Durch xbeine keine kurven mehr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Leider fehlen viele Angaben wie Dein Alter. Zunächst zum Arzt.

Man kann ausgleichen durch Einlagen oder Veränderungen der Schuhränder. Sonst bleibt eben nur die Operation. Sollte man allerdings nur machen wenn es eine starke Abweichung von der geraden Achse oder permanente Schmerzen gibt.

 Sowohl ein übermäßiges Genu varum (O-Bein) als auch ein übermäßiges Genu valgum (X-Bein) können im Verlauf zu starkem Verschleiß, Überlastungserscheinungen und manchmal auch schmerzhafter Arthrose führen. Deshalb ist die rechtzeitige Behandlung wichtig, um frühzeitige Schäden zu reduzieren. Eine Beinachskorrektur wie sie inzwischen möglich ist  kann bei richtiger Indikationsstellung aufkommende  Arthrose verlangsamen und die Beschwerden deutlich lindern.

Bei einer Operation kann die Begradigung der Achse durch eine  Fixierung mit einer winkelstabilen Platte vorgenommen werden

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn?
Als ich etwa 11 Jahre alt war, hat man mir angeboten, Klammern in die Wachtumsfugen hineinzusetzen, damit die Beine nicht weiter nach innen wachsen, sondern nach außen bzw. gerade. Habs aber nie gemacht, weil ich angst vor der Operation und zu der Zeit schon genug um die Ohren hatte.... Vielleicht kannst du das ja noch machen lassen?

Ich habe auch ziemlich dolle X-Beine und bin eigentlich kurvig genug. Ich glaube, dass kommt dann eher auf die Gene, als auf die X-Beine an.

Das einzige, dass mich bis jetzt an den X-Beinen wirklich gestört hat, war damals im Sportunterricht: alle sollten ihre Füße zusammenstellen und dabei auch die Knie so fest es geht aneinander drücken.... Mit meinen Beinen geht nur das eine oder das andere, das wollte der Lehrer nur nicht so einsehen :p

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?