Durch was wird bestimmt, welche Musik man mag?

42 Antworten

Ganz einfach! Die Geschmäcker -auch bei Kleidung- sind verschieden. Wenn die Musik oder das Lied mit einem einschneidenden Erlebnis zusammentrifft, kann es eine schöne aber auch traurige Erinnerung bleiben. Wenn Eltern ihrem Kind häufig Musik in einer bestimmten Richtung vorspielen, kann man da schon hineinwachsen. Aber Gott-sei-dank gibt es auch Musik, die bei den Eltern noch nicht gefragt waren und man entscheidet sich dafür.

es ist eine Frage der Generation wie Mode teilweise. Das Hörgefühl wie Empfindung der Rythmen ist bei jedem anders. Erst wenn man einmal erst richtig reingehört hat in die Klassische Musik, wie Beethoven, Tschaikovksy, Grieg oder Sibelius und Dvorak etc. versteht man den Klang des Tones. Blues wie Rock 'n' Roll folgten, und haben auch ihre Töne woraus die Popmusik enstand. Wie Hardrock oder New Wave, Hip hop oder Heavy Metal, Punkmusik. Jazz oder Country wie Housemusik. Es ist eine Empfindung wie verstehen der Musik. Wird man älter, desto Reifer wird man wie ruhiger. Im Herzen kann man aber sein faible behalten. Es gibt Musik die nur auf die Teeniebranche bezogen sind, das ist ein Riesengroßer Markt wie Abnehmer. Die Fingerfertigkeit eines Musikers erst richtig zu hören wie zu begreifen, dauert seine Zeit.

Durch Rasse und ethnische Zugehörigkeit (Schwarze und Araber hören selten Rockmusik), die soziale Schicht- und Milieuzugehörigkeit (in der Unterschicht wird häufiger Hiphop gehört), Familie und Freundeskreis (Bildungsbürger hören häufiger klassische Musik, Jazz, Weltmusik und anspruchsvollen Pop und Rock) und durch die individuelle Sozialisation und Lebenserfahrung (weil ich mal ne Vampifreundin hatte, habe ich eine Zeit lang Gothic gehört).

Was möchtest Du wissen?