Durch Port-Anlage einen Pneumothorax?

6 Antworten

Hallo alle zusammen. Versuche mal eine kurze Übersicht zu geben. Es gibt zwei Möglichkeiten einer Portanlage: 1. Chirurgisch, 2. Radiologisch. Der Hauptunterschied ist, dass der Radiologe nach der venösen Darstellung der V. subclavia (Vene unter dem Schlüsselbein)nach KM-Gabe die Vene punktieren muss. Der Chirurg muss nach einem Hautschnitt erst einen venösen Ast der V. subclavia suchen. Die Möglichkeit eines Pneumothorax ist bei der radiologischen Vorgehensweise gegeben (Punktion!), dabei kann die Lunge ungewollt angestochen werden und es kann sich ein Pneumothroax entwickeln. Hierbei gelangt Luft zwischen die Lunge und die Brustwand (Pleura visceralis und Pleura parietalis). Das Risikio liegt hierfür in unserer Klinik bei etwas unter 1%. Jeder Pat. wird über das Risiko eines Pneumothorax aufgeklärt. Ein Pneumothorax kann erst auch mehrere Stunden nach der Portanlage auftreten, d.h. bei der Kontrolle unmittelbar nach der Portanlage kann die Lunge noch normal aussehen. MfG

Einen Pneumothorax durch einen Port zu erzeugen, habe ich bisher noch nicht gehört. Interessant wäre zu wissen, wo der Port gesetzt worden ist und wie alt diese Patientin war.

doch das ist wirklich bei einer patientin passiert. naja den port setzt man oberhalb der brust...

0

Einen Pneumothorax durch eine Port-Anlage? Das klingt mir sehr unwahrscheinlich, oder der Chirug ist stinkbesoffen gewesen, beim Setzen! Eher ein spontaner Defekt des Lungengewebes.

In einem Wort: Quatsch!

0

Kann ich vom Krankenhaus die AU-Bescheinigung nachfordern?

Hallo

War am 25.02. im Krankenhaus wurde aber Nachmittags wieder entlassen. Ich hatte Urlaub zu dem Zeitpunkt. Nun will mein AG unbedingt eine Bescheinigung das ich im KH gewesen bin. Normalerweise Reicht doch der Krankenschein von meinem Hausarzt den ich am 26.02. bekommen habe oder wie ist das genau.

...zur Frage

Kann man HIV bekommen durch abwischen?

Wenn man in der Pflege oder im KH arbeitet und denn Patienten den Popo abwischt kann man sich dadurch infitinfizieren?

...zur Frage

Zu welchem Arzt sollte ich zuerst?

Hallo,habe den Verdacht, dass ich eine Pneumothorax habe,die Symptome sprechen klar dafür. Außerdem habe ich häufig im Liegen ein Brennen im Hals, ich tippe mal auf Reflux. Sollte ich nun zuerst zum Lungen Arzt oder zum HNO. Wenn ich meiner Mutter nämlich beides auf einmal sage, denkt sie, dass ich mir das nur einbilde, auch wenn meine Vermutung jetzt immer stimmten. Was soll ich machen? LG und danke:)

...zur Frage

Panik Und Angstzustände nach Spontan Pneumothorax?

Hallo Leute,
Ich bin 21 Jahre alt und hatte vor ungefähr einem Monat einen spontan pneumothorax. Ich lag deswegen circa eine Woche im Krankenhaus mit einer drainage. Eine OP wurde nucht durchgeführt. Ich wurde entlassen ohne Probleme aber hatte danach immernoch schmerzen, was ja normal ist. Das atmen fiel mir auch etwas schwer, ich bekam Luft - keine Frage - aber irgendwie kam es mir so vor als würde ich nicht die vollen 100% kriegen beim Atmen. Seit dem Vorfall bin ich total paranoid und richtig eingeschränkt. Ich verlasse trotzdem noch das Haus, treffe mic mit Freunden und denke mir die ganzezeit „mach dir kein Stress, wenn du so Panik schiebst wird aufjedenfall wieder etwas passieren“. Nach dem Vorfall war ich bei zwei verschiedenen Hausärzten, die mir NULL geholfen haben, einen lungenarzt der meinte dass meine Lungen gut aussehen, die schmerzen und Atemnot eventuell davon kommen dass ich zuviel rum liege und dass ich mal zum Orthopäden soll. Ich wer jetzt beim ortpohaden und der hat einfach Garnichts für mich getan, bis auf irgendeinen Termin in einer Woche für Röntgen oder sonst was. Einfach null auf meine Fragen und sorgen eingegangen, so wie jeder andere Arzt auch. Jetzt grade im Moment habe ich wieder ein heftiges Druck Gefühl auf der rechten Seite. Den pneumothorax hatte ich links, ich habe gerade panische Angst dass das jetzt auch rechts passiert, atmen kann ich noch, wieder dieses Gefühl als könnte ich nicht KOMPLETT atmen, aber wie es aussieht verrecke ich grade nicht da ich so einen fetten Text schreiben kann. Ich habe dennoch unnormal Angst und weiß nicht was dieser Druck ist, ob ich jetzt gleich wieder einen Anfall kriege oder so, ich bin heftig am verzweifeln weil ich auch komplett alleine bin, keine Freunde oder Familie die grade zu mir stehen und mir helfen kann und zur Notaufnahme fahren könnte oder so. GANZ KURZ GEFASST, kann mir jemand von Erfahrungsberichten erzählen, bei dem vielleicht auch die andere Seite aufeinmal anfing weh zu tun ohne dass es ein pneumothorax war? Oder ob das überhaupt ein pneumothorax sein könnte? Ich bin am verzweifeln und will nicht in Panik ausbrechen

...zur Frage

Drogentest im Krankenhaus ohne Wissen des Patienten legal?

Folgende Situation:

Eine 16 Jährige Schülerin besucht das Krankenhaus aufgrund starker Beschwerden, auf dem Röntgen ist ein Riss zu sehen und es besteht die Gefahr auf einen Wirbelbruch. Sie wird stationär aufgenommen und wartet auf einen MRT-Termin. Nach der ersten Nacht will der Arzt das die Patientin Urin abgibt, auf die Frage wofür denn der Urin benötigt wird antwortete er „für Untersuchungen“. Am Nachmittag hat sie den Termin und es stellt sich heraus es ist nichts, sie wird entlassen. Kurz bevor sie geht, kommt entsprechender Arzt zur Patientin bzw ihrer Mutter um der Mutter mitzuteilen das in dem Urin ihrer Tochter THC-Abbaustoffe nachgewiesen werden konnten.

Meine Frage nun: Durfte er das überhaupt oder müsste er nicht der Schweigepflicht nachgeben und absolut keine Informationen ohne die ausdrückliche Erlaubnis der Patientin weitergeben? Und wenn er es nicht durfte was kann man dagegen tun? Vielen Dank!

Lg chalk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?