Durch den Zoll rasen

7 Antworten

Die Kaution bist Du schon mal los. Die Strafverfolgung wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz der Schweiz wird dich aber auch hier ereilen. Du wirst dich verantworten müssen. Ich würde schnellstmöglich einen Anwalt einschalten und über eine Selbstanzeige bei der deutschen Polizei nachdenken. Wenn man sich so etwas anschafft und mitführt sollte man sich vorher mit den jeweiligen Landesgesetzen vertraut machen.

3

Ok gut dass zu wissen. Ich kooperierte ja bis zu dieser Absicherungsforderung normal mit denen und sagte zu dem eingeleiteten Verfahren aus. Die Kaution sah ich überhaupt nicht ein, weil es um einen Reizgasspray (Pfefferspray) ging, welchen ich aufgrund von schlechten Erfahrungen mit aggressiven Hunden mit mir führe. Es ging nämlich nicht darum, dass ich echte Waffen versuchte einzuschmuggeln oder Drogen schmuggele oder ähnliches. Bei sowas könnte ich eine Kaution verstehen.

0

Ich muss grinsen! Dasselbe ist mir mal passiert bei einem kleinen, aber besetzten (hab jemanden im Häuschen sitzen sehen) Übergang der Schweiz nach Frankreich...einfach durchgerauscht und schon wars vorbei...schon länger her, aber passiert is nüt...geht bei einem Übergang wie Basel-Lörrach natürlich nicht = Konsequenzen...

3

Ok ich muss auch grinsen weil ich nicht gedacht hätte dass mir jemand antwortet der das auch schon tat. ^^ Aber was meinst du mit dass es bei dem Basel Chechpoint nicht ohne Konsequenzen geht? was ist der unterschied ? zoll ist zoll oder ?

0
19
@icehusky742

Sofern Du uns hier nicht Storys erzählst (das Nagelbändli nehm ich Dir nicht ab!): in Stetten-Riehen pflegen die Zöllner, vor allem die Schweizer, einen sehr restriktiven Umgang mit ihrer Kundschaft. Die rufen nicht freundlich Stopp bitte! Wenn da einer durchbrechen möchte und es macht, ist der dran (Kennzeichen per Video usw).... . Zu meiner Schilderung: es war ein grüner, popeliger und vor allem unerwarteter Übergang, der einfach an mir vorbeigewitscht ist. Bei Deinen nächsten rasenden Grenzübertrittsgelüsten such Dir der Einfachheit halber die zahlreichen sanften Übergangsmöglichkeiten in den Wohngebieten aus... HORCH AMOL, TUTS DA NICHT ANNA TÜR KLINGLE???

0
3
@vauemes

Ja ich war leider an einem sehr großen Chechpoint. Es war halt 1 Uhr nachts und ich hatte keinerlei Ortskenntnisse um eine abgelegen Grenzpassage zu finden. Das mit dem Nagelband stimmt wirklich !!!!!!! Es macht keinen Sinn für mich sowas zu erfinden. Wenn du mir das glaubst, dass ich überhaupt durch den Zoll gerast bin warum solltest du mir das mit dem Nagelband nicht glauben ? Das Nagelband wird zwar nicht von jeder örtlichen Polizei regelmässig oder überhaupt angewendet aber es ist ganz bestimmt nicht US-only. Obwohl ich deine Zweifel gut verstehen kann weil ich selbst nicht mit einem Nagelband beim Zoll gerechnet hätte.

0

Da hast Du aber Glück gehabt, dass die da geschlafen haben. Denn wenn man sowas macht, sollte man damit leben können, dass wenn die auf Zack sind, die die Verfolgung aufnehmen und Dich zur Kontrolle von der Straße schubsen und auch ansonsten nicht zimperlich sind, bis sie Dich auf den Kopf gestellt haben.

Was möchtest Du wissen?