Durchbruch durch Tragende Wand schlagen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ergänzung zur Antwort von freixen : Es ist wichtig, daß Du Stürze aus Beton nimmst und nicht die ebenfalls angebotenen Mauerwerks-Stürze, denn die sind nur für Neubauten geeignet. Falls die Wand dicker ist müssen eben zusätzliche Stürze nebeneinander gelegt werden.

Also... ja es geht.. du braucht aber einen Sturz (ACHTUNG: es gibt verschiedene!!) Informier dich im Geschäft, die helfen dir sicher weiter! Aber es geht auf jeden Fall nur die Frage wie genau musst du im Laden klären.

Hallo Karpatianer90,

die vorhandenen Antworten sind korrekt, solltest du jedoch eine größere Öffnung als > 1m planen wird es aufwändiger! Mauermeister oder Statiker fragen. Das gilt ebenso wenn über den Sturz eine Punktlast abgetragen werden muss also wenn sich ein Deckenbalken oder eine Stütze über der Öffnung befindet.

Ansonsten! Gut Holz!

Ich gehe mal von einem Durchbruch für eine Tür aus. z.B.80cm breit in 24er Mauerwerk). Dann besorgst Du Dir im Baumarkt zwei Fertigstürze 120x11x11 (11cm stark.1,2m lang und damit 20cm Auflage auf jeder Seite)

Dann zeichnest Du Dir an, wo Du die Stürze einsetzt, schneidest (wegen sauberer Kante) etwas mit der Flex an und stemmst dann etwa 15 cm tief aus. Die mittleren 80cm auch großzügig nach unten ausstemmen, sodass an beiden Seten de Auflagen (da, wo der Sturz später aufsitzt) frei stehen. Auf diese Auflagen den Sturz in Mörtel setzen.

Das Ganze auf der anderen Wandseite nochmal und anschliessend kannst Du darunter die Wand wegstemmen. (Auf Leitungen achten!).

Was möchtest Du wissen?