Durch Filme im Kopf vom Schlafen abgehalten werden ...?

6 Antworten

ALso ich stelle mir das gezielt vor um einzuschlafen. Zum Beispiel wie ich jemanden Berühmtes treffe, oder wie ein Beziehung mit irgendwem irgendwann mal aussehen wird. Dann träum ich immer total schön. Wenn du so gute Ideen bekommst schaff dir ein kleines Büchlein an in das du alles reinschreibst, dann weißt du das du auch noch später darüber nachdenken kannst und dein Kopf weiß "Aha ok dann kann ich ja schlafen, wenn die Idee gesichert ist.. :) Nur son Vorschlag..

Ist ne gute Idee, bin ich auch selbst schon drauf gekommen ;D! Trotzdem vielen Dank ;)! pLastikblume

0

hey also das ist bei jedem so bei dem einen mehr bei dem anderen weniger. bei dir ist es halt sehr intensiv, aber du solltest versuchen deine gedanken besser im griff zu haben. das klingt jetzt total komisch aber medetation ist gut.... du sollst dich jetzt nicht im schneidersitz hinsetzen und ommmmmm sagen :D versuch einfach die augen zu zumachen, und an absolut nichts zu denken du atmest ein und aus und konzentrierst dich nur auf die atmung und denkst an gar nichts .... dann kommt man runter , versuch es mehrmals ...

viel glück :)

Danke! Puuuh, da werde ich hart dran trainieren müssen, denn 1.: Wenn es mich so richtig "gepackt" hat, dann will ich gar nicht mehr aufhören, zu träumen und 2. Ich liebe es irgendwie, aber am nächsten Morgen bin ich halt total unausgeschlafen ... LG, pLastikblume

0

Passiert mir auch oft :) wenn mir der Anfang gefällt träume ich weiter wenn nicht Versuch ich's schnell zu vergessen

Warum schlafen Babys mit erhobenem Popo und dem Kopf auf der Matratze, Bauch nach unten?

Ich habe das jetzt schon öfter beobachtet, bei mehreren Babies. Mir scheint das unbequem, Baby scheint es zu mögen. Woher kommt diese Lage, ist das irgendwie auf die embryonale Haltung im Mutterleib zurückzuführen?

...zur Frage

>Ausgeprägte Fantasie<

Hallo,

Ich lag nun ne ganze weile wach und konnte nicht schlafen.

So was macht mir auch nichts aus, da ich mir immer dinge vorstelle, es ist schwer zu beschreiben, wie eine Geschichte die ich immer weiter fortfahren kann... nun frage ich mich:

Haben das viele Menschen, eine so ausgeprägte Fantasie, das sie diese im kopf wie ein film abspielen können, so lange und oft sie wollen?

Also alles ausgedacht und das ist als ob es ein film wäre, das es sie Gesichter erkennen und es sehr real ist, das sie alles mit fühlen, wen in ihrer Fantasie etwas trauriges passiert, das es dann ihre Stimmung runter zieht?

Ich weiß, eine komische frage, aber das interessiert mich, ist nicht so das ich das kann, oder nicht könnte, ist nur so das ich das gerne wissen würde.

Danke.

...zur Frage

Ist man krank, wenn Folter-Bilder einen erregen bzw. man gerne Filmabschnitte mit Gewalt sieht?

Eigentlich ist es ja nur Fantasie und man weiß, dass es in Wirklichkeit sehr schmerzhaft ist und einen nicht wirklich erregt. Die Rede ist auch nicht von BDSM, sondern es geht schon weit darüber und ist eher unnormal. Guckt man sich gerne Manga-Figuren die sehr stark gefoltert werden (vor allem Frauen von Männer an bestimmten Bereichen), erinnert einen schon fast an der Inquisition, an und erregt sich dadurch, ist das dann krank? Also wenn sich eine Person vor allem nur bei solchen Bilder erregt oder sind der menschlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange die Person sowas nicht in der Realität sehen will.

