Durch die Luft laufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Luft wiegt nicht nichts, sondern auf Meereshöhe 1.225 kg/m^3. Damit rechnen Flugzeugkonstrukteure.

Massen (Dein Körper und die Erde) ziehen sich gegenseitig an, in diesem Fall die Erde nur unwesenlich mehr.

Du musst Dich also aufblasen ("Posen Baby"), bis Dein Volumen so groß ist, dass die Gewichtskraft kleiner ist als die der Luft. Dann schwebst Du durch statischen Auftrieb.

Oder Du schnallst Dir Flügel an Arme und Beine und bewegst Dich wie ein Vogel; das wäre durch dynamischen Auftrieb.

Wenn Du dann noch einen Pups lässt, hast Du sogar eine von der Atmosphäre unabhängige Maschine (wie eine Rakete), die den Vortrieb liefert ;-)

Ich meine: Träum nicht so viel und pass im Physikunterricht besser auf. 

Natürlich wiegt Luft etwas. Man kann also weniger als Luft wiegen. Du kannst das nicht, aber ein Luftschiff kann das, z.B. ein mit Helium gefüllter Zeppelin. Kannst ihn auch mit Wasserstoff füllen, aber dann explodiert er halt beim kleinsten Funken.

Natürlich wiegt Luft etwas.

Und wenn du weniger wiegst, dann schwebst du. Was glaubst du wie ein Heißluftballon funktioniert?

Jedenfalls nicht so...

0
@lol515

Doch, indem die Luft im Ballon durch erhitzen weniger als die ,,Raumtemp." wiegt...

1

Wie viel man wiegt wird von der Schwerkraft bestimmt. Luft wiegt hier auf der Erde etwas, aber so wenig, dass es nicht messbar ist.

Im Weltall wiegt Luft nichts und du auch nicht.

Was möchtest Du wissen?