Durchschnittlicher Preis vom white terrier und Hundesteuer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kosten für den Hund beim seriösen Züchter: Ab 900€.

Kosten für die Hundesteuer: Hängt von eurer Gemeinde ab,ist in jeder Stadt anders.Frag im Rathaus nach.

Die Kosten für die Hundehaltung (Tierarztkosten,Futter,Zubehör,Hundesteuer,Haftpflicht,Steuer) ist um einiges höher,als die Anschaffung,dass sollte bedacht werden.

Ja und wenn man dann das alles hat, kommt man da mit ca 100€ im Monat dann aus oder is das mehr-weniger?

0
@wetterfee89

Die Hundesteuer kostet im Jahr von 30€-150€.Die Kosten varieren sehr stark,deshalb solltest du im Rathaus nachfragen,wieviel man bei euch zahlen muss. Das Zubehör ist am Anfang eine einmalige Anschaffung (Leine,Halsband/Geschirr,Korb,Bürste,Zeckenzange,Spielzeug, Futter-und Wassernapf,Transportbox,Kauartikel..).Später musst du eben alles ersetzen was alt oder kaputt ist.Bei der Erstanschaffung varieren die Kosten auch stark,weil es darauf ankommt von welcher Firma du was kaufst und wieviel du kaufst.Da können schon ca. 400€ auf dich zukommen.Dann kommt die Haftpflichtversicherung,da kann man keinen genauen Preis nennen,da es auch darauf ankommt welche du wählst.Futter braucht der Hund natürlich jeden Tag und es sollte gutes Futter sein.Gutes Futter hat um die 70% Fleischanteil,wenig Getreide,keine Zusätze,wie Zucker.Wenn du schlechtes Futter wählst,wie z.B Pedigree oder Frolic,dann bekommt dein Hund nach einer Zeit Zahnstein,den du beim Tierarzt entfernen musst.Informiere dich hier: www.feedmydog.de .

0
@wetterfee89

Entweder du entscheidest dich fürs Barfen (braucht jedoch Erfahrung) oder ich rate zu dem Futter "Platinum",wobei es auch viele andere gute Futtermarken gibt,da musst du dich informieren.Wenn du einen Welpen zu dir holst,dann musst du sowieso erst das Futter vom Züchter weiterfüttern und dann das Futter langsam umstellen (weitere Informationen beim Züchter).Die Anschaffung ist auch einmalig,aber dafür das wichtigste überhaupt.Spar beim Kauf eines Hundes nicht am falschen Ende,sondern suche dir einen wirklich seriösen Züchter vom Zuchtverein,sonst hast du am Ende zwar einen Billigwelpen,der aber krank ist und du den Hund oft beim Tierarzt vorstellen musst.Lieber einen gesunden Hund vom seriösen Züchter im Zuchtverein kaufen,als einen billigen Welpen,der evtl. Krankheiten oder Verhaltensstörungen aufweist,da die Elterntiere nicht vor der Verpaarung untersucht worden sind.Nimm dir bei der Auswahl deines Welpen viel Zeit,schau bei der Entwicklung zu und suche einen Züchter,der dich kompetent berät.Dann kommen noch die Tierarztkosten.Von Impfungen bis zu den Entwurmungen,oder Kotproben bis zu den halbjährigen Gesundheitschecks ist alles dabei.Die Kosten variieren auch stark,da es auf den TA ankommt.Du musst aber immer Geld auf die Seite legen,da dein Hund auch krank werden kann oder eben unerwartete Fälle (Beißereien,Brüche,OPs..) passieren können,mit denen zwar keiner rechnet,die aber dann viel Geld kosten können.Im Normalfall kommst du für einen kleinen Hund mit ca. 100-150€ im Monat aus,aber du musst auch immer damit rechnen,dass dein Hund krank wird usw.

0

die Steuern hängen von Grösse des Hundes ab und wo du wohnst denn die ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich

Das hat nichts mit der Größe des Hundes zu tun - jeder Hund kostet gleich viel.

0

beim WEST HIGHLAND WHITE TERRIER liegt der Durchschnittliche Welpenpreis beim Züchter bei ca. 900 €

Die Hundesteuer musst du beim Amt selbst erfragen.

Was möchtest Du wissen?