Durchschnittskosten für ein Auto?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

400~500€ 25%
300~400€ 25%
100~200 25%
500~600€ 12%
200~300 12%

12 Antworten

Kleine Kostenrechnung von mir:
Ford Focus Turnier Ghia 2.0 16v, 145ps, Bj 2007
Kaufpreis 5500€
Versicherung ca. 550€ Teilkasko im Jahr
Steuer 135€
Reparatur Kosten innerhalb der letzten 2 Jahre: 4 Reifen+TÜV+Service+Ventil+ Problem ca. 1000€
Also unterm Strich 2 Jahre:
Ca. 330€ im Monat.
Bin ca. 30000km gefahren.
Dazu sei noch gesagt: TÜV ist jetzt neu für 2 Jahre ohne Mängel. Somit sinkt quasi der Monats Beitrag, da sich der Kaufpreis ein bisschen relativiert.
Vg

300~400€

Mein Alfa 147 1.6 mit ursprünglich 120 PS hat mich bei 20.000km im Jahr, Haftpflicht, TÜV usw um die 300€ pro Monat gekostet... davon ging knapp die Hälfte nur für Sprit drauf...

Mein nächster den ich im Blick habe ist ein Subaru Impreza WRX STI von 99 der wird mich mit TK bei der selben Kilometer Leistung knapp unter 400 im Monat kosten 😊

400~500€

360~450 EUR pro Monat NUR für das Auto?
Dazu kommen noch Rücklagen für Reparaturen, Rücklagen für eine Neuanschaffung etc.

Das wäre mir zu teuer.

Ich zahle pro Jahr 350 EUR Vollkasko für meinen Golf Bj. 2012
Monatlich legen ich rund 300 EUR zurück für Steuer, Versicherung, Reparaturen und Neuanschaffung
Spritkosten pro Monat rund 80 EUR
Anschaffungspreis (bar bezahlt) 15000 EUR

Reparaturen brauch ich keine da ich alle 6monate ein neues fahrzeug bekomme, rücklagen wofür?Ich zahl ja nur meine leasing rate

0

Rücklagen brauchst du, wenn Du irgendwannn mal ein eigenes Auto kaufen möchtest

0
400~500€

Wenn ich alle bisher angefallenen Kosten zusammenzähle, inklusive des Kaufpreises, und diese Summe durch die Anzahl der Tage teile, die ich das Fahrzeug besitze, komme ich auf 15€ pro Tag, also 450€ im Monat.

Chevrolet Epica, LPG, ~20.000km/Jahr

500~600€

Hi,

um den Dreh 500-600 alle laufenden Unterhaltskosten (Versicherung, KFZ-Steuer, Wartung / Inspektion, Sprit kann manchmal mehr oder auch weniger sein, inkl. Wertverlust).

LG

300~400€

Ich kalkuliere mit 250 € monatlich plus Rücklage (~ Wertverlust) für einen Jaguar X-Type Diesel mit ca. 20.000 km jährlich. Größere Reparaturen können das Budget aber auch mal sprengen.

Allerdings bin ich in der Versicherung auf ca. 35% runter und habe keine Vollkasko.

 

Ach so, dazu kommen noch 40€ monatlich als Tankgutschein vom Arbeitgeber.

100~200

Deine Kosten dürften im normalen Rahmen liegen. Verallgemeinern lässt sich das überhaupt nicht. Ich zahle z.B. 25% Versicherung, 0,52€ für den Liter LPG  und für eine Werkstattstunde 15-25€ - und zwar in Tschechien.

Du kommst auf Kilometerkosten von ca. 30 Cent.

Danach müsstest du fragen, nicht nach monatlichen Kosten ohne Angabe der Fahrleistung. Da kann man doch nichts vergleichen.

Ebenso müsstest du den Versicherungsschutz angeben und, um welchen Motor es geht? Zwischen Diesel und Benziner gibts bei den Kosten gewaltige Unterschiede.

Ebenso weiss man nicht, was du mit Schäden meinst? Selbstverschuldete Unfallschäden? Anscheinend hast du keine Vollkasko, oder meinst du deren Selbstbeteiligung?

Oder gehts um Defekte? Dann hast du keine Gewährtleistung auf das Auto?

So oberflächlich, wie du deine Frage gestellt hast, kannst du mit den Antworten nichts anfangen.

100~200

müsste noch hinkommen, fahre aber auch nicht viel und eher nur Kurzstrecken.

750 €/Monat VW Phaeton Bj. 2012 als Leasingfahrzeug für 2 Jahre mit 52.500 Freikilometer.

da ich das etwas viel finde ca 400€ monatlich für ein fahrzeug

Ist es ja auch, aber Du hast Dich ja für die Langzeitmiete entschieden.
Sicherlich kannst Du Dich nich daran erinnern, dass das der Audi A3 viel preiswerter war.

Ca 80€ Benzin, 60 Versicherung, 30 für waschen etc. Alle 3 Monate vllt ein Mittel wie Polster Reiniger oder felgenreiniger.

Steuern 150€ im jahr

0

Was möchtest Du wissen?