Durchparieren - Keine Reaktion

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann ist das Pferd vergurkt.

Mein Quarter hat gelernt, auf "Wow" und Beine weg sofort den Rückwärtsgang einzulegen. Das muss aus jeder Gangart funktionieren (was aus dem Galopp eben den Sliding-Stopp bewirkt). Ohne Zügel.

Die Korrekturmaßnahme ist ja nicht gänzlich falsch. Wenn aber 20 andere Reiter in der Woche was anderes machen, wird es nicht zum Erfolg führen.

Wie kann ich mein Pferd dazu bringen , sofort langsamer zu werden ? Soll ich 1 Mal fest Ziehen und wieder loslassen oder wie immer durch die Gegend renntaben. ? WelcheKorrekturmaßnahmen schlagt ir noch vor?

0
@Westernwhisper

Ich würde viele Tempowechsel reiten und vor allen Dingen das Halten erst mal wieder aus dem Schritt verlangen. Ein Pferd, das sich aus dem Schritt nicht durchparieren läßt, läßt sich auch aus dem Trab und erst recht nicht aus dem Galopp anhalten. "Fest ziehen" ist keine gute Idee. Dadurch stumpft das Pferd im günstigsten Fall nur immer mehr ab.

Auch in der Westernreitweise wird Dressur geritten, in der man das Pferd an den Zügel reitet. Wenn die gewünschten Haltung erreicht ist, wird nachgegeben (nicht die Zügel "wegschmeißen"). Arbeite darauf hin, dass du die Hand weniger brauchst. Nicht mehr.

Wenn das Pferd nicht reagiert, schicke ich es vorwärts. Und zwar mit ordentlich Tempo. Reagiert es gut, lasse ich es zur Belohnung zwei bis drei Minuten einfach stehen.

Beim Rückwärtsrichten auch nicht am Zügel zurück ziehen. Wenn du die Zügel einsetzt dann sanft und wenn nötig nur langsam steigern und sofort weg, wenn das Pferd rückwärts tritt. Die Übung soll letzlich auf eine nur leicht angehobene Hand ohne Kontakt zum Maul und möglichst nur Stimm- und Gewichtshilfe ausgeführt werden. Wenn du auch das zuerst aus dem Halten, dann aus dem Schritt, als nächstes aus dem Trab....... übst, wird das Halten aus allen Gangarten ohne Zügel möglich.

0
@little0cookie

Danke für die Hilfe , rückwärtsrichten geht schon viel besser, im Maul wird das Pferd auch immer weicher. Danke euren Tipps gibt es auch schön nach, die Aufmerksamkeitsübungen von Mimor haben wir auch durchgemacht.Natürlich kommt die Besserung nicht von Heute auf Morgen ... : D

0

Versuch es mal mit den Aufmerksamsübungen. Ich weiß aus meiner früheren Zeit, das sich ein Pferd merkt, wer wie mit ihm umgeht und mit wem es seinen Schabernak treiben kann ( nicht bös gemeint- ebend ein Tier, das sich ausprobiert.). Wenn ich früher auf das Pferd meiner Freundin stieg, drehte es sich mit dem Kopf um, um zu sehen, wer drauf sitzt und dann machte es das was es wollte und nicht was ich wollte. War der Lacher, aber ich verstand das Pferd. Saß die Freundin drauf, war das Pferd wie ausgewechselt. Eine Haltung, ein Gang- Spitze.

Frag doch in dem Srtall, ob Du auch mal so mit dem Pferd üben darfst. du und das Pferd alleine. Ist eine gute Übung für Dich und bringt dem Pferd was. Mal abgesehen, das auch andere Schulreiter davon etwas haben. Und es ist das scönste Gefühl wenn sich ohne Worte ohne Druck eine Verbindung aufbaut. Denn ich finde das ist das tollste beim Western Reiten- das miteinander, das sich Gegenseitige hineinspüren von Pferd und Mensch.

Beeindruckt bin ich von jemandem, der 3 Jahre reitet und schreibt "ich versammle vorher" ... ich fürchte, beim Westernreiten ist versammeln was anderes als bei anderen Reitweisen, wo man nach ein paar Jahren Reitunterricht mal anfängt, anhand von versammelnden Lektionen ein kleines bisschen in Richtung Versammlung arbeitet und nach vielen, vielen Jahren ein vernünftiges Maß an Versammlung erreicht - je nach persönlichem Talent, Körperbau und genau diesen Eigenschaften des Pferdes. Die Westernrassen, die bei uns Barockreitern auftauchen gelten aufgrund ihres angezüchteten Körperbaus als besonders schwer zu versammeln, sind also eher die "harten Nüsse", die man mit jahrelangem Training zu knacken hat.

Da Du nicht schreibst, wie Du also "versammelst", wie Du den Sitz, die Stimme und die Zügel benutzt, und wir kein Video haben, mit den wir vergleichen können, ob der Eindruck, den Du von Deinen Hilfen hast, auch stimmt, können wir das im Prinzip nicht beurteilen, ob vielleicht Deine Hilfen einfach nur überhaupt nicht durchkommen, weil Du eine Nuance übersiehst. Aber wo ein Schulpferd ist, ist normal auch ein Lehrer, der dies alles erkennen und korrigieren sollte, ansonsten sein Geld nicht wert ist.

Ich wollte mit diesen 3 Worten Antworten wie : "Ganz klar ! Du musst doch versammeln !" verhindern :-) . Wie du richtig erkannt hast kann ich nach 3 Jahren nicht richtig versammeln. Über haupt nicht, was ich meinte. Sondern dass ich eigtl. alles tue um vorher die volle Aufmerksamkeit des Tieres zu haben. Aber danke, ich werde beim nächsten Mal ein Video machen.

