Durch einen Unfall kam euer Kind zur Tode und ihr seit daran schuld?

7 Antworten

Niemand kann diese Frage sicher beantworten, der noch nicht in dieser Situation war. Man kann wohl Vermutungen anstellen, aber meist kommen die Dinge doch anders.

Es könnte z. B. der Fall eintreten, dass die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, so dass das Kind blitzschnell auf die Straße rannte, während dich oder sonstwem kein Verschulden trifft. Das alles würde mit in die Schuldfrage und ggfs. "Selbstgeißelung" einfließen.

Schuld ist immer relativ. Möge uns allen diese Situation erspart bleiben.

Mich in Therapie begeben. Unfälle können jedem passieren. Man muss daraus lernen; evtl wenn nötig andere warnen und darf sich selbst nicht verurteilen dafür, man hat es nicht mit Absicht gemacht. Es wird zwar vielleicht Jahre dauern, bis man das gelernt hat. Aber rückgängig machen kann man es sowieso nicht.

Eine gute frage, ich wüsste nicht was ich machen würde. Ich würde lange darüber denken und garantiert auch mehrere Jahre. (Bin sehr vertieft in overthinking)

Wenn das passieren würde, würde ich mir wahrscheinlich das Leben nehmen. Oder zumindest in eine sehr tiefe Depression fallen.

Solange es einem nicht passiert, kann man da nichts zu sagen.

Was möchtest Du wissen?