Durch gesunde Ernährung weniger Pickel?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Natürlich hängen deine Hautprobleme mit deiner Ernährung zusammen. Und dass deine ganze Familie ebenfalls darunter leidet, ist klar, weil ihr vermutlich die selben vererbten Schwachpunkte im Immunsystem habt. Bei einer Familie ist es der Darm, bei anderen ist es die Veranlagung zu Krebs. Sei froh, dass es deine Haut ist, Sie ist das harmloseste Organ, dass dir anzeigt, dass etwas nicht stimmt. Der Körper kann nur so gesund sein, wie deine Nahrung ist. Es ist doch logisch, dass wenn du nur Müll ist, er keine Baustoffe für gesunde Haut hat und da deine Haut das größte Entgiftungsorgan ist, wird er den Müll eben über die Haut los. Vielleicht neigst du auch zusätzlich zu unangenehmen Körper-, Fuß- und Mundgeruch. Eine weitere Möglichkeit Gifte auszuscheiden.  Ein Auto fährt auch nicht mit Marmelade im Tank:)

Klar kann dir der Hautarzt äußerlich helfen. Er wird dir im schlimmsten Fall Cortisoncreme verschreiben. Die ändert zwar nichts an der Ursache, unterdrückt aber deinen Entgiftungsprozess. Dein Körper wird sich dann eine andere Möglichkeit suchen, um um Hilfe zu rufen. Vielleicht bekommst du Kopfschmerzen, ständig Blasenentzündung, Scheidenpilze oder wenn du auch das mit Medikamenten wegdrückst irgendwann vielleicht Rheuma, Gicht oder eine andere der vielen Zivilisationskrankheiten.

Dass deine Hautprobleme im Zusammenhang mit den Hormonen stehen ist klar, aber hast du dich mal gefragt, wer oder womit dein Körper seinen Hormonhaushalt regelt? Natürlich mit den Baustoffeb, die du ihm zur Verfügung stellst. Womit denn sonst?!

Was ich dir empfehlen kann ist, versuche so gesund wie möglich zu essen. Das bedeutet wenig Zusatzstoffe, wenig Farbstoffe (sind z.B. in Unmengen in Haribo), wenig hormonbelastetes Fleisch, wenig Fertigprodukte, denn da sind zur Konservierung bakterien-, also lebensabtötende Stoffe drinn, die auch deine Darmflora kaputt machen. Mach eine Darmsanierung mit z.B. Symbioflor, Mutaflor oder ähnlichen Mitteln zur Wiederansiedelung von gesunden Darmbakterien. Iss viel Obst und Gemüse wenn geht Vollkornbrot, Kamutspaghetti aus dem Bioladen sind super lecker, süße mit Honig, koch selber, dann weißt du was drin ist. Verzichte so gut du kannst auf fettige oder zuckerhaltige Nahrungsmittel. Und wenn du dir wirklich etwas Gutes tun willst, mach die 3 Monats Kur mit gesunden Ölen, allen Vitaminen und Spurenelementen, mit lebenden Darmbakterien für deinen Dünndarm und Dickdarm, mit Magnesium und Calcium von Hypo A (Rehapaket, ODS 1 und ODS 2). Kostet für die 3 Monate allerdungs so um die 260€. Und das sind sie auch wirklich wert. Denn damit lieferst du deinem Körper alles, was er braucht und du wirst dich wundern, was plötzlich alles besser wird. Du kannst dich besser konzentrieren, bist besser gelaunt, deine Haut wird wunderschön, z.B. wird auch Cellulitis dadurch besser. Es verschwinden lästige Kopfschmerzen und ständige Blasenentzündungen....

 Außerdem würde ich mir eine homöopathisch arbeitende Ärztin suchen. Das zahlen mittlerweile sogar die gesetzlichen Krankenkassen.  Unsere Ärztin hat von Neurodermitis, Lungenentzündung über Asthma  alles ganz schnell weg bekommen. Allerdings ernähren wir uns sehr gesund und unterdrücken unser Immunsystem nicht von außen mit Schmerztabletten, fiebersenkenden Mitteln oder anderen Medikamenten.Vermeide so gut es geht Antibiotika. Nimm es nur im absoluten Notfall! Denn wie der Name schon sagt: Anti also gegen und bio also Leben. Es tötet nämlich auch sehr viele deiner gesunden, lebensnotwendigen Darmbakterien. Dein Körper ist so ein ausgeklügeltes System, lerne auf seine Signale zu hören, dann wirst du mit einer tollen Gesundheit belohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann aus Erfahrung sagen - Ja.
Früher, als ich eine Zeit lang garnicht auf meine Ernährung geachtet hab und auf meiner Waage immer mehr wurde, hatte ich total viele Pickel.
Jetzt, wo ich viel gesünder esse und sehr wenig Fast Food/Süßzeugs zu mir nehme, hab ich fast keine Pickel.
Wenn ich aber paar 'Cheat Days' mache, kommen die Pickel wieder :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ernährung hat Einfluss. Wenn du dich gesund ernährst kannst du weniger Pickel bekommen. Wenn es schlimmer wird mit den Pickeln frag mal einen Hautarzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Nicht zu viele Milchprodukte - nicht zu viel Fleisch. Und ein Tipp: Für die Elastizität der Haut ist es wichtig dass man viel trinkt. So unterstützt man die Bildung von Hyaluronsäure. Diese gehört zum Bindegewebe und sorgt für die Elastizität der gesamten Haut.

Schöne Feiertage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ungesunde Ernährung trägt auch zu Pickeln bei.
Du kannst ja mal nach einem Mittel gegen Pickel in der Apotheke fragen ;). Das hat mir auch ein bisschen geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit einem Urlaub in Belgien weiß ich ganz genau, dass Pickel und Ernährung zusammenhängen.

In Belgien gibt es ja zu allem und immer und überall Pommes. Super gute Pommes. Aber nach 3 Tagen ist meine Haut regelrecht aufgeblüht.

Ich führe das auf das viele Fett zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir nicht zuviele Hoffnungen. Akne ist hormonell bedingt, die Ernährung spielt - wenn überhaupt - nur eine sehr untergeordnete Rolle.

Du kannst es versuchen, schaden kann es nicht, aber mein Tipp ist: Gute Hautpflege, und wenn nötig ein Besuch beim Hautarzt.

Hier ein paar Tipps zur Pflege: http://www.paulaschoice.de/expert-advice/akne-pickel.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich gesund ernährst hast du mit Sicherheit weniger Pickel. Schokolade ist ganz schlecht.

Aber sehr warscheinlich ist, das nicht das Essen alleine schuld an deinen Pickeln ist.Zusätzlich sind noch Hormone, falsche Reinigung usw. schuld daran. Wenns ganz schlimm ist solltest du zum Hautarzt, der kann dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?