Durchgangsprüfer mit isolationsprüfer, 2 lampen und der spannungsquelle 230V AC und 24V DC

5 Antworten

ein isolationstester mit 24 volt DC das kommt mir ein wenig komisch vor. für den duchgangsprüfer macht es schon sinn.

meine persönliche Empfehlung wäre für den Duchgangspart eine 24 Volt Lampe mit einem möglichst großen Innenwiderstand, um zu vermeiden, dass zu große Ströme die Zerstörung des Prüflings verursachen...

ich würde mit einer Leuchtdiode arbeiten. sie hat im Gegensatz zur Glühlampe keinen erhöhten Einschaltstrom. Spontan würde ich sagen, eine rote LED 20 mA mit 1,6 Volt. dann müssten 22,4 Volt bei 20 mA verbrannt werden. überschläglich wäre ein 1,2 k Vorwiderstand angemessen.

für den isolationspart sieht es so aus, dass eine lampe die selbst auf kleinste leckströme anschlägt ideal. die gute alte Glimmlampe z.b. da gibt es auch welche mit eingebautem vorwidetstand direkt für 230 volt z.b. mit E10 oder E14 Sockel...

lg, Anna

Die LED sollen wir nicht nutzen weil angeblich sonst zu wenig Strom aufgebracht wird. Der prüfling soll ander stelle durchschmoren an dem die isolation nicht mehr ausreichend ist. (aussage von einem kollegen)

0

Ich kann euch mal den Auftrag aufschreiben:"für die beleuchtung unsere Arbeitsplätze haben wir sehr viele Verlängerungsleitungen in gebrauch. die müssen von zeit zu zeit auf druchgang und isolationsvermögen überprüft werden. wir suchen nach einer einfachen möglichkeit, diese prüfungen durchzuführen. dabei soll für die durchgangsprüfung der stromfluss etwas höher und bei der isolationsprüfung möglichst niedrig sein. Am liebsten währen uns leuchten als anzeigegrät. die länge der verlängerungsleitungen beträgt durchnittlich 20m bei einem querschnitt von 1,5mm² oder 2,5mm². wir bitten sie um ein angebot einer mobilen prüfeinrichtung, die den genannten bedingungen entspricht.

Das klingt jetzt ja plötzlich nach Industrie - oben las es sich für mich wie ein Projekt in der Technikschule...

Wo kommen denn die Vorgaben her, 24V etc?

0

Eine ziemlich dämliche Aufgabe! Wer gibt sowas an wen in Auftrag? Vor allem, welchen Sinn sollte das haben?

Isolationsmessung müsste genauer definiert werden! Vor allem, weil dafür normalerweise viel höhere Spannungen als 24 und 230 Volt notwendig wären, sonst ist es keine Isolationsprüfung!

Ich vermute, die wollen mal sehen was Euch einfällt, wenn man nur so wenige Vorgaben macht und Fremdmittel untersagt werden.

Also das mit dem Durchgangsprüfer ist das einfachste. Einen Schukostecker und daran ein 230 V Glühobst, fertig ist die Laube.

Anstatt einen Schukostecker mit Lampe zu benutzen, verwendet ihr einen Holzkasten oder einen Kunststoffkasten. Da hinein kommt eine Klemmleiste, eine Kabel-Zugentlastung, Zwei Lampensockel.

Aus der "Box" führt ein Kabel mit einem ordnungsgemäß angeschlossenen Schukostecker. Die Kabelenden kommen intern auf die Klemmleiste. Gehen wir mal von einem Kabel mit schwarzem, blauen und gelbgrünen Adern aus. Dann wird die 230 V Prüflampe -für die Durchgangsprüfung an schwarz und blau angeklemmt.

Die eine Ader der 24 V Glühbirne wird auf gelbgrün geschaltet. Der andere Anschluss dieser 24 V Glühbirne bekommt je einen Vorwiderstand -der die Differenz von 230 zu 24 bildet und in Abhängigkeit der Lampenleistung (Watt) einen Strom erlaubt, der diese Lampe erkennbar aufleuchten lässt. Verschaltet wird jeder der beiden Widerstände von schwarz und blau nach dem 24 lampenanschluss, der nicht mit gelbgrün verbunden ist.

