Durch was werden manche (relativ gesehen sogar viele) Menschen magersüchtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich war jetzt nur im starken Untergewicht ,mich aber als Magersüchtig zu bezeichnen würde ich nicht. Viele nutzen diese Worte so als wären es die selben, aber für mich ist das nicht so. In dem Wort "Magersucht" ist auch das Wort "sucht" enthalten. Du kannst es dir so vorstellen wie eine Droge. Irgendwann können sie ohne es nicht mehr. Sie leiden dann. Sie wollen immer mehr, also mehr abnehmen genau so wie ein drogensüchtiger immer einen härteren Rausch haben möchte.
Zu dem bin ich ein Junge. Es gibt auch Jungs die Magersüchtig sind ,aber es sind mehr Mädels und zwar von 10 Magersüchtigen ist nur einer ein Junge. Dadurch das ich in eine Psychiatrie musste ,lernte ich auch ein paar Anorexie Patienten kennen. Und daher habe ich mich sehr mit dieser Krankheit beschäftigt ,aber es selber nie wirklich erlebt. Hier werden deshalb auch ehemalige oder jetzige Pro Ana Menschen antworten. Von mir bekommst du also nur eine Antwort,die von einem Außenstehende kommt.
Es gibt viele Gründe weshalb man Magersüchtig wird. Das Umfeld zum Beispiel. Also das wir den schon von klein aus zeigen ,wer schön und erfolgreich ist. Die Barbie Puppe zum Beispiel. Sie lernen schon von klein aus ,wenn du dünn und so schön bist wie ein top Model ,dann wirst du von den Menschen anerkannt und bewundert ,zu dem wirst du sehr erfolgreich sein.
Es können aber auch andere Probleme sein. Zum Beispiel familiäre Probleme z. B. Das Vater Tochter oder Mutter Tochter Verhältnis. Wenn sie immer zu viel von einem verlangt haben. Sie wollten das sie perfekt und erfolgreich wird ,deshalb waren sie nie mit gut zufrieden sondern nur mit sehr gut. Und wenn die Person sieht ,dass etwas fülligere Frauen von der Gesellschaft nicht positiv angesehen wird ,dann wollen die meisten es auch nicht.
Es kann auch sein, dass man wegen seiner Figur gemobbt wird oder mit den falschen Menschen zu tun hatte. Es kann auch sein ,dass sie eine Diät gemacht haben ,aber irgendwann könnten sie nicht mehr aufhören.
Es läuft bei den meisten ähnlich ab. Und das verstehe ich sogar. Ich habe mal so ein Experiment gemacht um zu wissen wie die sich fühlen. Ich habe fünf Tage lang wie eine pro Ana gelebt und nur 400 Kalorien maximal zu mich genommen und Sport getrieben.Ich habe am Ende 7 kg weniger gewogen. Es läuft so ab. Sie lesen wie sie abnehmen können. Vielleicht kommen sie irgendwann auf eine pro Ana Seite. Und dort lernen die wie man schnell abnimmt. Sie nehmen ein wenig ab . Sie sehen es auf der Waage und freuen sich. Es war ein Erfolgserlebnis und das macht jemanden glücklich. Die Freunde sehen das und sagen " du siehst gut aus". Das freut sie noch mehr und sie möchte noch mehr davon. Sie macht weiter und weiter und weiter... Am Anfang waren es 1700 Kalorien und eine Stunde Sport. Das hat aber irgendwann nicht mehr gereicht und die Erfolge waren zu gering also musste sie es erhöhen. Es waren nun 1100 Kalorien und sie machte zwei Stunden Sport. Das reichte aber irgendwann auch nicht mehr. Sie fand sich immer noch zu fett, weil sie irgendwann ein verzerrtes Spiegelbild hatte.
Sie ging weiter auf 400 Kalorien und machte 4 Stunden Sport . Und sie kommt da nicht mehr raus. Sie möchte immer mehr und mehr und immer wenn sie isst ,fühlt sie sich schlecht , weil es ihre Erfolge zunichte macht. Ich denke das ich nicht mehr schreiben muss. Den Rest wird bestimmt irgendwer anderes schon ergänzt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubblefisch
14.01.2016, 22:34

Was ich vergessen habe ist... Viele Magersüchtige machen Hochleistungssport. Ballet ,turnen und schwimmen wären sowas zum Beispiel. In ballet ist das sogar so ,das man nicht zu viel wiegen darf ,wegen den Kostümen oder dem Tanz. Und wenn die Lehrer sehr streng sind ,verlangen die von jemanden abzunehmen. Es sind Sportarten wo man nicht viel wiegen darf und man seinen Körper zeigen muss. Die werden aber irgendwann ihren Körper nicht mehr so akzeptieren wie er eben ist ,weil die Lehrerin ständig sagt ,du wiegst zu viel ... Das Kostüm sieht bei deinem Outfit nicht gut aus... Du musst soviel wiegen um teilnehmen zu können. Usw . Das ist auch häufig so.

1
Kommentar von lucool4
14.01.2016, 22:37

Wow, danke für Deine ausführliche Antwort! (Soviele schreiben hier gar nicht, wie Du denkst...) Ein paar Deiner Dinge wusste ich schon, aber viele Dinge sind echt interessant und ich verstehe es ein bisschen...

