Durchmesser von Befestigungsschrauben eines Autolenkrades, wie groß und wieviele Schrauben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist keine Schraube das ist eine Zentral Mutter auf der Lenkwelle (Lenksäule)  aber vorher muss bei neuern Fahrzeugen der Airbag entfernt werden  was aber nur Fachpersonal die damit sich auskennen und ausgebildet sind  . Die Größe ist von Marke und Typ verschieden das kann 24 mm sein aber auch 32 oder 36 mm Mutter .

ProNoScoper420 26.07.2016, 01:34

vielen dank, aber kann ich in diese ( wahrscheinlich Guss ) Platte löcher reinbohren, ohne das diese instabil wird

0

Hallo

die Lenkradnaben sind je nach Fahrzeughersteller und Baujahr unterschiedlich da gibt es auch Formschlüssige Verzahnungen oder Kegelstümpfe mit Passfeder. Meist sind Muttern auf der Lenkwelle aber es gibt auch Senkkopfschraubgarnituren. Dann gab es noch Exoten wo die Lenkwelle am Lenkrad fest ist und man das Lenkrad am unterem Kreuzgelenk lösst (zb Citroen bis in die 70er) oder Systeme mit Spannhülse und Ringfedersicherungen

Ohne konkrete Angabe vom Typ/Baujahr kann man keine sinnvollen Aussagen machen. Bei den meisten Herstellern hat man eine durch die Typen durchgehende gemeinsame Nabenkonstruktion. Und in Europa meist M14 oder M16 in 1,5er Feingewinde

Lenkräder sind Baumustergeprüft und dürfen nicht modifiziert werden oder sonst wie "gebastelt". Die müssen genau so verbaut werden wie es geprüft wurde und vom Hersteller vorgeschrieben ist. Bei der Montage von Lenkrädern oder anderen Sicherheitsrelvanten Systemen (Gurte, Airbags) ist eigentlich ein Sachkundenachweiss des Monteurs erforderlich. Der TÜV/DEKRA/GTÜ fragt im Zweifel nach wer das Lenkrad montiert hat oder will eine Rechnung "sehen". Speziel bei Autos mit Airbags sind Lenkradumrüstungen "heikel". Erstens weil es nur wenige legale Umrüstungen gibt und zweitens weil man Wissen muss wie die Wickelfeder behandelt werden muss. Ein De/MontageFehler und das Bauteil muss erneuert werden.

Nachrüsstlenkräder haben meist einen Adapter um in unterschiedliche Auto-Typen verbaut zu werden da sind bei Nardi, Hella, Silberpfeil und Momo 6 M6er Inbus-Senkopfschrauben mit Mikroverkapselung verbaut. Es gibt auch Naben mit nur 4 (Moto Lita, Nardi, Fittipaldi) oder 5 Schrauben (Atiwe, Petri/Kolbenschmidt).

Die System Momo Nabe ist am weitesten verbreitet und auch bei "Serienlenkrädern" von Porsche, BMW, VW/Audi, Opel, Ford, Mazda, Mitshubishi, Nissan, Honda, Subaru, Lotus,,, verbaut (Deren "Sportlenkräder" kommen oft von Momo). Im System Momo gibt es auch Exenternaben oder unterschiedliche hohe Naben für Problemlösungen

Mehrere Schrauben sind das meist nur, wenn da ein Sportlenkrad mit Adapter drauf ist (wobei dann der Adapter mit der ursprünglichen Zentralmutter befestigt wurde.)

Was möchtest Du wissen?