Durch die Einnahme von Antidepressiva high Gefühl?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

War bei mir auch so. Aber erst nach ca 3-4 Wochen. Ich war total anders musste ab alles Lachen. Grinste die ganze Zeit durch die gegend und musste wieder lachen. Das gong bei mir jedoch ziemlich schnell weg. Man hat dan einfach bessere Tage und ist nichtmehr so Belustigt. Kommt aber ganz drauf an welches Antidepressivum. Ich habe jedoch auch manchmal schlechte Tage aber das ist eher selten.

war das dann der anfang das die medikamtente angefangen haben zu wirken bzw is es nach dem besser geworden nach den Tagen des "high" sein?

0

Also da haben die dann halt angefangen zu wirken, aber dieses ständige leicht high fühlen bleibt nicht so. Das ist dann nach... 2-3 Wochen weggegangen und ich hab mit ab da ganz normal glücklich, mit weniger sorgen gefühlt. Zwischendurch hat man dann trotzdem mal nen Hänger, aber zB Suizidgedanken habe ich vielleicht noch 1x in 1-2 Monaten, und dann selbst keine krassen

0

Das High gefühl war nur am Anfang als es tu wirken begang ging aber nach nicht allzulanger Zeit weg.

0
@loligsmilit

Danke ihr beantwortet meine frage perfekt. genau das wollte ich wissen. ihr seid mir echt eine große Hilfe. 

0

leidet dein freund unter depressionen, einer bipolaren störung, einer psychose und/oder einer persönlichkeitsstörung?

was das medikament betrifft: es kommt darauf an, was für ein medikament er hat. ich gehe davon aus, dass ihm als erstes SSRI/SSNRI verschrieben wurden. diese medikamente können in wenigen fällen "high" machen. dieses "high" ist jedoch nicht mit einem "high" auf drogen zu vergleichen, eher ist man neben der spur und hat stimmungsschwankungen. allerdings normalerweise nicht so extreme wie dein freund. vieles davon ist auch ein placebo effekt in der erwartung das einem die medikamente helfen.

wie man merkt, dass die tabletten wirken? indem er sollche tiefschläge nicht mehr oder markant weniger erleiden muss. aus der ferne lässt sich dies natürlich nicht beurteilen.

er soll seinen arzt einmal auf stimmungsstabilisatoren wie lithium oder lamotrigin ansprechen.

er hatte vorher eine psychose in den ersten 2 Wochen und das hat sich jetzt lt den ärzten zu einer depression umgewandelt. 

naja i denk ma mal er ist der erste der weiß wie er sich high fühlt. denn Joints stehen bei ihm auf dem Tagesablauf. 

er meinte es war genau das gleiche gefühl. 

0

Als ich das erste mal auf Antidepressiva war, hab ich mich schon nach ca 3 Wochen komplett anders gefühlt. Hatte selten auch noch schlechte Tage, die treten aber mittlerweile kaum noch auf.
Ab der dritten Woche hab ich mich oft ein bisschen "high" gefühlt, ich saß mega oft da und hab mir einfach wegen allem den Ars*h abgelacht und hab wie ein Idiot dumm durch die Gegend gegrinst (bekam die Mundwinkel kaum noch runter).

Der Körper muss sich einfach dran gewöhnen. Ich nehme die jetzt ein halbes Jahr und es hat sich alles eingespielt. Ich hab keine "high" Tage mehr, aber auch fast gar keine Tage mehr, an denen es mir wirklich beschissen geht

war dieses gefühl dann von einem auf den anderen Tag wieder weg? weil wie schon geschrieben gestern war er ganz normal. also so wie wir ihn kennen und heute geht es ihm wieder richtig schlecht. denkt wieder daran das alles auf der Welt nichts bringt. und und und

0

Antidepressiva Einnahme vergessen, was ist zu beachten?

