Durchhaltefähige, halbwegs moderne Autos?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Ein verdammt gutes Auto ist der Ford-Mondeo Mk3, idealerweise als Benziner mit 110 oder 125 PS --------> ab der Überarbeitung im Sommer 2003 ist er uneingeschränkt empfehlenswert & die Modelle ab Ende 2005 sind nochmals besser :) Einen vor 2003 würde ich aber nicht kaufen da die Dinger dort noch einige Kinderkrankheiten hatten. Das war immerhin der für seine Zeit bis dato anspruchsvollste Wagen, den Ford je konstruiert hatte.. sieht man vom Scorpio 1985 ab.

Kenne etliche Fahrer dieser Wagen & die sind alle auch im relativ hohen Fahrzeugalter zufrieden. Außerplanmäßige Reparaturen sind eher selten & betreffen meist die Wirbelklappen ab ca. 170000 Km, Rost ist ab 2003/2004 auch selten & die Technik gilt allgemein als gut, sieht man von Automatikgetrieben ab. Zahnriemenwechsel wie etwa bei VW oder Audi entfällt bei Ford, da der Duratec-HE Motor eine Steuerkette besitzt von der keine großen Prob's bekannt sind.

Extras sind auch drin -------> Klima, Sicherheitsausstattung, halbwegs anständige Radios und elektrische Fensterheber haben sie alle. Ich glaube ESP wurde Mitte 2003 Serie, vorher kostete es Aufpreis. Einer meiner Freunde hatte mal 'nen Mondeo 1,8 vom Sommer 2001 der bspw. kein ESP besaß.

Die Verarbeitung ist bei den Autos echt hochwertig gerade im Ghia (da war Mercedes im W203 um die Bauzeit weniger wertig), das Platzangebot riesig & der Komfort hervorragend. Und die Zuverlässigkeit stimmt.. zudem sind die laufenden Kosten gering. Im Gegensatz etwa zu dem Mitsubishi-Charisma den mein Bruder einige Jahre lang fuhr, sind die Kundendienst- und Ersatzteilpreise bei Ford absolut fair. 

Mein Vater & einer meiner Onkels sind Erstbesitzer bzw. Vorführwagenkäufer (Mai 2005 und Januar 2007) und bis heute so zufrieden, dass sie nicht an den Verkauf denken -------> und das, obwohl sie eigentlich ihre Autos stets nach spätestens 7-8 Jahren abgetreten haben. Sind beides 1,8 Literbenziner, relativ sparsam mit ca. 8 Litern auf 100 Km zu fahren. 

Interessant sind die Mk3 Mondeos, weil gerade die Stufenhecks udn Fließhecks gern von älteren Männern gefahren werden & in der Regel tipptopp sauber und gepflegt sind ------> es gibt Exemplare, die nach 10-12 Jahren fast wie neu aussehen und auf diese sollte man achten. Mit rund 3500 Euro bist du dabei. Als Stufenheck ein Gebrauchter der dem Image "Geheimtipp" nahe kommt & als sorglos gelten kann :) 

Hoffe ich konnte dir helfen.

Also am besten nen Mondeo MK3 mit nem 125Ps Penziner (wie sind die 2.0 mit 140?)

Und nen Manueller sollte er sein?

1
@Nonameguzzi

Der hat 145 PS ------> fährt ein Bekannter von mir als Kombi (Turnier), zuverlässig ist der auch aber die Mehrkosten für Sprit und Steuer/Versicherung zum 1,8er sind mMn verzichtbar. Der Zweiliter hat weder mehr Dampf noch läuft er ruhiger.

Die Automatik war unharmonisch und ist anfällig ------> da hatte Ford bis in die frühen 2000er noch Nachholbedarf. Glaube das war auch "nur" ein alter Viergangautomat, was den Verbrauch wiederum anschwellen lässt.

0

Würde da nach ner mercedes c klasse, einem 3er mit 6 Zylinder, oder in die Richtung Japan gucken, subaru, Toyota oder Honda, aber auch Ford bis auf den ka ist kaufbar

Ich würde einen einfachen Ottomotor ohne Direkteinspritzung und ohne Turboaufladung empfehlen. Am besten auch hinsichtlich der Grundkonstruktion wartungsarm, also mit (guter) Steuerkette und hydraulischen Ventilstößeln. Spontan fällt mir da der BMW M52 ein, das ist ein extrem gut und mit Augenmaß konstruiertes Triebwerk, welches dank 6 in Reihe angeordneten Brennräumen auch noch außergewöhnlich leise und ruhig läuft. 

Versuche es mit Subaru. Die Fahrzeuge sind sehr robust. Da kann kein deutscher Hersteller mit halten. Der Impreza wäre eine gute Wahl. Meinen 2.0L fahre ich mit 8,5L / 100km. 

Nen Allrad hat jedoch wesentlich mehr Teure Ersatzteile die eng zusammen sitzen...

0
@Nonameguzzi

Die Allradsysteme kannst du mit den deutschen nicht vergleichen. Die Getriebe gehen nicht kaputt. Subaru hat sich auf Allradgetriebe spezialisiert. 
Man muss sich schon absichtlich verschalten oder ohne Getriebeöl fahren um sie zu zerstören. 

0

Was möchtest Du wissen?