Durch sehr starke Problemen, kein schlaff. Und auch schmerzen überall. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wäre schön, wenn ich einfach so mit dem Finger schnippen könnte und Deine Probleme wären damit weggeblasen. Nur ist es im wirklichen Leben eben etwas anders.

Ich bin ja kein Psychologe oder so etwas. Es hat aber auch in meinem Leben schon (kurze) Zeiten gegeben, in denen ich vor lauter Stress und Problemen nicht schlafen hab können und jeden Tag starkes Sodbrennen hatte.

Mir hat es geholfen, meine Probleme aufzuschreiben, sie zu ordnen. Nicht den ganzen Berg an Problemen auf einmal anzugehen, sondern eines nach dem anderen. Nachdenken, welche Lösungen es gibt, wie Du was in Deinem Leben positiv verändern kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von delltaflo
18.02.2016, 02:01

Ja aber ich hab eher Angst das ich schädliche Psychische oder Körperliche schaden leben lang durch die heutige Problematik haben werde. Zb Konzentration Probleme oder stärkeren Haar Ausfall oder so. Mir hat mal ein Arzt gesagt Stress und Sorgen sind das 2 grösste Problem beim Krebs. Nach seine Meinung. 

0

Ich hatte auch mal so eine längere Phase. Mir hat auf lange Zeit geholfen mich eine Std am Tag hinzusetzen, meine Probleme aufzuschreiben, Informationen zu suchen, Beratungen anzunehmen und mögliche Lösungen zu notieren und diese anzugehen. Das habe ich dann wie eine Checkliste abgearbeitet (von dringend, bis weniger dringend/belastend bis weniger belastend). Umso mehr man sich mit der Thematik beschäftigt, seine Probleme angeht und Lösungen findet, umso ruhiger wird man.

Um jetzt aber kurzfristig in den Schlaf zu kommen, kann ich dir den Tipp geben mit Geräuschen deinen "Autopiloten im Hirn" abzulenken. Wenn du einen sehr belastenden Gedanken hast, der dich nicht einschlafen lässt, versuche dich auf ein Geräusch in deiner Umgebung mindestens 30 Sekunden am Stück zu konzentrieren (kann das Rauschen der Heizung oder der Lüftung im Badezimmer sein, egal was, hauptsache es ist schlicht und monoton und löst keine Gefühle aus). Lasse keinen Gedanken ran, konzentriere deine Ohren nur auf dieses Geräusch - Fokussiere dich darauf.  Meistens ist der Gedanke dann in der Intensität weg. Gegebenenfalls wiederholen und längere Phasen probieren.

Ich meine es gibt verschiedene Meditationen damit. Aber meditieren ist in solchen Phasen eh meistens ratsam (auch wenn man sich unendlich dämlich dabei vorkommt- lässt man sich darauf ein, klappt es)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?