Durch Sport verbrauchte Kalorien von den zugeführten Kalorien abziehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich würde und könnte mir das nie so kompliziert machen , aber :

Durch Sport verbrauchte Kalorien von den zugeführten Kalorien abziehen?<

Bei Deiner genauen und konsequenten Berechnung wäre das so richtig. Würde da aber pi mal Daumen arbeiten sonst wird es Stress.

Kleiner Tipp von mir : Immer erst testen ob der Körper freiwillig die richtigen Wege geht und erst dann eingreifen. Viele kommen erst nach Jahren darauf dass sie sich manchen Stress hätten sparen können. Alles Gute.

danke für den Stern

0

Das ist alles unsinn kalorien ist eine energie messeinheit die den brennwert angibt.

Und dieser wird ermittelt durchs hermetische verbrennen der nahrung das ignoriert aber völlig was du ausscheidest deinen metabolismus usw.

Und zu guter letzt bringt sport fast nix es mag die muskeln trainieren ja aber das es mehr energie freisetzt bzw fett verbrennt ist ein gerücht.

Man hat es geprüft der energie ausstoß eines ureingeborenen volkes angehörigen der den ganzen tag läuft unterscheidet sich nur um 0,03% von jemandem der den ganzen tag im büro arbeitet.

Und kalorien sind sowieso unsinn denn sie ignorieren wieviel energie der körper erstmal aufwenden muss für die chemische verbrennung im körper.

Und bevor du dich fragst was ich mit verbrennung meine:

Eine verbrennung ist oxidation mehr nicht.

Ja auch rost ist eine verbrennung.

Losgelöst von der Tatsache, dass die Frage alles andere als aktuell ist, ist deine Antwort Unsinn. Natürlich ist die Kalorienbilanz das einzige, was darüber entscheidet ob das Körpergewicht stabil bleibt, ob man zu- oder abnimmt. Dass verschiedene Faktoren mitspielen ist klar, ebenso wie manche Lebensmittel eben bei der Verwertung mehr Energie verbrauchen als andere, letztlich ist aber die Kalorienbilanz der entscheidende Punkt, und Sport kann eben sehr wohl dazu beitragen, diese ausgeglichen bzw je nach Zielsetzung negativ zu halten, sowohl Kraft- als auch Ausdauersport, mal ganz abgesehen von den sonstigen positiven Effekten.

0

sonstige positive effekte existieren aber die bis hierhin als axiom angenommene sind keine. Was auch relativ logisch wäre allein den energie bedarf bei nicht belastungs situationen zu drosseln verbraucht energie was widersinnig ist.

Zum anderen nein die kalorienbilanz ist bedeutungslos da die bausteine die 1 kalorie freisetzen von der niere komplett ausgeschieden werden kann somit ist eine kalorie keinenfalls an den körper gebunden der entscheidende punkt hierbei ist wie sorgsam man mit seinem körper umgeht und ihn durch unregelmäßiges essen nicht trainiert reserven zu bilden.

Zum anderen esse ich seit 8 jahren zwischen 2k und 12k kalorien pro tag und wiege stabil 92 kilo.

Was sagt uns das? Das ich pro tag 2 kilo ausatme?

0

Ja, wenn du 200 Kcal zu dir nimmst und dann 200 Kcal auf dem Laufband verbrennst, gleicht sich das aus.

Was möchtest Du wissen?