Durch Hagel wurde die Dachrinne beschädigt. Aufgrund dessen kam es zum Wassereintritt im Keller.Muss die Wohngebäude aufgrund Hagel-Folgeschaden zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In den Bedingungen für Wohngebäudeversicherungen heisst es bei Sturm/Hagel i.d.R.: "a)... durch die unmittelbare Einwirkung auf versciherte Sachen ..." Also, die Dachrinne ist eine versicherte Sache.

Und weiter: "als Folge eines Schadens nach a) an versicherten Sachen ...". Natürlich sind auch die Kellerwände, -decken und -fußböden versicherte Sachen.

Außerdem ist regelmäßig das Eindringen von Regen in das Gebäude durch Öffnungen die durch Hagel entstanden sind und die ein Gebäudeschaden darstellen versichert.

Insofern, sage ich mal vorsichtig (weil nicht genau klar wird welches Wasser wie in den Keller gelangt ist) "Ja".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das die Versicherung so glaubt? Für mich kann da etwas nicht stimmen. Der Weg vom Dach zum Keller gefällt mir nicht so ganz. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolphinPB
03.08.2016, 21:37

Toller und ungemein hilfreicher Beitrag, weniger ist manchmal deutlich mehr.

1

Wenn der kausale Zusammenhang wirklich so ist wie hier beschrieben dann ja, das würde als Folgeschaden von der Gebäudeversicherung übernommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?