Ich habe schon zum 3. mal meine Antidepressiva vergessen, aber in unregelmäßig. Ich vergessenen der früh immer drauf, da ich andere Sachen im Kopf habe. Muss ich jetzt länger als 3 Wochen die Tabletten nehmen, um eine Wirkung zu sehen? Bin in der 2 1/2 Woche am Freitag ist es die 3. Woche. Sollte ich mir sorgen machen oder sonstiges? Schlafe in letzter Zeit immer so spät (letzte Woche waren noch Ferien) und in der früh einfach zu viel Stress, um an Medikamente zu denken. Habe auch schon seit einer Woche Alpträume und bauchschmerzen.

...zur Frage

Schwanger..Einnahme von Venlafaxin......

ich nehme seit 2 Wochen ungefähr das Antidepressium "Venlafaxin". Das war kurz nachdem ich meine letzte Periode hatte. Also da habe ich damit angefangen mit den Tabletten. Nun ist es so, dass ich 12 Tage nach meiner letzten Periode ungeschützen GV hatte.. ich nehme nicht die Pille. Also die Zeit wo der GV war genau die Zeit wo der Eisprung stattfindet (normalerweise). Allerdings ist es so, dass ich das Gefühl habe das durch das Antidepressiva also Venlafaxin mein Eisprung ausgeblieben ist Weil ich sonst den Eisprung an dem Schleim und an dem Mittelschmerz erkenne. Dieses mal hatte ich weder Schleim noch Mittelschmerz...

Im Beipackzettel von Venlafaxin steht das es zu Unregelmäßigkeiten bei der Menstruation kommen kann. Ich frag mich jetzt die ganze Zeit ob ich nicht doch vieleicht schwanger sein könnte. Es wäre kein Weltuntergang, auch nicht geplant aber es wäre definitiv nicht schlimm wenn es so wäre. kann es überhaupt sein das Antidepressiva die Menstruation und den Eisprung so sehr verschieben oder "blockieren"?

...zur Frage

Kann ich mich auf die Hilfe von Tabletten bei Panikattacken verlassen?

Guten Abend,

Kurzfassung meines Problems: Ich leide an Panikattacken, befinde mich in Therapie und meine Therapeutin hat mir sehr ans Herz gelegt, zu einem Psychiater zu gehen und mir Tabletten verschreiben verschieben zu lassen, damit sich mein Allgemeinzustand verbessert. Ich schätze mal, ich bekomme Antidepressiva zur täglichen Einnahme und Tabletten für den wirklichen Fall einer Panikattacke.

Ich würde gerne wissen, wer von euch Erfahrungen damit hat und ob man sich wirklich auf die Tabletten verlassen kann (ob sie in der Notsituation -> Panikattacke, helfen). Das würde mir das Leben (vorerst) sehr erleichtern und ich würde mich sehr freuen, wieder ein Stück weit normal leben zu können.

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Hilft Antidepressiva?

Hallo. Meine Psychiaterin hat mir wegen meinen schweren Depressionen jetzt Antidepressiva verschrieben mit dem Wirkstoff Fluoxetin. Ich bin bereit alles zu nehmen so lange es wirkt doch ich habe leichte bedenken bei einer Sache. Sie meinte das es passieren kann das die ersten 3 Wochen ziemlich schwierig sein können da die Suizidgedanken (die bei mir schon stark sind) noch stärker werden. Soll ich es dennoch riskieren und die Tabletten nehmen? Und wie ist das wenn sie wieder abgesetzt werden?

...zur Frage

Wie lange muss man Antidepressiva absetzen bei 4 wochen einnahme?

meine ärztin sagte mir , dass wir mein antidepressiva absetzen wielange muss ich damit rechen wenn ich 4 wochen lang eingenommen habe.

meine höchstdosis war 25mg Trimipramin

muss man da langsam absetzen oder kann man gleich absetzen?

...zur Frage

Brechreiz nach Einnahme von Antidepressiva?

Hallo.

Ich nehme seit kurzem Antidepressiva und habe direkt nach der Einnahme immer einen starken Brechreiz. Dieser hält über den ganzen Tag an. Nahrung und Getränke kann ich erst nach ca 4-5h zu mir nehmen, da ich mich sonst wieder übergeben würde.

Liegt das an den Tabletten, das ich diese nicht vertrage oder ist das normal in den ersten Wochen? Weil arbeiten kann ich mit so etwas nicht....

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?