(Es ist nur eine allgemeine Frage und bezieht sich nicht auf irgendeiner Person und ich möchte auch nicht näher darauf eingehen)

Die Frage lautet, ob ein Mensch krank ist, der sich solche Bilder anschaut bzw. ob es unnormal ist, sich durch solche im Grunde abartigen Bilder zu erregen.

Menschen haben ja verschiedene geheime Vorstellungen und wenn man z. B. Gewalt im Fernseher sieht, stellt man sich auch manchmal vor, wie es weitergehen könnte. Ist man krank, wenn man sich auch gerne Szenen im Filme anguckt, wo jemand Angst hat, bedroht wird und solche Szenen sehr gerne immer wieder anschauen könnte, aber man die Realität und die Fantasie unterscheiden kann. (Man selber eher ein harmloser Mensch ist, der keine Fliege etwas zuleide tun kann.)

...zur Frage

mich selbst im Schlaf schlafen gesehen

Gestern Nacht, habe ich mich im 'Traum' selbst schlafen gesehen, also ich habe mich selbst von oben schlafen gesehen, bis Plötzlich eine dunkle männliche Stimme 'ey' rief. Ich war total verängstigt und zog meine Decke über den Kopf da ich etliche Horror filme sah wo etwas ähnliches vorkam und dann jemand starb. Nun habe ich totale Angst.. Was könnte das Gewesen sein ? Kennt sich Jemand mit Traumdeutung aus ? Hilfe..

...zur Frage

Tagträumen schlimm?

Hey. Also ich hab eine Frage. Ich habe oftmals Tagträume, in denen ich Dinge oder Szenen durchspiele, welche mir bzw. Der Person die ich in meinen träumen bin, passieren könnten. Ich spiele dann manche Ereignisse auch mehrmals durch, oder sie bauen aufeinander auf. Wie eine Geschichte in meinem Kopf. Manchmal stell ich mir auch vor wie es wäre eine Person zu sein, die ich kenne, aber das eher selten. Und ich drifte halt öfter ab z.B in der Schule, wenn ich Bus oder Auto fahre, oder auch beim joggen. Ist manchmal etwas peinlich wenn man dann grinsend irgendwo rumsitzt. Das Ding ist. Das macht mir irgendwie einfach total Spaß. Nun habe ich mich aber gefragt warum ich das mache? Kann es daran liegen, dass mein eigenes leben mich langweilt oder ich alles schlimme verdränge, und sozusagen flüchte? Bin aber eigentlich nicht unzufrieden mit meinem Leben. Ist es schlimm eine "Träumerin" zu sein? Meine Mutter und meine Freunde haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich nicht so abwesend sein sollte, und dass das bedenklich ist. aber ich sehe da kein Problem, da es ja wirklich nur in Situationen der Langeweile vorkommt und ich zwischen Realität und Fantasie natürlich unterscheiden kann. Kann das wirklich auf ein psychologisches Problem hindeuten?

...zur Frage

Warum ist mein schlaf so unglaublich anfällig für Probleme?

Hallo Ich habe seit jahren ein Problem. Wenn immer ich eine Problem habe, dass mich beschäftigt, dann kann ich nicht schlafen. Es ist fast jedes mal so, dass es mich am Tag nicht interessiert. Ich kann für eine halbe Stunde allein mit dem Hund gehen und muss nicht einmal über ein Problem nach denken, aber in der Nacht ist es anders. Ich leg mich hin und habe nichts anderes mehr im Kopf. Ein Beispiel: Ich habe mich mit 13 Jahren mal an einen Action Film erinnert, den ich mit 10 geguckt hab. Der Film war nichts besonderes für mich, aber da ich früher mich für altersbeschränkungen interessiert hab, hat es mich Nacht für Nacht beschäftigt. Ich fing schon beim Hinlegen an zu zittern und konnte nicht schlafen. Ich musste an einzelnden szenen denken, die nichts besonderes an sich hatte. Ich hatte nur den gedanken, "ab 16". Jetzt will ich wissen, warum ist mein schlaf so anfällig für Probleme. Zwar hab ich ne ganz gute lösung gefunden und zwar musik hören, aber ich bin trotzdem interessiert, warum das so ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?