Durch welche Voraussetzungen schneit es im Tiefland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die bodennahe Luftströmung muss stark und kalt genug sein, dass sie sich beim Eintreffen an Deinem Wohnort übers Land noch nicht zu weit erwärmt hat, dass es zum vollständigen Aufschmelzen der Flocken aus ( "etwas" ) höheren Luftschichten kommen kann.

Bei grenzwertigen Temperaturen im Flachland bemerkst Du diesen Zusammenhang dabei am ehesten, wenn die Flocken recht dick und schwer sind in starken Schauern, es aber bei leichtem Nieseln nur regnet, oder wenn sich nur während merklicher / starker Windbewegung Schnee unter den Regen mischt.

Pro 100 Meter Höhe beträgt der Temperaturabfall in etwa 0,5 - 0,7 Grad im Mittel bei schwacher Verwirbelung der Luftmassen, bzw. nahezu ruhenden Luftmassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Öhm, wenn es unter Null Grad kalt ist wird der Niederschlag zu Schnee?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?