Danke Dir ;)

0
Kommentar von bubblefisch
14.01.2016, 22:41

Kein Problem. Ich freue mich ,wenn ich helfen konnte. Eigentlich hatte ich auch erwartet das irgendeine pro Ana Antwort und zwar so" Pro Ana die ever <3" oder so ähnlich. Und ich teile mein Wissen gerne mit anderen Menschen ,falls es sie auch interessiert. Und über diese Krankheit weiß ich halt viel zu viel ,eigentlich würde ich sogar meinen das ich fast alles weiß. Aber das wissen zu haben ist s******* ,weshalb ich dich nun fragen möchte ,wieso Interessierst du dich dafür?

0
Kommentar von bubblefisch
14.01.2016, 22:42

For ever* verdammte Auto Korrektor XD

0
Kommentar von Thaliasp
14.01.2016, 23:23

Das Wissen können wahrscheinlich wirklich nur Betroffene haben wie ich auch eine war. Ich habe ganz vergessen zu schreiben dass ich mich exzessiv bewegt habe. Hochleistungssport habe ich nicht gemacht. Ich bin täglich 20-40km mit dem Hometrainer gefahren. Dieser hat mir jeweils noch angezeigt wieviele Kalorien ich verbrannt habe. Dann habe ich wenn immer möglich um die Treppenlifte einen Bogen gemacht. Ich bin zusätzlich noch joggen gegangen.

0
Kommentar von bubblefisch
15.01.2016, 08:01

Das habe ich auch gewusst ,aber er /sie wollte ja wissen wie man dazu kommt und ich war mir sicher das eine ehemalige Anorexie Patienten auch hier antworten wird. Das Verhalten von euch war sehr auffällig finde ich . Und es war manchmal erstaunlich was ihr alles getan habt um mehr Kalorien zu verbrennen. Am Anfang war es ja noch bewusstes Verhalten ,aber später wurde einiges sogar unbewusst getan. Eine Patientin sagte mir auch " Wenn ich kein Sport abends mache ,kann ich nicht schlafen (sie hat sowieso schon schlecht geschlafen), weil ich die ganze Zeit darüber nachdenke und ich mich danach sehne". Sie hat selbst Sport gemacht ,als sie auf den Flur geschlafen hat ,wo sie beobachtet wird. Ich fand das alles halt sehr interessant und um so mehr wissen ich hatte um so öfters fiel mir das Verhalten von denen auf. Mit einem Mädel musste ich auch immer die Treppen nehmen ,zumindest wollte sie es sehr. Ich bevorzuge aber auch meistens Treppen ,also war es mir auch egal und das diskutieren mit euch kann man auch lassen. Ihr seid alle verdammt sturköpfig. Ich kann nur sagen ,dass es eine Krankheit ist ,mit dem ich nie mehr wieder etwas zu tun haben möchte bzw. mit den Menschen.

0

Bei mir waren es traumatische Erlebnisse die mich in die Sucht rutschen liessen. Am Anfang stand der Wille, ich will nicht mehr moppelig sein. Kleidergrösse 40/42 bei 168 cm das passte mir nicht mehr und ich beschloss dass das geändert werden musste. Also begann ich mit der Diät und die Kilos wurden weniger. Ich setzte mir eine Limite und als ich die erreicht hatte war ich nicht zufrieden, also weiter. Hinzu kam noch dass ich immer ein eigenartiges Hochgefühl hatte wenn ich wieder dünner wurde. Das Gefühl hielt nicht lange, also musste ich das wieder bekommen mit noch mehr abnehmen. Viel später in einer Therapie habe ich erkannt dass ich meine traumatischen Erlebnisse verdrängt hatte und stattdessen habe ich mich immer mehr mit meinem Körper und meinem Aussehen beschäftigt. Dazu kam eine verzerrte Körperwahrnehmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucool4
14.01.2016, 22:53

Danke für Deine offene Antwort :)

0

Es gibt ganz verschiedene Ursachen für einr Magersucht. Es kann durch ein Trauma passieren und das man versucht mit dem Essen oder nicht-essen mit seinen problemen und erinnerugen umzugehen. Oder wenn man mit einer normalen Diät anfängt und sich immer weiter reinsteigert verliert man schnell die Kontrolle und will inmer mehr und durch das verzerrte Wahrnehmungsbild sehen die Betroffenen eben nichr, dass sie bereits die Kontrolle verloren haben. Virle Erkrankte sind auch Perfektionisten und grade die Kontrolle die sie durch das Essen haben (oder eher denken zu haben) scheibt ihnen sehr wichtig zu sein weil sie eben sehr ehrgeizig und zielstrebig sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kind hat mir gesagt: Weil es andere auch machen.

Glücklicherweise hat es die Magersucht überwunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucool4
14.01.2016, 22:15

Ist gut zu hören ;)

0

Was für Frauen sieht man meist im TV? In Werbungen? Wie oft liest man, dass "dicke", "pummelige" Frauen unattraktiv sind? (am häufigsten im Internet) Was wird wohl durch all solche Dinge suggeriert?

Ich denke mal, der ganze Druck von außen hat einen großen Einfluß darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucool4
14.01.2016, 22:17

Dünn sein ist das eine, aber Magersucht? Ich weiß die nehmen sich selbst dicker wahr, als sie denken, aber wenn doch bmi, die Jungs und alle anderen, wegen denen sie es machen sagen, dass sie zu dünn ist müsste das doch ankommen!?

0

Ich würde schätzen der häufigste Grund ist das "Frau werden". Das ist einfach kein Zuckerschlecken und nimmt einen nicht nur körperlich total mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?