polizei möchte einfach nur gucken ob du weiter machst, wie sie dich erwischt haben. Das ist ganz normal, dass dein Kennzeichen etc. an die anderen Beamten weiter gegeben werden.

Kann ich gegen die eine Anzeige erstellen?

gegen wen und was?

du warst Auffällig und stehst unter gesonderter Beobachtung; damit wirst öfters rechnen müssen

Na los, zeig die Beamten doch an.

Du wirst Dich dann weiterhin gezielter Aufmerksamkeit erfreuen.

Dein "Amtswillkür"-Gefasel ist, nebenbei gesagt, an den Haaren herbeigezogen.

Aber sonst geht's dir schon noch gut, oder ?

Dir wurde bereits schonmal der Lappen entzogen, wegen Verstoß gegen das BtmG und  THC wurde bei dir im Blut nachgewiesen und dabei hast du am Straßenverkehr teilgenommen !!!!
Und jetzt fühlst du dich " gegängelt " & der Willkür der Beamten hilflos ausgeliefert, weil man dich mehrfach danach noch kontrolliert ?!

Über soviel Frechheit, Dreistigkeit & Unverschämtheit kann man nur den Kopf schütteln.  

Was möchtest Du wissen?