Durchblutungsstörungen/Diabetis/Teufelskreis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht sollte er mal zu einem Heilpraktiker gehen. Heilpraktiker gehen eine Krankheit in der Regel ganzheitlich an. Das heißt, sie "behandeln" nicht nur die Diabetes, sondern versuchen, herauszubekommen, woher die Diabetes kommt. Denn Diabetes entsteht ja nicht einfach so aus dem Nichts. Und wenn man weiß, woher es kommt, kann man vielleicht auch etwas machen, damit das jetzt nicht so weitergeht wie bisher. Das gilt übrigens auch für die Durchblutungsstörungen und die Herzprobleme.

Ich wünsche Dir und Deinem Vater aber jetzt erst einmal ganz viel Kraft, um die erneute Operation gut durchzustehen.

Arsenique82 23.07.2012, 17:22

Leider entsteht sie manchmal (Typ 1b) eben doch wie aus dem Nichts. Bei Typ 2 liegen die Ursachen im Alter (dagegen kann man kaum etwas tun) und im Übergewicht. Bei Typ 1 ist es entweder eine Autoimmunerkrankung (wo der Entstehungsgrund auch nicht ganz klar ist) oder der Grund ist idiopathsch (unbekannt). Unterstützend sind Heilbehandlungen definitiv zu empfehlen, aber eine Heilung oder Auflösung/Auffinden der Ursache ist bis heute nicht möglich.

0

Ich kann dir leider nicht helfen - Bin selbst Typ1-Diabetikerin und kann mir euer Unglück sehr gut vorstellen...

Ich weiß ja nicht ob das hilft, aber in Hannover gibt es die MHH, die sind weltweit sehr anerkannt und die haben eine Diabetesambulanz - vielleicht informiert ihr euch dort einmal. Vielleicht gibt es ja noch Möglichkeiten das Bein zu erhalten (eine reine Diabetesbehandlung wird sicher nicht ausreichen, aber diese Klinik ist auch ansonsten fachlich sehr gut und immer auf dem neuesten Stand der Forschung):

http://www.mh-hannover.de/diabetes.html

Das sind die Folgen eines seit Jahren schlecht eingestellten Diabetes. Darann kann man nicht mehr viel machen. Das einzige nur noch den Blutzucker besser einstellen lassen, damit nicht noch mehr Spätfolgen (z.B. Blindheit) auftreten. Die Nieren sind nicht vom Schmerzmittel "angeschlagen", sondern auch eine Folge der Spätschäden vom schlecht eingestellten Diabetes. Auch das Herz wird auch schon dadurch geschädigt sein.

Hallo Mobbele83,

da ich unten kommentiert habe, möchte ich Dir auch sagen, dass Ihr mein ganzes Mitgefühl habt.

Leider habe ich keine fachliche Hilfe.

lg mel.

Was möchtest Du wissen?