Durch Pfändung gelöschter Dispo

4 Antworten

Du kannst nicht viel machen, auser mit der Bank noch mal reden, sollten sie absolut uneinsichtig sein solltest du die Bank wechseln und dein nächstes Gehalt dort hin überweisen lassen.

das Problem bleibt, denn das ist er selber

0

hallöle, den dispo müssen sie ordnungsmäßig kündigen und zwar mit einer frist von 4 wochen, außer aus wichtigem grund, alles andere geht nicht. ansonsten kannst du denen deine zusätzlichen kosten belasten. und dein gehalt einbehalten, schon gleich gar nicht. sag ihnen dass du zum gericht gehst, und zwar sofort. am besten nimm einen anwalt mit, und lass dir dein gehalt auszahlen per einstweiliger verfügung. kann sein das konto wird hinterher gekündigt, das soll musst du eh dann irgendwie ausgleichen, aber das kann man in raten sicher auch lösen. versuchs mal. mfg,

den dispo haben sie rausgenommen, weil sonst auch dieser von der pf. erfasst wird. mfg,

0

Einen Anwalt mit zur Bank nehmen? Klar, das machen praktisch alle, die kein Geld haben! Die Bank ist im Recht. Sie könnten auch einen Dispo ohne besondere Gründe kündigen. Bei einer Pfändung ist allerdings ein Grund gegeben. 

Wenn man ständig über seine Verhältnisse lebt und somit auf den Dispo angewiesen ist, kann das halt passieren.

0

ich denke auch das es aussichtslos ist denn der dispo war ja so zu sagen ein darlehn der bank...ich hatte damals auch etwas geerbt und sie haben auch ohne mich zu fragen den dispo ausgelöst.da du eine pfändung hattest frag doch mal bei der schuldnerberatung nach rat

Was möchtest Du wissen?