Durch Meditation keinen oder wenig Schmerz empfinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Vriolo,

aufgrund der Rückenbeschwerden, könnte allein schon die Sitzhaltung problematisch werden. Man kann es aber auch bequem sitzend z. B. in einem Lehnstuhl oder im Liegen machen.

Dann käme es natürlich auf die Art der Meditation an. Es gibt nämlich nicht DIE Meditation, sondern eine große, für Laien eher unüberschaubare Vielfalt. Was Du auf keine Fall bitte machen solltest, wäre es, Dir auf youtube ein Video anzuschauen, denn die können mit Subliminals unterlegt sein.

Gute und seriöse Kurse werden u. a. z. B. von Volkshochschulen angeboten. Das sind jedoch meist nur 'allgemein' gehaltene Meditationen. Besonders interessant für Dich, fände ich jedoch Heilmeditationen. Das können von Licht-, über Imaginations- bis hin zu speziellen Rückenmeditationen z. B. in Verbindung mit Mudras sein.

Schaue Dich am besten mal nach den Letztgenannten in Deiner Umgebung um oder suche Dir eine schriftliche Anleitung (wie gesagt keine Filmchen) im Internet oder der Literatur.

Auch das von Goodnight bereits erwähnte Autogene Training wäre gut. Aber auch Yoga, TaiChi oder ChiGong kämen in Betracht.

Eine weitere Option sind Selbstsuggestionen, wie sie z. B. Louise L. Hay empfiehlt. Ich hätte Dir ja eine rausgesucht, aber da ich weder Erkrankung noch Lokalisation kenne, ist das leider nicht möglich. Das Buch 'Heile Deinen Körper' von ihr ist aber nicht teuer. Vielleicht stehen auch einige von ihr im Net.

Alles Liebe und Gute für Dich wünscht

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Also mir ist keine spezielle Meditation zur Linderung von Schmerzen bekannt. Aber es gibt die Möglichkeit mittels Meditation das Ganze ein wenig mehr in den Griff zu bekommen. Hierzu schlage ich Dir vor das gesamte Unterfangen in 4 Programmunterpunkte zu gliedern:

  1. Meditation zur Stabilisierung.
  2. Meditation zur Distanzierung.
  3. Meditation zum Trainieren der Achtsamkeit.
  4. Meditation zum Durchdringen des Schmerzes mittels tiefer Konzentration in Begleitung von starker Achtsamkeit. Dies enthüllt die wahre Natur des Schmerzes und kann zu dessen Auflösung führen.

Programmpunkt 1 wäre die Metta-Meditation. Es heißt sie hilft dabei etwas abzukühlen, Ängste (und Mücken!) fernzuhalten, besser zu schlafen, die Batterien ein bisschen wieder aufzuladen und ein wenig die Klarheit und inneren Frieden zurückzugewinnen.


Bevor ich jetzt vollkommen ausführlich werde, wäre es nett von Dir noch ein "Lebenszeichen" zu erhalten (also damit ich weiß, dass Du noch da bist). Wenn Du mir im Profil-Bereich eine Freundschaftsanfrage schickst, kann ich Dir auch ein paar ausführliche Texte und andere Infos per privater Nachricht schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich b in unter anderem auch Lehrerin für Autogenes Training und andere Entspannungsmethoden.

 Ich würde dir sehr empfehlen eine Entspannungstechnik zu lernen. Mit Meditation anzufangen ist nicht wirklich ideal, zumal ich deinen psychischen Zustand nicht kenne und man ganz schnell an unseriöse Leute gerät.

Mit Entspannungstechniken und Dingen die einem Freude machen kann man sich von Schmerzen ablenken. Einfach weg gehen sie davon nicht.Wohl kann man sich etwas Erleichterung verschaffen und lernen mit dem Schmerz umzugehen.

Einen Schmerzspezialisten sollte man zuziehen und andere Medikamente wie Antidepressiva etc. versuchen einzusetzen. Damit ist man oftmals erfolgreicher als nur mit Schmerzmitteln.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dauerhaft Schmerzen wegmeditieren denk ich nicht, dass das geht. Für Stunden oder gar einen Tag vielleicht ja.

Rückenprobleme?
Das Rückgrat ist einzig stabil durch Muskeln. Die muss man gezielt trainieren. Die Kieser Studios bieten spezielle Trainigsmöglichkeiten an. Herr Kieser sagte mal, dass er 90% aller Rückenprobleme kurieren könne mit seinen gezielten Traininingsprogrammen und seinen von ihm und der Hochschule entwickelten Maschinen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schmerzen verschwinden zu lassen wird nicht funktionieren. Du kannst sie aber erträglicher machen indem du sie beim meditieren ganz bewusst warnimmst und dich nicht gegen sie wehrst. Dadurch wird durch etwas Übung die Identifikation mit dem Körper aufgelöst und eine höhere bewusstseinsebene erreicht.

Falls das nicht  funktioniert, kann ich dir noch etwas besseres als diese schädlichen Schmerzmittel empfehlen, und zwar Cannabis.
Es wird sowieso bald für schmerzpatienen freigegeben und ist definitiv das wirksamste gegen körperliches leiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?