Sinn dieser Schaltung, bzw dieser Prüfeinrichtung ist zum einen eine "Komplette" Durchgangsprüfung. Dazu muss einmal der Stecker gedreht werden. Beim ersten Prüfschritt leuchtet die 230 Volt Lampe auf und signalisiert durchgang von Phase und Neutralleiter. Gleichzeitig leuchtet die 24 Volt Lampe auf und bestätigt somit das vorhanden sein des Schutzleiters. Da diese Lampe über Widerstand entweder an Phase und Schutzleiter hängt -und dann leuchtet- muss der Stecker beim nächsten Prüfschritt gedreht werden.

Leuchtet die 24 V Lampe nicht, bedeutet dies einen fehlenden Schutzleiter, oder einen Schluss. (Dann ist quasi die Lampe über den kabelkurzschluss überbrückt, kann so nicht leuchten)

Das ist das einzig brauchbare, was mir derzeit zu diesem eigenartigen Prüfauftrag einfällt. Falls man nur prüfen wollte, was Euch zu solch einer Aufgabe einfällt, wäre dies das naheligendste.

Ich hoffe allerdings, sowas ähnliches soll nicht in echt für Kabel bzw Verlängerungskabel-Prüfungen vorgesehen sein. Eine hochwertige Prüfeinrichtung sieht anders aus, ist aufwändiger und erlaubt eine Menge mehr Mittel.

Ich gehe davon aus, der Sinn dessen was ich hier beschrieben habe, ist für dich zu verstehen. Hoffen wir, es sollte nur ein Test sein, was euch einfällt wenn solche Vorgaben kommen. ;-)

Nochmal was zur Beschreibung oben. Die 230 V Lampe leuchtet immer, wenn Phase und Neutralleiter des Prüfkabel in Ordnung sind, egal wie herum der Prüfstecker in die Kupplung vom Prüfkabel gesteckt ist.

Die 24 V Glühbirne muss auch zwei mal mit leuchten, egal wierum der Stecker gesteckt ist. Das signalisiert einen einwandfreien Schutzleiter vom Prüfkabel.

Natürlich kann die 24 V Lampe nicht leuchten, wenn es keinen einwandfreien Schutzleiter des zu prüfenden Verlängerungskabels gibt. Also sowohl wenn der Schutzleiter unterbrochen ist, oder eine Verbindung zur Phase hat. Dann kann natürlich kein Strom mehr über die 24 V Lampe fließen.

Es dürfte auch ohne Schaltplan solcherlei Prüfeinrichtung verständlich sein. Sowohl welche Ergebnisse zu erwarten sind wenn das zu prüfende Verlängerungskabel in Ordnung ist, und wenn es fehlerhaft ist.

Auf den Prüfkasten könnte man eine Erklärung anbringen, was sein sollte, wie zu prüfen ist usw.

0

Wo bekomme ich meinen Elektromotor her und Welchen soll ich nehmen?

Hallo liebe Community,

Ich brauche einen Motor für ein Experiment,

Er muss

  • Etwas Drehmoment besitzen für etwa 5 - 10 kg gewicht
  • Eine Geringe Drehzahl von etwa 30 bis 60 Umdrehungen die Minute ( oder Regelbare Drehzahl )
  • Sollte nicht mehr als 50euro kosten
  • Spannung ist egal aber am liebsten 230 Volt AC (Wechselspannung) ( DC 24V max 6-10A / 12V oder 24V bei 25W (VA) )

Auf dem Bild kann man sehen, das Objekt Nr3 soll sich in eine Richtung bewegen.

1 - Motor

2 - Holzbrett etwa 30 bis 60cm

3 - 2 bis 4 Kg Objekt

...zur Frage

230V AC zu 3,3V DC?

Hi Community, Wie schon in der Frage erwähnt möchte ich aus 230V AC 3,3V DC mit etwa 1A machen. Jedoch ohne fertig module aus Platzgründen. Und meine Frage ist jetzt welche Bauteile ich dafür brauche. Würde mich auch über einen Schaltplan freuen wenn jemand einen hätte. Und kann ich die 230V problemlos auf ne Lochraster Platine Löten oder brauche ich bestimmte Drähte oder solche Sachen. Ich freue mich über alle Vorschläge und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Ist es zulässig, einen 230V-Lichtstromkreis auf 24V DC umzurüsten und den Neutralleiter des 230V-Netzes als "minus" zu verwenden?

