Durch Krankheit abgenommen, kommt jetzt alles wieder drauf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo gruziw,

wenn Du in den letzten Monaten nur sehr wenig gegessen hast, kann es gut sein, dass Du durch regelmäßige Mahlzeiten wieder ein paar Kilos zunimmst.

Das wäre allerdings ganz normal, da Du in den letzten Monaten auch an Muskeln und Wasser verloren hast und nicht nur Fettmasse.

Du solltest die regelmäßigen Mahlzeiten deswegegn auf jeden Fall beibehalten und Dich zuerst darauf konzentrieren gesund zu werden. Vielleicht pendelt sich Dein Gewicht auch trotzdem auf dem momentanen Stand ein. Dein Körper braucht für die Genesung auch Energie, Vitamine und Mineralstoffe.

Dein BMI vor der Erkrankung lag mit 70 kg bei Deiner Größe bei 26,3. Das war im Bereich des leichten Übergewichts und ist noch kein dringender Grund zum Abnehmen. Wenn Du aber trotzdem mit Deinem Körper unzufrieden warst, kannst Du Deinen momentanen Gewichtsverlust natürlich als Motivation betrachten.

Du solltest dann aber auch Deiner Ernährung umstellen und Dich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren.

Wenn Du wieder gesund bist, kannst Du auch mit mehr Bewegung nachhelfen. Solange Du aber noch nicht fit bist, sollte Deine Genesung Vorrang haben.

Gute Besserung,

Dein Precon BCM Team

Ich habe nach privaten Problemen im September letzen Jahres 20 Kilo abgenommen und habe mein Gewicht gehalten. Das schwankt max. Mit 1 Kilo plus oder minus.

Solange du dich völlig normal ernährst und Süsskram und dergleichen nicht über alle Maassen konsumierst, solltest du dein Gewicht halten können.

Pauschalisieren kann man das natürlich nicht, aber wenn du eh Magenprobleme hast, solltest du normal essen.

Du sollst ganz normal 3-4 Mahlzeiten am Tag essen.

Natürlich wirst du zunehmen, vorher hast du ja kaum was gegessen.

Achte darauf, WAS du isst. Vermeide fettiges wie Chips und Pommes. Wähle statt dessen Reis und Kartoffeln.

Iss viel Gemüse und Obst, trinke viel. Am besten Wasser, ungesüßten Tee oder z.B. ganz stark verdünnten Apfelsaft.

Naschen ist ok. Aber in Maßen. Wenn du es dir ganz verbietest, kommt nur der Heißhunger.

Wähle Vollkorn bei Brot, Brötchen, Nudeln, auch bei Reis. Das sättigst länger und du wirst so schnell nicht wieder irgendwas zwischendurch essen.

Frühstücke! Kein Toast. Am besten Vollkornbrot oder Müsli. Obst oder Gemüse dabei.

Statt Butter kannst du Senf oder fettarmen Frischkäse benutzen.

Koche selber. Verzichte auf Knorr und Maggi, sowie auf Fertigfutter wie TK-Pizza.

Am Ende: BEWEGE dich.

Was möchtest Du wissen?