Durchfall durch ekeln?! geht das?

4 Antworten

Wenn Du Dich vor dem Zeugs geekelt hast - dann war es vielleicht einfach verdorben?! Manchmal sind Lebensmittel verdorben, auch wenn sie verpackt sind und laut Haltbarkeitsdatum noch voll OK sein können. Möglicherweise war einfach die Keimzahl pro Milliliter in dem Zeugs viel zu hoch. Im Zweifelsfall lieber immer auf den Geschmack achten und auf die innere Stimme hören.

Zum einem würde ich nie auf die Idee kommen das so zu trinken (ich kenne es nur zum kochen), zum anderen ist auch... nicht gerade schlau etwas herunter zu würgen.

Ich glaub es war auch nur zum Kochen. Da stand drauf, dass es gut geeignet ist für Asiatische Gerichte und dass es gut für Coctails usw. wäre, aber dass man das nicht so trinken darf, stand da nicht.

0
@Memi94

Natürlich darf man es trinken, ist halt nur als würdest du pure Sahne o.ä. trinken.

0

Das nächste mal hörst du besser auf deinen Körper und isst oder trinkst keine Sachen, vor denen du solchen Ekel hast. Es kann aber sein, dass du dadurch Durchfall bekommen hast. Viele Sachen in unserem Körper sind durch unsere Psyche gesteuert, oft werden wir auch deswegen krank, weil Psychisch etwas nicht in Ordnung ist. Also kann es durchaus sein. Das nächste mal fragst du am besten deine Ma oder deinen Dad ob sie das essen wollen und zwingst es dir nicht rein. Liebe Grüße

Ich danke dir.

0

Ekel vor immer mehr essen - hilfe was ist das?

Hallo,

mein Essverhalten wird denke ich immer schlimmer. Als erstes, ich bin leicht übergewichtig und nein ich will nicht abnehmen, da ja leicht übergewichtig nicht schlimm ist finde ich und ich mich so auch wohlfühle.

Ich ekel mich vor immer mehr essen obwohl ich das früher oder auch noch vor ein paar Wochen oder tagen gerne gegessen habe.

Ich esse kein fleisch mehr, da es mir davon sehr übel wird, wenn ich hin und wieder mal ein stück probiere kann ich es einfach nicht kauen da es so eklig ist.

Dann habe ich mich heute voll vor den nudeln geekelt, obwohl ich gestern auch noch eine riesen Portion nudel gegessen habe, ich denke es lag an der soße, da in der soße das fleisch war.

Dann hab ich auch noch kohlrabigemüse gegessen, so die ersten paar löffel alles in Ordnung, jedoch dann nach ein paar löffel hab ich mich wieder davor geekelt und mir wurde schlecht.

Jedoch bei Tiefkühlpizza oder auch einer Wurstsemmel hab ich keinerlei Probleme.

Bei Obst hab ich derzeit auch Probleme dass zu essen.

Pudding vorhin ging, aber mir ist total übel davon sodass ich das übergeben unterdrücken muss.

Wassereis geht auch ohne Probleme.

Warum ekeln mich immer mehr Sachen bei essen an?

PS. és ist echt nervig, schon wenn ich an fleisch denke wird's mir schlecht, ich kann auch keins mehr sehen im laden, ich geh da immer ganz schnell vorbei damits mir nicht schlecht wird. ich hab auch heute nicht wirklich viel gegessen und auch kaum was getrunken.

Woher kommt den der Ekel vor essen und warum wird's mir dann schlecht vom essen?

...zur Frage

Wie viel Vertrauen habt ihr in Ärzte?

Hallo liebe Community,

mich beschäftigt seit einiger Zeit eine wichtige Frage bezüglich der medizinischen Umgangsart in Deutschland (und auch größtenteils im restlichen Europa). Ich bin selber gerade nicht davon betroffen, aber muss immer wieder den Kopf schütteln, wenn ich wieder die neusten Geschichten aus dem Krankhaus (meine Tante arbeitet dort) höre und die immer wieder kehrenden Arztbesuch-Geschichten meiner Freunde anhöre.

Wir haben inzwischen sehr viele Medikamente entwickelt, die nachweislich Krankheiten in ihre Schranken weisen können. Allerdings rutscht der Fokus bei der Behandlung immer mehr auf die schnelle Symptombeseitigung als hin zu einer grundsätzlichen Betrachtung von Körper und Geist und hin zur Krankheitsbildung. Das meine ich absolut nicht in einem esoterischen Sinne, sondern rein biochemisch und psychologisch.

So viele Krankheiten könnten generell mit mit Ernährungsumstellungen und kleinen Alltagsroutinen (Übungen für bessere Hormonausschüttungen, manchmal würde schon ein regelmäßiger Spaziergang an der Frischluft ausreichen, etc..) aus der Welt geschafft werden, den Menschen würde es das Leben so sehr erleichtern. Und an dieser Stelle bin ich mir auch sicher, dass es bestimmt einige gute Ärzte gibt, die sich sinnvoll um ihre Patienten sorgen.