Hintergrund ist folgende Installation: Flurbeleuchtung mit mehreren Leuchten (hier sind 24V-LED-Steifen verbaut), geschaltet im Verteilerkasten mittels Stromstoßrelais und dort separat abgesichert. Die Beleuchtung soll jetzt gedimmt werden, bauartbedingt passen aber keine entsprechenden dimmbaren LED-Treiber in die Leuchtengehäuse. Daher die Idee, ein entsprechend dimensioniertes Schaltnetzteil sowie einen DC-LED-Dimmer (PWM) im Verteilerkasten zu installieren und den gesamten Lichtkreis mit 24 V DC anstellen von 230 V AC zu betreiben. Die Vorschaltgeräte aus den Leuchten werden dann natürlich entfernt. Problem dabei ist aber, dass der Kreis keinen separaten Neutralleiter hat, sondern der 24V-DC-Minuspol über den allgemeinen Neutralleiter geführt werden müsste. Kann und darf man das machen?

...zur Frage

Technik: 24VAC Relais mit 24VDC ansteuern?

Hi

Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus damit.

In der Firma wo ich arbeite haben wir zurzeit ein Problem mit Trafo-Feinsicherungen (24V DC) einer Anlage die Neu ist.

Ich habe festgestellt das in der Anlage 3 Relais verbaut wurden die die Aufschrift 24V AC besitzen selbst verwundert sei.

Die Sicherung des Trafos ist richtig angepasst.

Nach kurzem bedienen der Anlage verabschiedet sich nun aber meine Feinsicherung des Trafos

Die 24V AC Relais besitzen die 24V DC Spannungsversorgung von dem Trafo.

Die 24V AC Relias schalten aber nur 24V DC Relais (von Pneumatschen Ventilbrücken).

Ansonsten wird die 24V DC Spannung des Trafos für kein weiteres Bauteil benutzt.

Frage: Kann das sein das die 24V AC Relais mir ständig meine Feinsicherung des Trafos zerschießen???

...zur Frage

Wieso muss man LED Lampen so aufwendig kühlen wie z.B. LED Autoscheinwerfer mit Ventilatoren usw.?

Kann mir das mal bitte jemand auf "Sesamstraße-Niveau" erklären. Bitte nicht mit Formeln. Ich bin kein Elektrotechniker. Ich verstehe den Teil nicht, da bei LEDs ist doch der Wirkungsgrad für Licht viel viel höher als bei einer normalen Faden Glühbirne. Ich verstehe nicht das die LEDs so viel energieffizienter sind, wenn doch so viel Verlust durch so eine extreme Abhitze entsteht diese Energie wird doch dann nicht in Licht umgesetzt.

...zur Frage

Gleichstrom an Gleichrichter / Spannungsteiler?

Hallo zusammen,

ich bin Bastler-Neuling und freue mich dieses Forum gefunden zu haben. In einem kleinen "Predictive Maintenance" Projekt möchte ich gerne einen mit diversen Sensoren ausgestatteten Billig-Computerlüfter im Dauerlauf betreiben und dabei die Veränderung der Sensordaten beobachten. Um die Lebensdauer etwas zu verkürzen, möchte ich ihn mit etwas mehr als den geforderten 12V betreiben. Als Spannungsquelle stehen mir 24V DC zur Verfügung. Eigentlich wollte ich durch einen regulierbaren Vorwiderstand die Spannung selbst regulieren. Im Elektronikladen habe ich dann gesehen, dass es genau das schon in fertig gibt, mit integriertem Überlastungsschutz. Und mit integriertem Gleichrichter: Laut Hersteller braucht das Gerät 24V AC, der Verkäufer meinte aber, dass ich da auch mit Gleichspannung rein gehen kann. (Es handelt sich um eine KEMO Power Supply 24V AC -> 1,2 -- 30V DC, 2A)

Wenn ich jetzt aber mit den 24V DC dran gehe, fliegen Funken und das Gerät geht sofort in den Überlastungsschutz (LED leuchtet). Das zusätzlich benötigte Poti habe ich angelötet, am Ausgang hängt noch nichts dran. Die Spannungsquelle liefert definitiv 24V, hab ich nachgemessen.

Hat der Verkäufer Quatsch erzählt? Muss ich erst eine Last an den Ausgang hängen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?