Durchschnittsnote...?!? ++MATHE++ ++Zeugnis++

5 Antworten

Da das je nach Bundesland, Schultyp und Jahrgangsstufe variiert, kann dir ohne diese Informationen deinerseits keiner eine Antwort geben.

Bundesland -> Bayern

Schultyp: Mittelschule (Hauptschule)

Jahrgangsstufe: 9

0

Durchschnitt: Summe aller Werte durch deren Anzahl dividieren.

Prozentual zusammenrechnen: Durchschnitt A mit dem Wert für den prozentualen Anteil multiplizieren, Durchschnitt B mit dem Wert für den prozentualen Anteil multiplizieren und dann beide Werte addieren.

Schriftlich (30%): 1, 1, 2, 2, 3, 3, 3, 3, 4, 4, 5, 5

Mündlich (70%): 3

Schriftlich (30%): (1 + 1 + 2 + 2 + 3 + 3 + 3 + 3 + 4 + 4 + 5 + 5) / 12 = 36 / 12 = 3

Mündlich (70%): 3

Schriftlich (30%): 3 * 0,3 = 0,9

Mündlich (70%): 3 * 0,7 = 2,1

Gesamt: 0,9 + 2,1 = 3

0
@Arkanier

In Mathe zählt die mündliche Leistung nie im Leben 70%, den Lehrer möcht ich mal sehen ;)

1
@wurst3582

Ich habe es so verstanden, dass die Noten aus den Arbeiten wie zwei Test-Noten, also wie zwei schriftliche Noten zählen.

1

Tests zusammen sind: 1+1+2+2+3+3=12

Geteilt durch die Anzahl der Noten: 12:6=2 -> Im Schnitt in den Tests

Arbeiten zusammen: 3+4+5=12

Geteilt durch die Anzahl der Noten: 12:3=4 ->Im Schnitt der Arbeiten

ICh gehe mal davon aus, dass die Arbeiten 50%, mündlich 20% und die Tests 30% zählen...

Wie du dann aber weiterrechnen musst, weiß ich leider nicht:

Aber Wnn man mit mündlich und Tests jeweils 25% rechnet, wäre das so:

Noten Zusammenrechnen:

3+2=5

Durch die Anzahl der Noten teilen:

5:2=2,5

-> Entspricht dann 50 % deiner Mathenote (denn 25% Mündlich+ 25% Test = 50%

Arbeiten und Mündlich schriftlich zusammenrechnen:

4+2,5=6,5

durch die Anzahl der Noten teilen:

6,5 :2=3,25

Dann hättest du nen SChnitt von 3,25.

Da aber in dienem Fall die tests etwas mehr als das mündliche Zählen und du in mündlich schlechter bist, kannst du deinne Notte etwas besser einschätzen.

Ich denke so ca. 3,1

ICh hoffe, ich konnte dir helfen ;)

Wie rechnet man Schulnoten aus? (Mit Prozentangaben)

Also, ich habe in den Klassenarbeiten eine 2 und eine 2- geschrieben. In mündlich habe ich leider nur eine glatte 4. Zusätzlich wurde meine Hausaufgabe eingesammelt, worin ich eine 2+ hatte. (Ich denke, diese Note zählt zu den mündlichen Noten).

Der Schwerpunkt ist, das meine Lehrerin zu Anfang sagte, das mündlich lediglich "nur" 40% zählt, und schriftlich zählt 60%.

Zusammenfassung: schriftliche Noten: 2 ;; mündliche Noten: 4 und 2+ = 3 (?)

Wie rechne ich das jetzt nun aus? Welche Note bekomme ich ins Zeugnis? Reicht es noch zur Zwei Minus? Oder muss ich mit einer 3 oder 3+ rechnen?

...zur Frage

Wie berechnet man eine Zeugnis-Note wenn Mündlich 1/3 und Schriftlich 2/3 zählt?

Dankeschön :*

...zur Frage

Welche Note würde ich bekommen?

Welche Note bekomme ich im Zeugnis wenn ich mündlich auf einer 4- stehe und schriftlich auf 5 Mündlich zählt 60% Schriftlich zählt 40%

...zur Frage

Welche ganzjahres Note müsste ich bekommen (Werte und Normen)?

Also im 1. Halbjahr hatte ich schriftlich, sowie mündlich eine glatte 3. Nun haben wir ja das 2. Halbjahr und ich hatte in der Arbeit eine 6(...) und mündlich 4. Ich denke ich werde es schaffen eine 4+ mündlich zu erarbeiten. Nun ist meine Frage welche Note ich fürs ganzjahres Zeugnis kriegen müsste. Glaube das erste Halbjahr zählt 40%.

...zur Frage

Notendurchschnitt ausrechnen: wie rechne ich einen Durchschnitt aus, wenn eine Note 0.3 zählt?

Meine Noten: (schweiz) 6 = zählt ganz 6 = zählt ganz 6 = zählt 0.5 5.5 = zählt ganz 4 = zählt 0.5 5 = zählt ganz 4.25 = zählt 0.3

wie ich rechne, wenn eine note halb zählt weis ich ja (die ganzen Noten zweimal zählen, die halbzählenden einmal)...aber wie rechnet man jetzt, wenn eine der noten nur 0.3 zählt? danke ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?