Allerdings stelle ich zunehmend fest, dass Ärzte zunehmend (vielleicht auch nur aus Zeitmangel) den Menschen eher als die Summe seiner Organe behandeln, die eher den Patienten anzweifeln, wenn er die Vermutung äußert, dass ihm eine Behandlung nicht helfe. Mein bleibt gerne distanziert übersachlich und schaut, einen Termin in 5 Minuten abgefrühstückt zu haben.

Und bei "psychologischen" Probleme muss man gesondert zum einem Therapeuten, vor dem erstmal 6 Monate Warteliste winken. Psychotherapeuten sind dann oft sehr viel besser darauf geschult, das Wohlbefinden mit einfachen Mitteln aufzuwerten, mischen sich aber nur sehr selten in das Gesamtbild einer Krankheit ein, welches ja auch oft körperliche Ursachen hat. Oft werden hier zum Beispiel Bewegungs-Übungen und auch die Ernährung stark außer Acht gelassen.

Alternative Methoden von Heilpraktikern, Ayurveda-Therapeuten, etc.. bieten oft eine sinnvolle aber staatlich nicht unterstützte Mischform der Behandlung an. Diese sind auf Dauer aber weder bezahlbar noch hat man eine wirkliche Sicherheit auf eine sinnvolle Behandlung.

Pauschal auf Geldinteresse, Pharmaindustrie usw. will ich das gar nicht schieben, ich finde die Richtung einfach nur grundverkehrt und bin der Meinung, man könnte auch mal viel umfassendere Mediziner ausbilden, die den Mensch als Gesamtheit behandeln und den Blick mehr auf ganz grundlegende Heilungsmethoden richten könnten.

Wie seht ihr das? Seid ihr zufrieden mit dem jetzigen Gesundheitssystem?

Gruß, TailorDurden

...zur Frage

Durchfall nach Alkohol( ist es normal und wie lange bleibt er)?

Hallo, ich habe auf der nacht von Dienstagabend auf Mittwochmorgen sehr viel Alkohol konsumiert. Das ich mich übergeben habe und ein Filmriss habe aber um das geht es mir nicht ich wollte fragen ob das normal ist das man danach durchfall hat extrem wässrig und so lange( Donnerstag morgen)?Haben Wodka Energie und Desperados getrunken.

Bitte um Antwort

...zur Frage

Periode: Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit?

Kennt das jemand von euch? Liegt das wirklich an der Periode?

Ich solle so am 19. / 20. meine Periode bekommen....

Ich weiss jetzt nicht ob es daran liegt....mir war schon vorgestern und gestern extrem schlecht und kopfsdchmerzen....

seit heute habe ich (leichten) Druchfall, bis jetz einmal. 

 

Liegt das an der periode? oder doch ein Virus?
 

Normaler weise gehe ich nicht in Restaurants essen weil ich Angst habe mich mit MDG anzustecken.. doch gestern hab ich es gemacht und habe ANgst dass ich mich da vielleicht angesteckt haben könnten, wenn überhaupt was rum geht?

 

...zur Frage

Magengrummeln, vielleicht Druchfall?!

Hallo liebe Com. Ich glaub mein Problem ist ein bisschen fieser geworden. Mein Magen knurrt oder grummelt immer so im 1 bis 5 Minuten-Takt und das sehr laut. Dann habe ich noch so starke Blähungen, die ich mir nicht mehr zurückhalten kann, und ich schaffe es gerade noch so, sie einigermaßen langsam rauszulassen, damit da nichts nachkommt. Nach den Blähungen habe ich immer das Gefühl als hätte ich Durchfall. Und nach dem Magengrummeln/Magenknurren ist mir teilweise immer schlecht. Ich muss ab und zu auch noch aufstoßen.

Also heute habe ich folgendes gegessen:

Zum Frühstück: 1 Scheibe Brot mit Nutella 1 Stunde vor dem Mittagessen habe ich einen Eclair gegessen Zum Mittag gab es ein leicht scharfes Schnitzel, mit Mehlsoße und Kartoffeln Zum Nachmittag habe ich nichts gegessen Zum Abendbrot habe ich bis jetzt nur so um die 10 oder 15 Butterkekse gegessen, die reine Butter und viel Fett enthalten. Ich habe heute undgefähr einen Becher Erdbeer-Himbeertee getrunken mit 3 Esslöffel Zucker.

Nur habe ich ab und zu auch ein kratzen oder kitzeln im Hals das schon fast bis zum Würgreiz geht. Und das nervt mich. Ich weiß auch nicht, was passiert, wenn ich jetzt was esse oder was trinke.

Bitte helft mir wirklich!!

Denn ich habe keinen Bock die Nacht mit erbrechen und Durchfall zu teilen.

...zur Frage

Abnehmen trotz Schilddrüsenunterfunktion danke?

Hallo, ich hatte schonmal eine frage gestellt dazu das ich seit diesem sommer nicht mehr abnehmen konnte und heute sind die Testergebnisse gekommen, ich hab erfahren das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Dadurch habe ich 10kg zugenommen (nicht 15, war ein fehler in der letzten frage.) Ich würde gerne wissen ob ich durch die Tabletten die ich bekommen habe wieder gut abnehmen kann? Zu mir: weiblich, 14, 1.58m und 71.5kg.
Dankeschön schonmal für die antworten.:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?