Durchschlafprobleme... Trotz langem schlaf am nächsten Tag KO, Medikamente?

5 Antworten

Ich schließe mich 7bjoern7 an, ich würde auch keine Medikamente nehmen, höchstens etwas Natürliches.

Außerdem wäre es vielleicht gut zum Arzt zu gehen, um mögliche andere Ursachen (wie z. B. Schlafapnoe) auszuschließen.

Ansonsten, ich denke du sollst deinem Körper noch ein wenig Zeit geben, das pendelt sich vielleicht von selbst ein. Wir unterschätzen unseren Körper häufig.

Hallo Keehh,

ich würde dir empfehlen, dass du es vielleicht erst einmal mit pflanzlichen Medikamenten versuchst. Ich habe da mit Johanniskraut und Baldrian gute Erfahrungen gemacht, das könnte dir auch helfen denke ich. Es hat bei mir bewirkt, dass ich mich abends nach einem stressigen Tag besser entspannen kann und besser zur Ruhe komme. So hatte auch die ständige Unruhe ein Ende und ich konnte sowohl besser Ein- als auch Durchschlafen. Ich habe dazu Sedariston genommen, in dem Johanniskraut und Baldrian enthalten ist. Ich denke, dass du so deinen Schlafrhythmus wieder hinbekommst. Der Vorteil an pflanzlichen Medikamenten ist auch, dass es kein Problem ist sie abzusetzen, wenn es dir wieder besser geht. Das ist bei Schlafmitteln leider nicht so...Ich hoffe, dass es bei dir bald wieder besser wird und du den Schlaf bekommst, den du verdienst!

Grüße

Den Auslöser kenn ich auch... Ich musste vor diesem Monat beruflich auch nachts erreichbar sein. Und auch wenn sich nie jemand gemeldet hat, hab ich immer bedeknen gehabt einen anruf verpasst zu haben und aufs handy geschaut. mitten in der nacht.

Du kennst den Grund dafür und dein Körper wird sich nach einer gewissen Zeit wieder umstellen und dein Schlafrhytmus sich wieder normalisieren.

Ich würd gern medikamentös dagegen vorgehen. Zumindest 1-2 Wochen lang um den körper einfach zur ruhe zu bringen.

am besten gar nicht, denn dein Körper schafft das auch ohne Mittel und du kansnt dich schneller daran gewöhnen, als dir liebt ist und dann wirst du mit der Zeit auch nicht mehr ohne diese Dinge einschlafen können.

Organisiere abends deinen Ablauf anders vor dem Einschlafen, ab 20 Uhr kein Handy mehr an, lese ein gutes Buch und irgendwann kommt dein normales Schlafbedürfnis wieder zurück.

Lasse deinem Körper diese Zeit, sich wieder zu regenerieren.

Ich werde nachts immer zur gleichen Zeit wach, welche Ursachen kann das haben?

Exakt 5 Stunden nachdem ich eingeschlafen bin, wache ich auf. Ohne Wecker oder übermäßigen Harndrang oder Umgebungsgeräusche, die das vielleicht erklären könnten. Gehe ich um kurz nach 23 Uhr schlafen, schlafe ich etwas nach halb zwölf ein. Um 4:30 werde ich dann wach. Gehe ich abends jedoch eine eine Stunde später schlafen, so wache ich eine Stunde später auf. War eine Nacht am Wochenende lang, und ich liege bsp. um 3 Uhr erst im Bett, wache ich in +5 Stunden, also 8 Uhr auf. Das Ganze geht nun ca 3 Wochen lang. Ich glaube kaum dass 5 Stunden schlaf für mich ausreichend sind (m, 19, 190cm, 80kg). Welche Ursachen kann das haben? Ich nehme keine Medikamente und hab jeglichen Kaffee bereits vor einer Woche abgesetzt. Vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit und ich muss nicht alle Ärzte abklappern.

Danke für euere Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?