Durch Hypnose die Gefühle nehmen lassen?

5 Antworten

Sich selbst das Leben, welches das kostbarste ist was wir haben, zu nehmen ist vollkommener Unfug. Zumindest in deiner Situation. Du würdest dir nur selbst beweisen, dass du genau so bist wie du meinst zu sein. Das ist aber nicht so! Gut dass du dies auch selbst so siehst.

Obgleich du schon einiges hinter dir hast bedenke bitte, dass du noch dein ganzes Leben vor dir hast. Viele sind mit 18 noch nicht gefestigt und haben noch nicht ihren eigenen, persönlichen Weg gefunden. Mit 18 ist man zwar volljährig, aber eben noch nicht reif. Menschen die das von sich behaupten lügen oder haben selbst nichts mehr großartig zu entdecken. Also freu dich auf neue Wege und neue Entdeckungen.

Mädchen bzw. junge Frauen sind oftmals früher "reifer", neugieriger aber eben so nur das. Deren Persönlichkeit ist ebenso wenig gefestigt.

Letztendlich ist es natürlich, denn wir suchen und entdecken unsere Partner auf unterschiedlichsten Ebenen.

Vergiss das Mädchen einfach und sei gar froh, denn es schien nicht die richtige gewesen zu sein. Also geh raus, denn beim Zocken findest du keinen Kontakt. Geh raus und sei offen, neugierig. Stell dich morgens vor den Spiegel und sieh hinein. Erkenne dich als jungen, aufrichtigen und freundlichen Menschen und Mann. Da draussen ist Sie und wartet von dir gefunden zu werden. Zuhause wird das nichts.

Du hast sicher auch Hobbies, die dich raus bringen, die dich mit anderen, heterogenen Gruppen zusammen kommen lässt. Musik, Radfahren, einfach nur im kommenden Frühling im Park sitzen und den Leuten zu zusehen, joggen. Es gibt tausend Möglichkeiten, entdecke sie.

Zu deiner Idee mit der Hypnose. Das wird nix und würde dich nur noch mehr ins Unglück stürzen, denn solche Emotionen können nicht einfach weghypnotisiert werden. Emotionen sind real, gehören zu uns und formen uns. Emotionen sind das war uns definiert und ausmacht. Hypnose kann Emotionen verstärken aber nicht abschwächen. Hypnose kann dir allerdings im Rahmen mit einem Coaching helfen dich frei zu machen und dich zu motivieren neue Wege zu gehen. Das ist aber ein ganz anderer Ansatz. Mittels Hypnose kannst du dir die Motivation holen das ganze auch von einer anderen Seite zu sehen, dein Selbstbewusstsein zu stärken und offener auf andere Menschen zu zugehen. Das kann mittels Hypnose, im Verbund mit einer Verhaltenstherapie und einem entsprechenden Couching durch aus hilfreich sein. Ich sehe Hypnose immer als eine Art Katalysator, um Vorgänge anzustossen und gemeinsam zusammen in die hoffentlich richtige Richtung zu lenken.

Geht das? Wie kostspielig wird es wohl werden? Und wird es endgültig sein oder nur vorübergehend? Ich bin allgemein sehr gefühlvoll und es wäre eine Erleichterung, wenn man mir diese Gefühle für immer nehmen würde. Denn ich leide schon so lange darunter... Dankeschön für eure Hilfe!

ich glaube eher du brauchst eine Verhaltenstherapie, damit du der Dame deines Herzens näher rücken kannst.

Und ich kann mir auch nicht vorstellen das ein Psychologe mit Hexhex einfach Gefühle einfrieren kann. Dagegen ist die Psychologie machtlos.

0

Hallo!

Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich manchmal wünscht nichts zu fühlen, wenn man schlimme, seelische Schmerzen hat und nicht damit fertig wird. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Leben ohne Gefühle lebenswert wäre!

Überlege doch mal, dü könntest dich über nichts mehr freuen, nie wieder auch nicht über einen schönen Film. Du würdest absolut nichts mehr empfinden, als wärst du schon tot. Nein, das ist nichts!

Hast du schon mal überlegt, dass Schmerz und Leid da sind, damit wir die schönen Seiten des Lebens zu schätzen wissen. Ohne sie wüssten wir nicht was Glück und Freude ist.

Ich denke, du musst lernen den Schmerz und das Herzleid anzunehmen, damit du auch wieder glückliche Tage erleben kannst. Akzeptiere sie als eine Phase und versuche das Beste daraus zu machen.

Suche dir ein Hobby, du brauchst ablenkung von deinen Problemen! Ich denke, etwas künstlerisches wäre gut, wie zeichnen, malen oder ein Musikinstrument. Beim Malen kann man sehr gut seine Gefühle ausdrücken und ausleben. Dabei kommt es nicht unbedingt auf Talent an, sondern nur auf den Ausdruck.

Versuche mal ein Tagebuch zu führen über die glücklichen Momente jedes Tages. Das können ganz kleine Momente sein, wie, dass dich jemand freundlich angelächelt hat oder der Moment wenn man eine Blüte oder die ersten Knospen im Frühjahr entdeckt.

Eventuell solltest du noch versuchen eine der vielen Entspannungsmethoden zu erlernen. Ich persönlich bevorzuge autogenes Training, weil man, wenn man es einmal beherrscht, immer ünd fast in jeder Situation anwenden kann.

Wenn du magst, kannst du mir gerne schreiben.