0
@Westernwhisper

Ah!

Aber dass man jemandem, der mit dem Durchparieren kämpft, schreibt "Du musst versammeln" wäre ein Armutszeugnis des Antworters, weil das Durchparieren ist ja die um einiges einfachere Übung und die Übergänge bestehend aus vielen, vielen Gangartwechseln ist der erste Schritt auf dem Weg zu den versammelnden Lektionen, über Übergänge versammeln alleine schaffen die wenigsten.

Trotzdem find ich's fies von Deinem Reitlehrer, Dir zwar erfolgreich das Gas, nicht aber die Bremse zu erklären ... ich übertrage das mal auf den Fahrlehrer beim Autoführerschein. Aber gut, der Fahrlehrer muss auch daneben sitzen und mit gegen die Wand knallen :-P

0
@Baroque

Aber gut, der Fahrlehrer muss auch daneben sitzen und mit gegen die Wand knallen :-P

Sehr gut! :D

0

Schulpferd zum Dressurpferd?

Meine Freundin hat ein Schulpferd gekauft, dass echt schwer an den Zügel kommt. Nun ich bin ja jetzt ihre Reitbeteiligung, für sie ist er nur ein 'Freizeitpferd'. Ich würde allerdings gerne viel Dressurarbeit mit ihm machen.. Da ich erst in 2 Wochen nach langem wieder Dressurunterricht bekomme, wollte ich fragen, wie ich ihn denn ein bisschen aufs Dressurreiten umstellen kann, da meine Freundin garnicht erst versucht ihn an den Zügel zu bekommen, mir persönlich wäre das aber wichtig.. Weiß jemand, wie ich im Moment schon mit ihm arbeiten kann, damit er merkt, dass er den Kopf nicht hochreißen soll..

Wir reiten auch eigentlich immer mit Martingal, aber da in Dressurprüfungen das ja nicht erlaubt ist, wollte ich das eigentlich weglassen, weil wenn ich ihn nur mit Martingal an Zügel reiten kann, bringt mir das nichts, wenn ich mal eine E-Dressur oder ähnliches reite :)

Schaut euch das Video auf dem einen Bild an, wo ich den Link dazugeschrieben hab, damit ihr einen Eindruck davon habt, wie er so läuft :)

...zur Frage

Pferd lässt sich nicht zum stehen durchparieren

Hey, also, ich hab ein Problem bzw. eine Frage. Unzwar reite ich öfters Schulpferde, die sich einfach nicht zum stehen (aus dem Schritt) durchparieren lassen! (Ansonsten läufts meistens super) Was kann ich in soeiner Situation machen? Vielen Dank für alle Antworten im vorraus(; lg Kathi P.s.: Ich reite englisch.

...zur Frage

Wie weit wart ihr nach 4 Jahren?

Hi Leute, ich reite seit 4 Jahren. Habe in der Zeit schon insgesamt 5 verschiedene Höfe kennen gelernt. Bei dem Hof wo ich im Moment bin, habe ich inzwischen das Gefühl, dass ich für 4 Jahre Reiten, noch sehr wenig kann. Ich reite einmal die Woche auf einem Schulpferd. ich habe seit ich dort bin, schon riesige Fortschritte gemach(Bin seit 3 Monaten da und kann inzwischen Schenkelweichen und das Pferd korrekt an den Zügel heranreiten), aber ich habe trotzdem Angst, dass das ich voll schlecht bin. Meine Frage ist jetzt (nur an Reiter, die auch nur 1 mal die Woche auf einem Schulpferd reiten): Wie weit wart ihr nach 4 Jahren? Lg Reitfan

...zur Frage

Was hättet ihr getan (Pferd)?

Ich hatte vorgestern wieder Reitstunde auf Lina. Wir haben das Tor gemacht. Ich hatte ja schon den verdacht, dass sie mit LDR angeritten wurde und auch imer noch wird :(. Jedenfalls hat sich mein verdacht bei der Reitstunde bestätigt. Mein Reitlehrer sagte, ich solle Lina (Pferd) Rückwärts richten. Sie hatte als Gebiss eine normale Wassertrense. Als ich aber das Komando gegeben hatte, ist sie in die Position von LDR gegangen. Ich habe meine Hand in der ich die Zügel hatte nach vorne und Richtung oben genommen, dass sie aus der Haltung rauskommt. Am liebsten wäre ich einfach abgestiegen und hätte den Unterricht beendet (überhaupt). Ich reite Western und Lina wurde auch Western angeritten. Leider gehört Lina meiner Mutter, sonst hätte ich sie da sofort rausgeholt :((. Was hättet ihr da getan?

...zur Frage

Pony reißt mir die Zügel aus der Hand?

Hallo, seid kurzem habe ich eine neue RB (Norweger). Soweit bin ich auch total zufrieden, nur habe ich das Problem, dass er mir immer wieder die Zügel aus der Hand zieht. Soweit komme ich eigentlich damit klar. Aber auf dauer geht dies echt in die Arme und meine Kraft geht zu ende.. Dass mir dann teilweise die Zügel aus der Hand rutscht, weil ich einfach nicht mehr halten kann.. Es ist nebenbei ein Schulpferd und im Unterricht wird er auch immer mit Ausbindern geritten, also reite ich ihn auch mit Ausbindern, nur habe ich jetzt die Angst bekommen, das ,wenn ich ihn im Galopp reite, er mir die Zügel komplett aus der Hand zieht, da er auch mal gerne rennen mag.. Nun wie dem auch sei.., hat jemand von euch vielleicht Tipps?:D Ich wäre euch sehr dankbar, geschweige denn meine Hände und Arme hahahaha XD

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?