Durch einen Arbeitsunfall muss ich Steuern nachzahlen kann ich mir das von der BG wiederholen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann es sein, dass Du Verletztengeld bekommen hast, was als Lohnersatzleistung dem Progressionsvorbehalt unterliegt?

Kannst Du natürlich nicht zurück holen, denn diese Lohnersatzleistungen sind ja steuerfrei und werden nur für die Ermittlung des Steuersatzes für die übrigen Einkünfte herangezogen.

Nur weil Leistungen ohne Steuerabzug ausgezahlt werden, bedeutet es nciht, dass die Steuer von der Zahlstelle gezahlt werden müssen.

Du machst keine nähere Angaben - daher allgemein:

Durch den Bezug von Lohnersatzleistungen kann der Progressionsvorbehalt zu einer Steuernachzahlung geführt haben; das kann selbstverständlich nicht von der BG erstattet werden.

Deine Frage ist völlig unverständlich.

Leistungen der BG nach einem Arbeitsunfall sind einkommensteuerfrei, und sie unterliegen auch nicht dem Progressionsvorbehalt.

Also kann sich dadurch keine Steuernachzahlung ergeben.

Versteh ich nicht!

Erklär mal!

Auch ich hatte einen Arbeitsunfall, musste aber keine Steuern nachzahlen.

Kann es auch an welchen anderen Dingen liegen?

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen"

Johann W. Goethe

Was möchtest Du wissen?