Du bist stark, ich denke, du kommst aus dem tiefen Loch wieder heraus, in das du gefallen bist! Ich wünsche dir baldige Besserung und viel Kraft!

Gruß Lirin

Ich habe mich schon lange über nichts mehr gefreut, da würde ich nichts vermissen. Ich bekomme die Gefühle halt immer nur von einer Seite...

Habe ich schon versucht, aber es geht immer nur kurz. Ich lande immer wieder beim Leid.

Zeichnen erinnert mich zu sehr. Es müsste etwas sein, das ich drin machen kann. Ich versuchs in letzter Zeit mit Kartenhäusern, aber dafür bin ich zu tollpatschig.

Das mit dem Tagebuch ist gut.

Naja das hört sich für mich jetzt nach Humbug an ^^ Es hilft meistens auch sich einmal auszuheulen, danach ist man auch viel entspannter.

Nein ich bin schwach und stecke da noch ewig drin fest. Dankeschön.

0
@Pompejus1995

Du darfst nicht aufgeben! Versuche jeden Tag wenigstens einen glücklichen Augenblick aufzuschreiben. Um einen zu finden, der wirklich gut ist, musst du den ganzen Tag aufmerksam sein, genau beobachten, um ihn nicht zu versäumen.

Du wirst sehen, auf einmal fallen dir mehrere schöne Begebenheiten ein. Sie sind immer wieder da, du hast sie nur übersehen!

Wenn du nicht zeichnen willst, dann kaufe dir ein Set billige Acrylfarben und ein paar Pinsel. Mit Acryl kann man fast auf jedes Material malen, auch auf Spanplatten. Versuche deine Gefühle durch die Farben auszudrücken, du musst kein Talent haben und es muss auch nicht schön sein. Es ist eine Beschäftigung und eine Art der Therapie.

Was ist mit Musik? Hörst du gerne Musik? Dann mach dir einen Ordner mit Musik die gute Stimmung macht, nichts Trauriges, sondern schwungvolle Musik, die dich aufheitert und dir gefällt.

Bei mir stünde da z.B. "I feel good" von James Brown sehr weit vorne. :)) Ich bin schon ein älteres Semester.

Wenn du die Musik hörst, singe laut mit, auch wenn es falsch ist oder tanze zu der Musik. Auch das macht gute Laune und hebt die Stimmung!

Du musst langsam vorgehen, Schritt für Schritt. Überfordere dich nicht, indem du dir zu viel auf einmal vornimmst, immer eines nach dem anderen!

Wenn du lust hast, kannst du später auch mal alles miteinander kombinieren. Spiel die Musik, male und bewege dich ein wenig dazu und beobachte, wie sich deine Bilder verändern.

Ich denke, den ersten Schritt in die richtige Richtung hast du schon getan, du suchst dir Hilfe!

0

Selbsthypnose bei Angststörung und soziale Phobie (MP3)?

Kennt ihr hilfreiche und effketive Cds zum Thema Hypnose bei sozialer Phobie? Oder habt ihr selbst Erfahrungen damit?

...zur Frage

Soziale phobie überwinden möglich?

Meint ihr man kann eine soziale phobie Mithilfe einer Verhaltenstherapie insoweit überwinden, dass ein normales Leben mit freunden und sozialen Kontakten möglich ist?

So das am Ende gar keine Spuren einer sozialen phobie mehr zu erkennen sind

...zur Frage

Ist eine Angst vor Menschen (soziale Phobie) ein Fall für die geschlossene Psychiatrie?

...zur Frage

Agoraphobie mit Panikstörung, hypnose?

Hallo.

Wollte Mal fragen ob jemand bei Agoraphobie mit Panikstörung, Soziale Phobie Hypnose angewendet hat?

Wieviele Sitzungen benötigt man im durchschnitt? Und wie sind eure Erfahrungen?

Oder ist dass alles eher humbug? Denn man findet wenige Erfahrungsberichte außer in Hypnosewebseiten und da hab ich nicht so Vertrauen...

...zur Frage

Wie kann man als Asperger Autist selbstbewusster werden?

Hallo Ich bin Asperger Autist und habe wenig Freunde. Damit das ansprechen, reden, auf einen zugehen und so leichter wird, muss ich selbstbewusster werden. Damit kann ich auch erreichen, dass ich neue freunde finde. Aber wie kann man selbstbewusster werden? Es gibt auf Youtube viele videos, mit so entspannungen, träumen und selbsthypnosen. Aber hilft sowas? Oder kann man eine Therapie oder Hypnose von einem Experten machen lassen, wie man es aus dem tv kennt? MfG

...zur Frage

Das ist absolut nicht normal oder?

Es ist nicht normal so schüchtern zu sein das selbst kleine Dinge wie einkaufen (gerade Kleidung einkaufen) fast unmöglich sind, weil ich bei zu vielen fremden Menschen Panik bekomme, oder? Das ist aber noch nicht schlimm weil ich noch bei meinen Eltern lebe bin erst 17. Aber irgendwann muss ich ja selbständig werden? Und daher muss ich irgendwie meine soziale Phobie überwinden, nur wie? Wie gesagt selbst Kleinigkeiten fallen mir sehr schwer, und sowas wie Freunde das hab ich auch nicht, hatte ich auch nie. Nicht weil ich gemobbt wurde sondern weil ich Menschen möglichst meide. Ich mag Menschen nicht sonderlich und misstraue jedem. Was also soll ich gegen meine Probleme tun, gegen meine soziale Phobie tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?