Durch orthopädische Einlagen Blasen laufen, was tun?

2 Antworten

Möglicherweise taugen die Einlagen nichts bzw. sind nicht richtig angepasst. Lass das doch einfach nochmal checken. Und nimm vielleicht dann auch gleich die Schuhe mit, die du zum Sport immer trägst, dann kann man im Sanitätshaus sicher schnell feststellen, was nicht stimmt.

Das war mein Notfallplan, ich wollte aber erstmal abwarten und mir Ideen anhören, wie man das anders lösen könnte, aber danke, das werde ich sicher bald machen :)

0

Ich kann dir auch nur Empfehlen zum Sanitätshaus oder Orthopädieschuhmacher zu gehen und nachschauen zu lassen was das Problem ist. Die Blasen kommen durch zu hohen druck. Aber warum du den hast kann ich dir so auch nicht sagen. Ich tippe mal darauf das die Einlagen vielleicht einfach nicht richtig im Schuh liegen und sich deshalb seitlich zu hoch drücken. Das ist aus meiner Erfahrung leider eines der häufigsten Probleme mit Einlagen. 

Ich werde mich dann bald mal zum Orthopädieschumacher begeben und nachfragen, ansonsten muss man ja auch nicht unbedingt diese Einlagen benutzen oder? Ich mein, wenn man vorher mit Geleinlagen problemlos gelaufen ist, kann man doch wohl wieder diese benutzen oder machen orthopädische Einlagen so einen gravierenden Unterschied?

0
@Aradrim

Naja, Geleinlagen bringen eigentlich gar nichts. Das Gel hat die Eigenschaft dahin zu verschwinden wo es keinen Druck abbekommt und somit eigentlich auch nur einen Dämpfenden Effekt. Wen du etwas sinnvolles machen möchtest, dann versuch doch mal Fußgymnastik. Das Trainiert die Muskeln und stärkt den Fuß. Das ist aber auch nicht das allheilmittel

1

Hey ich bin 14 jahre alt und habe plattfüße seit 1-2 jahren kann ich irgendwas machen damit die wegehen?

...zur Frage

Muskelüberlastung

Hallo;)

Ich habe an meinem linken Schienbein eine Muskelüberlastung. Mein Orthopäde hat mein Bein jetzt getappet und mir für meine Fußballschuhe Orthopädische Einlagen verschrieben. Meine Frage ist nun was kann ich zukünfig zusätzlich machen kann um eine erneute Überlastung zu vermeiden. Vorallem der Bereich Dehnübungen würde mich da interessieren ;)

lg Mcfly ;)

...zur Frage

Orthopädische Einlagen - Notwendigkeit?

Liebe gutefrage.net - Community,

folgende Vorgeschichte: Ich habe einen Senk-Spreizfuß bds.

Ich war letztes Jahr bei einem Orthopäden, der mich geschmipft hat, weil ich meine Einlagen nicht regelmäßig getragen hatte und mir damit Angst gemacht hat, dass wenn ich die Einlagen nicht in Zukunft trage, ich Arthrosen, Rückenprobleme, ... bekomme. Der Orthopäde verschrieb mir Einlagen für die Arbeits- und Freizeitschuhe.

Ich habe dann die Einlagen, die mir der Orthopäde verschrieben hat, regelmäßig getragen. Dieses Jahr bin ich allerdings bei einem anderen Orthopäden.

Dieser verschrieb mir allerdings nur Einlagen für die Arbeitsschuhe und sagte zu mir, dass er es nicht notwendig findet, für die Schuhe, mit denen ich in der Schule sitze, Einlagen zu verschreiben, da sonst die Gefahr besteht, dass sich die Füße zu sehr an die Einlagen gewöhnen. Er sagte, dass ich meine alten Einlagen behalten solle und nur dann in meine Freizeitschuhe einsetzten solle, wenn ich z.B. eine lange Wanderung oder eine Museumsbesichtigung mache. Er hat mir auch geraten, die Fußmuskulatur zu trainieren.

Mein Vater war daheim allerdings außer sich, weil er es überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass der Orthopäde mir nur eine Einlage für meine Arbeitsschuhe verschrieben hat und meinte, dass der Orthopäde mir nur eine Einlage verschrieben hat, da er auf diesem Wege mehr verdient.

Nun meine Frage: War es richtig vom Orthopäden mir nur ein Paar Einlagen für die Arbeitsschuhe zu verschreiben oder war das nur aus Geschäft? Folgenden Artikel habe ich im Internet auch gefunden: http://www.sueddeutsche.de/leben/orthopaedie-gute-geschaefte-mit-plattfuessen-1.923998

Ich freue mich hoffentlich auf viele hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Woher bekommt man "richtige" orthopädische Einlagen?

Hallo :)

ich habe schon vor etwa zehn Jahren orthopädische Einlagen verschrieben bekommen und trage seitdem Weichschaumeinlagen. Bis heute hat sich an meinem Knick-Spreiz-Senkfuß nicht wirklich etwas geändert. Ich laufe auch viel barfuß weshalb ich nicht all zu große Probleme im Alltag habe. Da viele Experten (zumindest was sich so nach einigen Stunden Internetrecherche herausfinden ließ) von weichen Einlagen abraten würde ich jetzt gerne wissen, wie man an vernünftige Plastikeinlagen kommt. Zwar steht überall dass man sich nicht mit den kassenbezahlten Standardteilen aus weichen Materialien abgeben soll aber bisher finde ich keine Infos, wo man denn etwas anderes bekommt. Suche hauptsächlich in Hamburg und Umgebung. Der Preis ist erstmal nebensächlich, möchte mich jetzt ohnehin nicht mehr auf meine Krankenkasse verlassen was das angeht und daher müssen sie auch nicht komplett bezahlt werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?